Seite 5 von 10 ... 34567 ...
"Gefällt mir"-Übersicht57Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RaZZor89
    Mitglied seit
    07.01.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    34.937
    Schön geschrieben

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Ich mach dass
    Wer sich davon angesprochen fühlt darf sich gern melden ich würde mich freuen ind geehrt fühlen diesen “Geiste Gamezones“ an bekannter anderer Stelle fortzuführen. Von Gamern für Gamer ohne Redaktionsmaulkorb oder PR-Korsett (ich mein damit nicht das Forum). Ich kann zwar keine Gratisspiele versprechen oder Diablo Kalender von 2012 aber wenn jm weiter diesen “Servicegedanken für Gleichgesinnte“ verfolgen möchte ist er mir herzlich willkommen, gerade die nun ehemaligen GZ-Schreibsklaven
    Geändert von Mersadion (03.11.2016 um 06:40 Uhr)
    Schwags gefällt dieser Beitrag.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Pitlobster,

    das Konzept "User für User", also der Grundgedanke, der Gamezone ursprünglich mal groß und über mehrere Jahren hinweg recht erfolgreich gemacht hat, war (und ist) richtig. Es mag ein (schwacher) Trost für Dich sein, dass es nicht an den Gamezone-Redakteuren lag, denn die haben bis zuletzt immer ihr Bestes gegeben. Seiten wie gamecaptain.de oder krawall.de, die im Content-Bereich ebenfalls stark auf User-Beteiligung setzten und konzeptionell ähnlich aufgestellt waren (Prämiensystem für aktive User u.ä.), haben bereits schon vor Jahren ihre Tore geschlossen und bei GamersGlobal lief es auch mal besser. Betrachtet man also den schleichenden Niedergang einer Seite wie gamezone.de, dann sieht man den Niedergang von User-Content-gestützten Spielewebsites insgesamt.

    Woran es lag bzw. immer noch liegt? Sicher nicht (nur) an den Betreibern dieser Seiten. Viel mehr war ich immer der Meinung, dass der Erfolg des Leitgedankens "Von Spielern für Spieler" abhängig ist von den Aktivitäten der Spieler, die sich auf einer solchen Seite angemeldet haben. Genauer gesagt vom User-Content. Das Forum, obwohl ein wichtiger Bestandteil einer jeden (Spiele-)Website, hielt ich- bezogen auf den rein monetären Aspekt - immer für nebensächlich, weil es letzten Endes die Artikel sind, die die Klicks bzw. Leser bringen und damit die Seite (und auch das Forum) finanzieren.

    In seiner Hochzeit verfügte Gamezone, neben einem vier- bis fünfköpfigen fest angestellten Redakteur-Team und fast einem ganzen Dutzend "Freie", über ca. 15-20 Power-User, von denen einige fast täglich Artikel einreichten. Spätestens ab 2010 - also noch vor der Übernahme durch Computec und zu einer Zeit als der Zoni-Shop tausende von Artikeln umfasste, materiell also sehr wohl noch Anreize zur Mitarbeit bot - ließ das merklich nach. Gefühlte 80 % aller User-Artikel kamen ab da nur noch von Goreminister und DataBase. Für mich war damals schon klar, dass die Seite Probleme kriegen würde, wenn nur einer von den beiden mal abspringen sollte. Warum so viele User-Autoren auf einmal weg waren, weiß ich nicht. An Computec und dem Zoni-Shop kann es jedenfalls nicht gelegen haben, jedenfalls zum damaligen Zeitpunkt noch nicht. Und der Hack war auch erst viel später.

    Die User sind an bestimmten Entwicklungen also nicht ganz unschuldig: Hätten sie sich Content-mäßig mehr engagiert, dann hätte Gamezone vielleicht besser dagestanden. Die Betonung liegt auf "vielleicht", denn es ist ja schon seit Jahren ein Trend weg von Texten und hin zu Videos zu beobachten. Und es gibt heute einfach wesentlich mehr Spiele-Websites als noch in den Anfangsjahren von Gamezone, das Marktumfeld ist - wie überhaupt in allen Wirtschaftsbranchen - wesentlich hektischer und aggressiver geworden usw.; das sind alles Dinge, die man bei der "Ursachen-Forschung" berücksichtigen muss.

    Professionalisierung ohne Kommerzialisierung ist IMO nicht möglich. Es sei denn, man betreibt so eine Website rein Hobby-mäßig, was bei Gamezone aber nie der Fall war, denn auch im "alten Gamezone" mussten Ladenmieten und Gehälter bezahlt werden. Qualitativ sehe ich aber keine Verbesserungen, seit die "Profis" den Spiele-Journalismus komplett beherrschen. Ganz im Gegenteil. Ich habe hier auf Gamezone schon vor über zehn Jahren Lesertests von Usern gelesen, die wesentlich hilfreicher und auch informativer waren als die Reviews vieler GameStar-Redakteure heute. Die hauptberuflichen Redakteure - wer will es ihnen verübeln, denn auch diese sind einem immer höheren Druck ausgesetzt - sind doch schon längst zu Google-optimierten Schreib-Robotern mutiert, weshalb ich mir ihre im Akkord runter getippten 4-Zeilen-Artikel, unter denen dann meist nur noch hastig irgendein 08/15-Video drangeklatscht wird, oft gar nicht mehr durchlese. Mir ist es schleierhaft, wie die Anhänger der "Professionalisierung", also die Unternehmens-Strategen in den großen Verlagshäusern, glauben, so Leser gewinnen oder wenigstens halten zu können. Ne, also echt: Das war schon mal alles viel besser.
    JoeKing, echodeck, Sly Boots und 2 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Langer Text den viele der heutigen Zielgruppe leider nicht ganz schaffen werden, musst du ein Video draus machen , aber ich würde ihn fast Zeile für Zeile unterschreiben. Merci.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von echodeck
    Mitglied seit
    12.10.2006
    Beiträge
    11.682
    Zitat Zitat von Mersadion Beitrag anzeigen
    Langer Text den viele der heutigen Zielgruppe leider nicht ganz schaffen werden, musst du ein Video draus machen , aber ich würde ihn fast Zeile für Zeile unterschreiben. Merci.
    Gegen über dir und den anderen hatte big jim mal den arsch In der Hose klar Text zu reden das war ziemlich für den arsch von euch anderen da rum zu drucksen ! Und ehrlich gesagt finde ich die Herabwürdigung deines Text Bezuges ziemlich daneben Ich bin sicherlich kein Video konsumierender arsch der nichts mehr liest und intellektuell auf der Ebene einer amöbe gastiert, du hast eine vollkommene verquerte Wahrnehmung
    Geändert von echodeck (03.11.2016 um 21:23 Uhr)

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Wo würdige ich den Text herab, ich bin ganz seiner Meinung. Das mit dem Video war eine Anspielung auf den Aspekt den BJ ja selbst aufgeführz hat, dass der Trend weg von Texten und hin zum Video geht weil die Kids heut schlicht lesefaul sind...übrigens ein Punkt den ich früher schon mit BJ diskutiert hatte und evenso wie er sehr bedaure.

    Wieso du dich da angegriffen fühlst und mich hier so angehst kann ich leider in keiner Weise nachvollziehen, vermute aber mal du hast meinen Beitrag schlicht missverstanden.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von perfect007
    Mitglied seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.726
    Zitat Zitat von BigJim Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich weiß auch schon wo: Grand Prix Rock 'N Racing – Test / Review - insidegames

    Na da hast du ja grad den allerbesten Wurf rausgesucht, aber ja, da schreibe ich seit einiger Zeit auch übrigens privat organisiert und nicht kommerziell


    Was das angebliche Rumdrucksen angeht, hab ich klipp und klar im Abschied geschrieben, dass "die Situation die weitere Zusammenarbeit mit Gamezone nicht mehr zulässt". Grund dürfte nun auch klar sein, Pitlobster verlässt als letzter GZler und Urgestein dieser Webseite das Boot und die mögliche Zusammenarbeit mit Computec, sprich die Betreuung der freien GZ Redakteure wie es Pit bis dato mit großem Engagement getan hat, ist nicht zustande gekommen. Wenn also die nötige Basis geht, alles nur noch in der Hand der Computec-Redaktion liegt und wir freie Schreiberlinge selbst unentgeltlich wie bisher nicht weiter machen können, ist das leider so. Wie gesagt, ich habe es in einem Satz zusammengefasst, indem ich eine nicht mehr mögliche Zusammenarbeit betont habe.

    Mir fiel die Entscheidung sicherlich einfacher als manch anderem hier, da ich eben eine zweite Heimat seit einiger Zeit habe und auch dort viele Reviews schreibe. Schade nur für meine Mitschreiberlinge, die vielleicht nicht ohne weiteres dieses langjährige Hobby weiter ausführen können - zumindest nicht in der Form, wie es uns Pit bis zuletzt noch bieten konnte!
    Geändert von perfect007 (03.11.2016 um 23:41 Uhr)
    Mersadion gefällt dieser Beitrag.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Zitat Zitat von perfect007 Beitrag anzeigen
    Wenn also die nötige Basis geht, alles nur noch in der Hand der Computec-Redaktion liegt und wir freie Schreiberlinge selbst unentgeltlich wie bisher nicht weiter machen können, ist das leider so. Wie gesagt, ich habe es in einem Satz zusammengefasst, indem ich eine nicht mehr mögliche Zusammenarbeit betont habe.
    Dafür kann man auf Gamezone wenigstens noch eigene Lesertests einreichen, wie jüngst wieder Sly Boots und Corlagon. Weiß allerdings nicht, wie lange noch. gamesaktuell.de (ebenfalls Computec) hat genau denselben Editor zum Einreichen von User-Artikeln. Nur hat man ihn dort offenbar bereits vor einiger Zeit deaktiviert.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von piko
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    Schwabing west
    Beiträge
    6.932
    Zitat Zitat von BigJim Beitrag anzeigen
    (...) Gefühlte 80 % aller User-Artikel kamen ab da nur noch von Goreminister und DataBase.(...)
    Hier muss ich kurz einhaken, zumindest was mich betrifft, ist durch den "Battle" zwischen Data und Gore schlicht die Motivation, selber News einzureichen, flöten gegangen. Das ist garnicht gegen Gore und Data gerichtet, auf keinen Fall. Aber meinem Gefühl nach ist die Qualität durch dieses "erster sein" schon etwas nach unten gegangen. Was nicht heißen soll, dass Data und Gore die Seite runtergezogen haben, nein, sie haben das Ganze auch nach der Übernahme am Laufen gehalten. Aber ich für mich fand es schlicht sinnlos, News zu schreiben und "Arbeit" reinzustecken.
    Corlagon gefällt dieser Beitrag.
    Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher dass ich es schaffe!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    31.650
    Das war damals auch einer der Gründe warum ich etwas aufgehört habe. Man hatte faktisch kaum noch eine Chance erfolgreich einen Artikel einzureichen, wenn man sich nicht Nachts zwischen 0 und 3 Uhr an den PC gesetzt hat, um die letzten News des Tages von den amerikanischen Kollegen ins Deutsche zu übertragen. ^^
    Spiele gerade: zu viel viel zu viel

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •