"Gefällt mir"-Übersicht1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von DanielM
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DanielM
    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    813

    ARMA III Alpha Erste Eindrücke

    ARMA III Alpha – Alte Liebe in neuem Gewand

    Seit dem 07.03.2013 kann man auf Steam oder der Website von Bohemia Interaktive ARMA III vorbestellen und erhält damit sofort Zugang zur Alpha, der Beta und dann schließlich dem kompletten Spiel bei erscheinen. Da ich OPF, ARMA und ARMA II bis zum umfallen gespielt habe und immer noch spiele (und dass nicht nur wegen DayZ) konnte ich der Versuchung nicht widerstehen zuzuschlagen.

    Was ist überhaupt ARMA?

    ARMA (Abkürzung von Armed Assault) ist eine militärsimulation, die mehrere Sachen gleichzeitig versucht. Zum einen will sie natürlich so viel Realismus wie möglich bieten, dabei aber eine breite Basis an Möglichkeiten anbieten und auch noch spielbar sein. So kann man in den Spielen als einfacher Fußsoldat, Panzerbesatzung oder Pilot in den Kampf ziehen. Die Steuerung eines Panzers funktioniert dabei aber nicht wie bei Battlefield, das ein Spieler den Panzer lenkt und dessen Geschütz bedient, sondern wird auf verschiedene Rollen verteilt. Es gibt einen Fahrer, einen Schützen und einen Kommdanten. Genauso haben Hubschrauber einen Piloten und einen Schützen der für die Waffen zuständig ist.
    Zusätzlich simuliert das Spiel die Ballistik von Geschossen, seien diese aus einem Gewehr oder einem Panzer abgeschossen möglichst realistisch. Kugeln können also auch apprallen und fliegen nie gerade.

    Zwar ist das Spiel noch in der Alpha aber einige Ersteindrücke habe ich bereits sammeln können und würde sie mit allen Interessierten teilen.

    Was bietet die Alpha bisher?
    Nun ja noch nicht viel, aber doch eine ganze Menge. Zunächst einmal kann man eine von vier Missionen Spiel um Einblicke in die unterschiedlichen Facetten von ARMA III zu erhalten. Also entweder Infanterie, Taucher, Fahrzeug oder Helikopter.
    Bei der Infanteriemission fallen schon die ersten Verbesserungen auf, die Spielfigur ist unglaublich flexibler geworden. Es gibt allein neun verschiedene vertikale Körperhaltungen die die Spielfigur einnehmen kann. Somit kann sich der Spieler mit seiner Spielfigur extrem gut was seine Körperhöhe in Bezug auf seine Deckung anpassen. Auch nach links und rechts kann der Oberkörper gelehnt werden. Das zielen gestaltet sich wie bei allen ARMA Teilen schwierig, Körperhaltungen, Ausdauer und andere Aspekte beeinflussen das Zielen der Figur. Umso mehr erfüllt es mit Genugtuung wenn es gelingt einen Gegner auszuschalten. Hier fühlen sich die Waffen in meinen Augen etwas besser an als beim Vorgänger. Es gibt jetzt auch eine Taste für den Granatenwurf. Leider hat das bei einigen Alpha Spielern zu ungewollten Momenten geführt, da sie wie in Teil zwei ihr Inventar mit G öffnen wollten nur um sich selbst oder Verbündeten eine Granate vor die Füße zu werfen.

    Das Tauchen ist genau was man sich darunter vorstellt. Der Spieler kontrolliert hierbei einen Taucher und muss zunächst Seeminen entschärfen und dann an Land um eine Basis auszuschalten. Die Steuerung unter Wasser fühlt sich in meinen Augen „richtig“ an.

    Leider habe ich die Fahrzeug- und die Helimission noch nicht gemacht. Zur letzteren kann ich aber sagen, dass in der Alpha die Steuerung der Helikopter noch vereinfacht ist, Bohemia Interaktive überlegt diese zum Release noch deutlich realistischer zu machen.

    Erste Einblicke in den Multiplayer gibt es auch. Dabei gibt es bereits massenhaft von Moddern erstellte Missionen und Spielmodi. Ich habe bisher viel Capture&Hold gespielt. Dabei muss ein Team nach und nach bestimmte Punkt auf der Karte erobern und das andere muss sie davon abhalten.

    Der Editor ist wie von den Vorgängern gewohnt einfach zu erlernen und bietet viele Möglichkeiten. Diesmal gibt es sogar einen config viewer und einen Funktionsmanager. Was dem Umgang mit dem Editor sehr angenehm macht. Man kann also wieder ohne viel Aufwand nette kleine Missionen zusammenbasteln, wenn man alle Einzelspielermissionen erledigt und/oder keine Lust auf Multiplayer hat.

    Das Spiel verzeiht im Single- und Multiplayer aber weiterhin wie die Vorgänger keine Fehler, wer ohne nachzudenken vor rennt stirbt auch genauso schnell. Wer nicht im Team agiert hat kaum Chancen zu gewinnen. Und wer nicht lernt die Uniformen der beiden Seiten auseinanderzuhalten wird sich schnell den Unmut seiner Teammitglieder zuziehen.

    Nachteile?
    Die Steuerung ist immer noch sehr komplex, wer also nie einen ARMA Teil gespielt hat wird seine Probleme haben. Da es einfach so viele Befehle gibt sind manche Tasten doppelt belegt. Es wird bei Release sicherlich ein umfangreiches Tutorial geben, aber bis dahin kann man sicherlich leicht überfordert werden. Es gibt aber auch schon massenweise Tutorial Videos auf diversen Plattformen die man sich dazu ansehen kann.
    Im Moment ist das Spiel ein ziemlicher Ressourcenfresser und wird es wohl auch bleiben. Zudem läuft die Alpha bei einigen Nutzern gar nicht, oder nur sehr instabil. Bei mir läuft es nicht auf höchsten Einstellungen sieht aber trotzdem noch sehr gut aus.
    Menschen die etwas gegen Steam haben, werden wohl leider auf das Spiel verzichten müssen, da eine Aktivierung auf der Plattform notwendig sein wird. Finde es Schade, dass es keine Version ohne Steam gibt.
    Geändert von DanielM (14.03.2013 um 20:38 Uhr)
    piko gefällt dieser Beitrag.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von piko
    Mitglied seit
    26.06.2005
    Ort
    Schwabing west
    Beiträge
    6.921
    Sehr gut gemacht, vor allem jetzt fast 2 Jahre nach deinem Post.
    schade, dass der MP so merkwürdig zum laufen zu bringen ist.... Ports 2302 und so....
    Das habe ich noch nie vorher versucht. Also bin ich völlig sicher dass ich es schaffe!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BigJim
    Mitglied seit
    03.08.2006
    Ort
    Horror Castle
    Beiträge
    3.844
    ARMA III gibt's bis zum 4. Juli 2016 um 50 % reduziert bei Steam: Save 50% on Arma 3 on Steam

    Inzwischen ist der Titel (nach diversen Patches) auch ohne Probleme spielbar. Nur die Steuerung ist nach wie vor umständlich. Ein Problem, das schon bei den vorangegangenen ARMA-Teilen und dem großen Vorbild Operation Flashpoint (Quasi-Vorgänger der ARMA-Reihe) auftauchte.

    Trotzdem: ARMA ist eine der ganz wenigen Spiele, welche die Bezeichnung "Militär-Simulation" zu Recht tragen. Für Hardcore-Taktik-Shooter-Fans gibt es nichts Besseres.




  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    24.693
    Nach jüngsten politischen Entwicklungen habe ich wieder große Lust,
    OF zu spielen.

    Leider ist meine Begeisterung für Militärgeschichte nicht mehr so groß wie früher.
    "You have a heart of gold. Don't let them take it!"

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RaZZor89
    Mitglied seit
    07.01.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    34.657
    Hab auch 300 Std Arma 3 gespielt aber die Altis Life Mod

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •