Seite 4 von 10 ... 23456 ...
"Gefällt mir"-Übersicht57Gefällt mir
  1. #31
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von perfect007
    Mitglied seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.726
    Danke danke ... Kann ich nur sagen, von so vielen. Und das obwohl ich kaum mehr im Forum aktiv war ...
    Ich werde noch weiter Tests schreiben, aber halt leider nicht mehr für die Gamezone. Wie gesagt, großes Dank an Gamezone, denn ich habe nicht nur die Tests gemacht und entsprechend die Spiele gezockt, sondern Freundschaften gefunden und auch viel Erfahrung gesammelt.

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Zitat Zitat von perfect007 Beitrag anzeigen
    Ich werde noch weiter Tests schreiben, aber halt leider nicht mehr für die Gamezone.
    Ich glaube, ich weiß auch schon wo: Grand Prix Rock 'N Racing – Test / Review - insidegames


  3. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Ist doch kein Geheimnis, schon länger sogar.

  4. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von piko
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    Schwabing west
    Beiträge
    6.928
    Naja, was soll ich sagen, ich spekuliere mal wild drauf los: Computec interessiert es einen Scheiß ob hier jemand die Seite aufruft weil er Gamezone haben will. Computec hat keine Lust auf dieses Konzept dass die Inhalte von den Usern erstellt werden. Computec macht es sich wahrscheinlich einfach und veröffentlich hier Content den es schon auf den anderen Seiten gibt, ohne großen Aufwand. Die Seite ist schlicht nicht profitabel.

    Und nein. Entgegen der damaligen Behauptung dass GZ von Computec profitiert, inhaltlich und qualitativ, nein, diesen Eindruck hatte ich nie. Die Hauptseite hab ich in den letzten Jahren vielleicht gerade mal ein dutzend Mal angesteuert, mein Bookmark führt direkt ins Forum, wenigstens das ist noch etwas vertraut.

    Es soll jetzt hier kein Computec-Gebashe werden, aber die Leute, die gehen dürften mMn ruhig klarer Stellung beziehen was die Gründe angeht. Mir liegt es auch fern, die Mitarbeiter von Computec zu kritisieren oder zu verdammen, diese Leute sind mit Sicherheit genauso leidenschaftlich bei der Sache sind wie Pit&Co. Aber, wie gesagt, das schöne Konzept von GZ ist gelaufen.
    Geändert von piko (02.11.2016 um 21:16 Uhr)
    MagZero, Tschoebster und Alexokrat gefällt dieser Beitrag.
    Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher dass ich es schaffe!

  5. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Wir haben in unseren jeweiligen Abschiedstopics doch Gründe angeführt

  6. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von piko
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    Schwabing west
    Beiträge
    6.928
    Aber nicht die, die ich lesen wollte
    partykiller gefällt dieser Beitrag.
    Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher dass ich es schaffe!

  7. #37
    mko
    mko ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von mko
    Mitglied seit
    02.07.2008
    Ort
    /dev/null
    Beiträge
    3.035
    Ja, es ist schon auffällig, dass jeder zeitgleich diesen Entschluss getroffen hat. Die Gründe mögen alle stimmen und jeder hat sicher schon länger überlegt, wie lange er es noch machen möchte.
    Aber ich bekomme das Gefühl nicht los, dass es dafür einen unmittelbaren Auslöser geben muss, der das erst richtig losgetreten hat, und das da noch was anderes ins Haus steht...

  8. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Zitat Zitat von piko Beitrag anzeigen
    Aber nicht die, die ich lesen wollte
    Ok, ct zahlt zu wenig und es gibt nur noch Nutten Ü25. Völlig inakzeptabel

    Spaß beiseite, was,die Gründe angeht kann ich nur für mich sprechen, aber ja dass es zeitlich korreliert hat mehr oder weniger den selben Grund eben dass GZ nun “komplett“ in ct Regie läuft und man mit vier Freien offenbar nicht weitermachen wollte (und ich bezieh mich jetzt nur auf die regelmässigen Schreiber, nicht bös gemeint gegenüber Kollege tom31ush usw der zb nur einmal im Jahr die Sportupdates testet). Um das System fortzuführen hätten es mehr sein müssen wobei ich nicht versteh was,daran das Problem ist ob es nun 4 oder 8 Leute sind. Ausserdem wusste man nicht so recht wie man die “Qualitätssicherung“ gestalten sollte. Nachdem dann längers keine Rückmeldung mehr kam und Kollege JannLee seinen Abschied bekannt gab, hab ich für meinen Teil auch entschieden ct die Entscheidung abzunehmen statt noch länger in der Luft zu hängen und mich nach was neuem umzusehen.

  9. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    Zitat Zitat von mko Beitrag anzeigen
    Aber ich bekomme das Gefühl nicht los, dass es dafür einen unmittelbaren Auslöser geben muss, der das erst richtig losgetreten hat, und das da noch was anderes ins Haus steht...
    Das Hauptproblem dürfte darin bestehen, dass Computec - so jedenfalls meine Einschätzung - an einer intensiven Pflege dieser Seite kein Interesse mehr hat und das "Projekt Gamezone" auslaufen lassen will. Unter dem rein administrativen/technischen Aspekt wird GZ faktisch nur noch am Rande betreut. Redaktionelle Inhalte gibt es hier inzwischen kaum noch (man werfe z.B. einen Blick auf das "Newsaufgebot" der letzten Tage) bzw. keine, die nicht auch auf pcgames.de, gamesaktuell.de usw. zu finden wären. Aber es existiert kein Gamezone-exklusiver Content mehr, d.h. es gibt mittlerweile keine Artikel, die von GZ-Redakteuren (die es ja quasi nicht mehr gibt, Pitlobster war praktisch der letzte) oder User-Schreibern kommen würden, von dem ein oder anderen Lesertest oder der ein oder anderen User-News, die aber allein schon rein zahlenmäßig unbedeutend sind, mal abgesehen.

    Es wäre wünschenswert, wenn die Seite auch in redaktionell nicht-betreutem Zustand zumindest "on" bleiben würde, damit man als Leser weiterhin Zugriff auf die Review-Datenbank hat. Diese gehört nämlich nach wie vor zu den umfangreichsten Videospiel-Review-Archiven im gesamten deutschsprachigen Raum. Diese Masse an (Leser-)Test ist auch der Hauptgrund dafür, warum ich mich seinerzeit überhaupt hier angemeldet habe. Ich fände es sehr schade, wenn diese vielen Reviews komplett aus dem Netz verschwinden würden, wie es seinerzeit z.B. bei der Einstellung von Krawall.de der Fall war.
    Alexokrat gefällt dieser Beitrag.

  10. #40
    ehemaliger Redakteur
    Avatar von Pitlobster
    Mitglied seit
    30.09.2001
    Beiträge
    9.654
    BigJim,

    ich führe das auf die „Professionalisierung“ in dieser Branche zurück. Die Gamezone entstand einst aus dem Wunsch heraus, den Kunden unserer Ladengeschäfte eine Stimme zu geben. Als Betreiber mehrerer Videospielgeschäfte in München wussten wir, dass es niemanden gab der mehr über Spiele wusste, als die Käufer unserer Spiele. Wir kannten sie ganz genau. Diejenigen, die unglaubliche Summen für japanische Importe ausgaben. Diejenigen, die unbedingt das neueste N64-Modul brauchten und deswegen schon um 6 Uhr Morgens anstanden. Diejenigen, die damals noch wirklich wertvolle Special-Editions kauften, die sie niemals auspackten, sondern verschweist in ihre Vitrinen stellten.

    Der Grundgedanke Gamezone zu schaffen war es, all diesen Profis eine Stimme zu geben. Wir waren damals keine gelernten Redakteure, wir waren Videospielbegeisterte und Internetpioniere. Wir hatten keinerlei Kontakte zu irgendwelchen PR-Fuzzies. Wir waren beseelt von dem Wunsch das Wissen unserer Kunden zu kondensieren. Wir wollten, dass unsere Leser von der massigen Erfahrung unserer Kunden profitieren können. Die Idee dahinter war recht einfach. Lasst uns ein Portal schaffen, in dem all diese erfahrenen Spieler ihre Erfahrung mit allen anderen teilen können. Und damit sie dies auch fleißig tun, wollen wir sie mit dem belohnen, was sie am meisten lieben, Spiele.

    Der Grundgedanke an Gamezone war also von Anfang an, dass nicht wir die meinungsgebende Macht sind, sondern dass die Spieler die Profis sind. Wir dachten uns, lasst die Spieler sprechen, die wissen doch am besten, was sie hören wollen, was sie erfahren mögen. Als Spieler interessiert mich doch am meisten, was andere Spieler denken und erfahren.

    Auch jetzt noch vertrete ich diesen Gedanken, dass ich mir von niemandem mit einer bestimmten Berufslaufbahn vorschreiben lassen muss, wie gut oder wie schlecht ich ein Spiel zu beurteilen habe. Mich interessiert, was der Gamer denkt, der dutzende Stunden in ein Spiel investierte, der nicht irgendwelche PR-Statements gelesen hat, sondern der sich mit dem Produkt selbst beschäftigte. Ich will wissen, was die Leute in den kleinen Gruppen vor den Videospielgeschäften reden, warum sie für in der Luft zerrissene Spiele trotzdem viel Geld ausgeben, oder warum sie gehypten Titeln den Rücken zukehren.

    Das ist es, was die Gamezone einst beseelte. Und eine Zeit lang waren wir damit ziemlich erfolgreich. Aber der Druck unter dem heutige Videospielredaktionen stehen, ist ein ganz anderer.

    Trotzdem, noch immer stehen vor den Videospielläden diese kleinen Gruppen der Profis. Die Sammler, die Streamer, die Gamer und diejenigen, die Komplettlösungen erarbeiten. Die Zukunft wird zeigen, wer sie vertreten wird können.

    Pit
    JoeKing, echodeck, mko und 11 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •