Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von dorgard
    Mitglied seit
    29.11.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.983
    Wenn wir jetzt von Geschmack sprechen, dann war sicherlich jedes Jahrzehnt ansprechender, als die kitschigen 80er. Dennoch waren die 80er die Zeit der Gitarrenhelden. Yngwie Malmsteen, Steve Vai, Eddie Van Halen, Downing/Tipton, Slash, Hammet, Satriani, Brian May, Ritchie Blackmore, Michael Schenker.

    Auch wenn einige in den 70er schon aktiv - oder bereits populär - waren, haben eine Vielzahl dieser Gitarristen in den 80er ihr Karriere-Highlight erlebt.

    Gerade der Hard Rock und Heavy Metal der 80er lebte doch von den Flitzefingern, die sich alle gegenseitig überbieten wollten. Und das war neben der Pop-Geschichte die Musik dieses Jahrzehnts und alles andere als Spartenmusik. Erst jetzt ist Metal wieder ähnlich populär (oder vielleicht schon populärer) wie zu dieser Zeit.
    PC - PS4 - PS Vita - XBox 360 - PSP - GBA - Retro Freak - Game Boy
    PSN: x8BitLegendx

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von perfect007
    Mitglied seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.726
    Ich kopiere einfach mal meinen Kommentar aus der einen News rein, da er so ziemlich auch auf dein Thema zutrifft:

    Tom31ush meinte:
    aber egal, mag ja sein, dass die Auswahl in dem Game dürftig ist, dies allerdings mit dem Jahrzehnt zu begründen ist und bleibt - wie schon mal gesagt - Blödsinn.
    Ich hab im Video nicht umsonst dazu gesagt, dass man sich auch das Review anschauen sollte und da gibt es eben ein Abschnitt, wo es heißt (ich zitiere): „Aber wir wollen die schwache Auswahl von "Rock the 80s" gar nicht mit der unglücklichen Wahl des Jahrzehnts begründen, denn auch wenn die Gitarrenmusik dem Synthie-Pop weichen musste, so gab es auch in den 80er Jahren einige Bands und Sänger, deren Namen auch heute noch bekannt sein dürften. (...)“

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von dorgard
    Mitglied seit
    29.11.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.983
    In den 60er/70er war die Musik nach deutlich mehr von Inhalten, als von Virtuosität geprägt. Auch wenn es in den 70er bereits begann, daß zunehmend die Spieltechnik und damit verbundene Experimente in das Rampenlicht rückten, waren es doch die 80er in denen Spieltechniken wie Sweep Picking und Stile wie die Neoklassik populär wurden und den spieltechnischen Anspruch in den Vordergrund rückten.

    Der Punk Rock war eher als eine Gegenbewegung zur Hippie-Kultur zu verstehen, auch wenn der musikalische Aspekt teilweise eine Trotzreaktion auf die zunehmende Komplexität der Rockmusik war.

    Wenn man sich die Vorbilder der Gitarristen von heute ansieht, dann haben Leute wie Randy Rhoads, Kirk Hammet, Slash oder gar moderne Gitarristen wie Zakk Wylde und Alexi Laiho einen weitaus grösseren Stellenwert und Einfluss auf den Nachwuchs, als Legenden wie John Lee Hooker, J.J. Cale, Jimmy Hendrix, Eric Clapton, Jeff Beck und co.
    Eine Ausnahme stellen hier Gitarristen wie Tony Iommi oder Ritchie Blackmore dar, die es geschafft haben ihren Sound und ihr Image den Erfordernissen des jeweiligen Zeitgeistes anzupassen.

    Das Klischee der Gitarrenhelden ist aus heutiger Sicht, allein schon durch die markante Selbstdarstellung, nicht der 70er Gitarrist mit Schlaghose und Mittelscheitel, sondern vielmehr der Haarspray Poser mit der Doubleneck-Gitarre vor einer Hintergrundkulisse, bestehend aus Marshallwänden.
    PC - PS4 - PS Vita - XBox 360 - PSP - GBA - Retro Freak - Game Boy
    PSN: x8BitLegendx

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von karaokefreak
    Mitglied seit
    08.11.2001
    Beiträge
    2.473
    keines zweifelt hier Vai und de lucia und wie sie alle heußen in ihrer musikalität an, aber das sind (wie in jedem Jahrzehnt) Ausnahmemusiker.
    Ich hör auch Frank Zappa, erwarte aber auf keiner Musikkompi oder einem musikspiel stücke von Zappa, weil er einfach nicht massentauglich ist. So muss man das auch bei diesem Spiel sehn. Es wird nie ein Guitar Hero mit den" spanish guitars" oder dem berühmten "Mediterranien Sundance" geben , auch wenns geil wäre.

    Die "massenmusik" der 80er war musikalisch ziemlich anspruchslos. Es gibt IMMER ausnahmen ,klar, aber ausnahmen kann man bei Guitar Hero nicht reinnemen, snst verkauft es sich ned.
    Und das das stereotyp vom Gitarren helden bei den 80er Gitarristen läge, wag ich doch arg zu bezweifeln, denn Gitarren zerschlagen, verbrennen etc. kommt alles von Hendrix, mit den Rückkopplungen spielen etc von den "who" bzw. Pete Townsend. Van Halen konnte in den 80ern durchaus was reißen, durch das tapping, aber er ist wohl noch der massentauglichste gewesen.
    Von den Figuren in Guitar Hero ist eine großzahl in den Jahren 70-80 zuhause (Bassisten mit Hippiebärten , Punk-Mädels, ein Iggi-Pop verschnitt, ein George Harrison verschnitt usw). Da gibts auch den metalligen Lars Umlaut usw, aber die gehören da nur der komplettierung halber hin.

    Es gibt kein Jahrzehnt, in dem es nur schlechte Musik oder nur eine Art von Musik gab, aber es sollte eigntlich deutlich sein, dass es in der Gitarrenbasierten Musik der 80er ziemlich einseitig zugeht. Damals , so zwischen 85 und 89, sprach man wirklich vom "Untergang der Rockmusik"

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von maximus1911
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    13.526
    Na ja, dass die 80er so ziemlich in jeder Beziehung nicht das "geschmackvollste Jahrzehnt" (hab so gut wie alle Photos aus dieser Zeit konfisziert, damit die nicht bei irgendeiner Feier auftauchen *schauder*....). Aber immer noch hätte dieses Jahrzehnt noch immer mehr als genug hergegeben an Material - ich meine 30 Songs könnte ich allein schon locker füllen mit Namen. Und am Ende der 80er Jahre gings dann wieder voll los mit "Gitarren". Wenn ich denke wie lange ich da allein von "Guns n' Roses", "Bon Jovi" und Kollegen begleitet wurde.....das hat wirklich jeder gehört, sprich absoluter mainstream. (Einer meiner Lieblingstitel bei GH 2 ist sowieso "Sweet child o' mine" - absolut funny). Daneben noch ACDC (bis Mitte der 80er), Metallica, Skid Row, Alice Copper (kam auch zurück), ZZTop, und und und........ mir fallen da dutzende Titel ein die einfach nur extremen fun machen könnten auf der Plastikklampfe.
    Somit bin ich NICHT unbedingt der Meinung dass die 80er nichts hergeben würden - für ein oder 2 Spiele hätts dreimal gelangt !! Dahingehend geb ich perfect007 NICHT recht. Dass so gut wie jedes Jahrzehnt besser geeignet gewesen wäre und dass die Auswahl wieder mal so eine typische "Wir versuchen für jeden was zu haben"-Partie ist. Da stimme ich aber voll und ganz zu. Ebenso mit der Freude dass die 80er vorbei sind....

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von perfect007
    Mitglied seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.726
    Man muss vorsichtig sein, denn nicht jede Band war in den 80ern erfolgreich Guns n' Roses kamen Anfang der 90er, die CDs sind glaub ich 91 und 93 erschienen. Die meiner Meinung nach bekanntesten Songs von AC/DC stammen leider auch nicht aus den 80ern (Highway to Hell war 79 in den Single Charts und Thunderstruck tauchte 90 auf) - Aber die Band fand ja trotzdem eine Erwähnung und warum eben solche Songs in GH 80s fehlen. Schön, dass man solche Bemühungen und Gegendarstellungen dann komplett unter den Tisch kehrt (bzw. missachtet) und ein Review deswegen für Scheiße bewertet. Und ja, es war vielleicht gewagt gesprochen, dass andere Jahrzehnte besser geeignet gewesen wären, aber ich habe 1) nur zwei Beispiele genannt und 2) dies nicht derart allgemein gemeint, dass nun JEDES andere Jahrzehnt besser gewesen wäre. Vielleicht verstehen manche auch unter der Aussage "schwieriges Jahrzehnt" was falschen, was eigentlich nur andeuten sollte, dass man als Entwickler eines solchen Spiels einfach Mühe hat, eine wirklich gute Compilation zusammen zu stellen.

    Es ist aber echt lustig, wie man der einen einzigen Aussage, dass die 80er Jahre schwierig für eine Musikauswahl eines Guitar Hero sind, so viel Gewichtung geschenkt wird, obwohl mehrfach im Text auch realiviert wird, dass es durchaus Künstler und Songs in der Zeit gab, die es wert gewesen wären. Nur, schaut euch die Liste der Songs an, SPIELT das Game, dann werdet auch ihr feststellen, dass die Vorgänger deutlich mehr Spaß gemacht haben. Ich bin da definitiv nicht der einzige Redakteur, der zu dieser Meinung gekommen ist. Weltweit hat der Titel deutlich schlechter abgeschnitten, was überall auf die schlechte Auswahl an Musiktitel und der zu kurzen Songliste geschoben wurde. Und ich steht zu der Aussage: Guitar Hero 80s wurde nur zweimal auf Schwer und Profi durchgespielt und damit Ende. Der Titel wird nicht mehr angerührt, da lege ich doch lieber GH 2 ein und spiele, oh welch Wunder, Ohrwürmer wie Sweat child o' mine! Tja, denn eben diese "ohrkompatiblen" Songs gibt es auf der 80s Scheibe kaum (Was nun wiederum nicht heißen soll, dass es sie in der Zeit nicht gab - siehe Review!!!!!).

    Ich merke mir: Wie damals bei den Tanzspielen im Fazit immer den Satz "Über Musikgeschmack lässt sich bekanntlich streiten und daher muss jeder für sich selber entscheiden, ob ihm die Auswahl dieses Musikspiels gefällt" hineinschreiben. Lässt man diesen einmal aus, meckert gleich wieder jeder Anhänger der Musikzeitgeschichte

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von alpha_omega
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Beiträge
    3.061
    Hm, das artet ja langsam zu nem Generationskonflikt aus. Also ich konnte mit den 80ern ehrlich gesagt mehr anfangen als, mit den 90ern oder den 70ern. Mir sind Waver, Popper und Punker auf alle Fälle lieber, als Hippies oder solariumgebräunte Technofreaks. Das soll jetzt aber kein Angriff auf diese Randgruppen sein ;-)

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von CharLu
    Mitglied seit
    12.12.2001
    Beiträge
    11.741
    Sorry Alex, aber jetzt kann ich meine Klappe nicht mehr halten .. das ist komplett falsch was Du da schreibst! Angefangen bei den Gunners, die angeblich Anfang der 90er erst bekannt wurden oder Erfolg hatten? Weit daneben, da löste sich die Band schon fast wieder auf! Allein ihr Song "Paradise City" ist eine Hymne der 80er Jahre und war auf dem 1987er Album "Appetite for Destruction" zu finden!

    AC/DC nur in den 70er erfolgreich oder Hymnen nur in den 70er Jahren? Falsch .. allein das (auch nach Guiness Buch der Rerkode) meistverkaufte Album der Welt ist nicht nur aus 1980, sondern auch von AC/DC > Back in Black! Zudem haben AC/DC weitere Alben und Songs in den 80er Jahren veröffentlicht; Beispiele: Who made Who?, Soundtrack Maximum Overdrive (hier bekannt als Rhea M - Es begann ohne Vorwarnung), Blow Up your Video, Fly on the Wall, Flick of the Switch, For those about to Rock. Alles erfolgreiche Megaseller inkl. erfoglreicher Singleauskopplungen. So, und jetzt wiederhole Deine Aussage! :0 Gleiches gilt u.a. auch für Black Sabbath, Kiss und Co..

    Generell ist Musik immer eine Frage des Geschmacks, keine Frage .. und es gibt ja heute (u.a. auch der Bauch- und Hirnfrei Fraktion von Viva, MTV & Co. sei Dank) genug Stimmen, welche die wirklich genialen 80er Jahre tot reden wolle .. oder einem einreden wollen, dass dieses Jahrzehnt ja ach so mistig war - vor allem musikalisch! Denen ich allerdings immer wieder nur sagen kann: Total gaga, denn die 80er Jahre sind das letzte Jahrzehnt, die noch ansatzweise gute und vor allem vielschichtige Musik hervor gebracht haben. Zu dieser Zeit gab es noch einheitliche Charts und nichts wurde getrennt. Bands mussten nicht wie geleckt aussehen - scheiss drauf, dass sie nicht singen können. Damals galt es noch zu singen und ein Instrument zu spielen! Da hat man drauf gepfiffen, dass die meisten Leute nicht wirklich lecker ausgeschaut haben .. egal .. es zählte die Musik!

    Ach ja, Alex .. Rock und New Wave in eine Pfanne zu werfen ist auch nicht richtig! New Wave war die Musik Richtung, die 83/84 zur New Romantic wurde und Bands wie Duran Duran & Co. hervor brachten.

    .. und wenn wir schon dabei sind: Ein jeder, der damals schon Rock bzw. Hardrock (denn Heavy ist eine Erscheinung der frühen 90er Jahre, u.a. begründet durch Metallica), hat sich gerne und laut von BON JOVI distanziert, denn der hat - ich zitiere I. Lück - "Gewinner-Pop aus New Jersey" abgeliefert. Jovi sah gut aus, von Rock aber weit entfernt. Er war ein Frauenschwarm - nicht mehr, nicht weniger. Und wenn es einen guten Song von denen gibt, dann wohl Runaway aus 83!

    Wie gesagt, über Geschmack mag man streiten - aber nicht darüber, dass die 80er Jahre keinen Rock hatten - das Gegenteil ist der Fall! Und ganz spontan kann ich massig Bands aufzählen, die genau selbige Kritereien erfüllen, die bekannt sind und die mindestens einen Hit in den 80er Jahren hatten.

    Aber am Ende ist es müßg das jemanden verständlich zu machen, der das Jahrzehnt nur im Rückblick kennt und/oder nicht mitgemacht hat.


    So, ich habe fertig und bin wieder weg - 80er Jahre Musik hören! Im Moment gerade Transvision Vamp!

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von perfect007
    Mitglied seit
    28.10.2001
    Beiträge
    7.726
    Liebe CharLu, erst mal Dank für deine Hinweise und wie du schreibst, es lässt sich über alles streiten. Ich frage mich aber derzeit wirklich, ob sich nun irgend einer jemals aufgeregt hätte, wenn ich die eine einzige Aussage im Test nicht gehabt hätte. Denn die ganze mittlerweile sehr mühselige Diskussion basiert auf "schwieriges Jahrzehnt". Würde das nirgendwo stehen, würde sich wohl kaum einer darüber beschweren, dass man die Auswahl des Spiels (und genau darum, und nur darum, sollte es gehen) für ungeeignet eingestuft hätte.

    Hier nur mal einige Zitate aus dem Text selber:
    Überschrift / Einleitung
    "Hätte man nicht die schwierigen 80er Jahre gewählt, wäre es mit der Songwahl wesentlich einfacher gewesen."
    Musikalischer Inhalt:
    "So packte man nun einige bekannte und viele eher schwache Titel auf eine Disc und liefert einen Datenträger ab, welcher nur hart gesottenen "Guitar Hero" Fans und Anhänger des entsprechenden musikalischen Zeitalters zu empfehlen ist."
    Es tummeln sich aber durchaus einige interessante Songs in der Auswahl.
    Aber wir wollen die schwache Auswahl von "Rock the 80s" gar nicht mit der unglücklichen Wahl des Jahrzehnts begründen, denn auch wenn die Gitarrenmusik dem Synthie-Pop weichen musste, so gab es auch in den 80er Jahren einige Bands und Sänger, deren Namen auch heute noch bekannt sein dürften.
    Doch leider fanden diese Ohrwürmer nicht den Weg in diese 80er Sammlung. Solche Hits hätten das Spiel deutlich aufgewertet und vor allem tauglicher für die breite Masse gemacht. Aber wir geben durchaus zu, dass man eben mit den 80ern ein sehr schweres Jahrzehnt wählte, wo man Schwierigkeiten mit der Auswahl der richtigen Songs hat!
    Fazit:
    Ganz klar, es gab auch in dieser Zeit Klassiker und Meisterwerke, unvergessene Songs, die man auch heute noch gerne hört, doch leider fand wohl kaum einer diese Titel den Weg auf diese Scheibe.
    nur leider hängt der Spielspaß stark von der Musikauswahl ab. Daher dürfte dieser Ableger nicht mehr die breite Masse ansprechen, sondern nur noch dürstende "Guitar Hero" Spieler und Fans der Musik aus den 80er Jahren. Überlegt euch den Kauf gut und schaut einfach mal im Internet nach, ob euch die Songs auch wirklich gefallen würden!
    So, das waren quasi alle Gegenüberstellungen und Relativierungen, die es im Review zu lesen gibt und sorry, wenn ich mich etwas übergangen fühle, aber ich habe durchaus versucht, klar zu machen, DASS man auch in den 80er Jahren die Musik findet, nur eben die Zusammenstellung für ein Guitar Hero sich als schwierig heraus stellt. Finde ich irgendwie schon etwas gemein, mir nun in die Schuhe zu schieben, ich würde die 80er Jahre komplett abstrafen.

    Übrigens hast auch du liebe CharLu meinen Text nicht gelesen oder falsch verstanden, denn ich hinterfragte die Situation ja auch, warum Songs zum Beispiel von AC/DC fehlen. Aber das nur am Rande.

    Zu Guns n' Roses muss ich dir vermutlich recht geben, da habe meine Nachforschungen im Inet zuletzt eben 91 und 93 ergeben, darum habe ich die Band im Review nicht erwähnt. Denn die sollten neben AC/DC auch in den Text, hatte ich aber deswegen raus gelassen ... Aber man kann auch nicht alles wissen und richtig Nachforschen ...

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von maximus1911
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    13.526
    Wow @perfec007 - mit diesem review hast Du Dir keinen Gefallen getan . Ich möchte aber gleich dazusagen, dass mich eigentlich nur gestört hat dass es so herauskam dass in den 80er wirklich keine anständigen Gitarren-songs rauskamen, ansonsten ist Deine Kritik absolut gerchtfertigt. Denn diese song-Auswahl ist wirklich nicht sehr gut und nur ein billiger Aufguss für die Masse...... meine HAuptkritik geht ganz klar an HARMONIX !!

    Wie CharLu schon recht ausführlich beschriben hat - Gn'R und ACDC sind beide DIE Bands meiner Jugend und sehr wohl in den 80ern schon sehr aktiv gewesen.(wenn die Sch%&$-Musterung nicht am selben Tag wie das GN'R-Konzert in Wien gewesen wäre hätte ich die sogar live gesehen ohne meine KArte wieder zu verkaufen - ich hab ÖSterreich noch nie so gehasst wie damals, na ja.... :meckern::meckern:).

    Nach dem Tod von Bon Scott wurden ja gerade in den 80ern alle "alten ACDC songs" neu rausgebracht, mit dem neuen und aktuellen Sänger Brian Johnson (seit 1980 !!!) und eben auch Gn'r waren wirklich schon Ende der 80er am Höhepunkt. Allein dass diese 2 nicht dabei sind ist eigentlich unverzeihlich. HIGH VOLTAGE R&R - was besseres kann man gar nicht umsetzen. Ich versteh das nicht, aber vielleicht kommt das ja noch. Meine Herren, wär das geil - kann mich nur wiederholen.

    Aber hackt nicht auf perfect007 herum. Der kann an der Misere nichts dafür

    P.S. Alpha Omega hat auch recht - lol. Der ganze "hippie-Käse" aus den siebzigern und der ganze Technno-Schrott ab Mitte der neunziger war so schnell an Fürchterlichkeit nicht zu übertreffen. Somit waren die 80er wirklich schon fast ein "gutes Jahrzehnt" - na ja, fast.....

    EDIT: Was hab ich heute für ein besch*%& Deutsch drauf !! Sorry dafür, war wohl die Nacht zu lange

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •