Seite 3 von 13 12345 ...
"Gefällt mir"-Übersicht19Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von No-Limits
    Mitglied seit
    19.11.2002
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.409
    Ich kenn den Begriff nur im Zusammenhang des Wiederverkäufers....
    Geändert von No-Limits (03.06.2015 um 17:43 Uhr)

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Avatar von monitor65
    Mitglied seit
    28.05.2015
    Beiträge
    17
    Stimmt es das es dabei einige Funktionen nicht mehr funktionieren werden?

  3. #23
    ARCdefender
    Gast
    Zitat Zitat von JannLee Beitrag anzeigen
    Was ist OEM?

    Das sind die Versionen die meist bei einem Fertig PC oder Laptop bei liegen, diese Versionen sind auch Die, die man so um die 129,- im Handel kaufen kann.
    Die Retail Version von Windows sind die in der schönen Box und kostet dann bei der Pro Version 279,-

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    31.704
    Ahja, alles klar. Naja, wie gesagt, ich habs jetzt gemacht und bin mal gespannt. Ich surfe eh nur im Netz oder nutze open office. Von daher wird das schon funktionieren.
    Spiele gerade: zu viel viel zu viel

  5. #25
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.430
    OEM -> Original Equipment Manufacturer, das sind große Händler von Original-Hardware, also Firmen wie HP, Fujitsu-Siemens, Lenovo (ex-IBM), Dell, Acer und so, welche bei Microsoft zu sehr günstigen Konditionen das Betriebssystem erhalten und es auf die Original-Hardware aufspielen dürfen, um es als Bundle (Hardware + vorinstalliertes OS) auf den Markt bringen zu können.
    Großkunden haben zwar eigene Volumen-Verträge mit verbesserten Rabatt-Staffeln, über die sie das Betriebssystem erhalten können, aber in diesen Verträgen sind die OS-Lizenzen immer nur Upgrades, niemals Vollversionen. Diese Upgrades benötigen zwingend Equipment mit vorinstalliertem OEM, OEM ist eine notwendige Basis, von der man erst upgraden kann.
    Vollversionen bekommt man nur auf dem OEM Weg oder als Full Package Product, das sind dann solche Boxen mit Dokumentation, Disc etc. für ca. 280 EUR.
    Und die etwas günstigere Variante für ca. 129 EUR, das sind die sogenannten System Builder (System Builder waren ursprünglich kleinere Hardwarehändler ohne den großen OEM Status, die das OS ihrer Hardware lediglich beilegen können und es nicht unbedingt in eigenen Software-Betankungsstraßen auf die Hardware aufspielen können). OEM für System Builder sind diese günstigeren Vollversionen, die ohne Box, lediglich als Datenträger mit Key, daherkommen. Hießen früher auch schon mal DSP (Distributor Service Package), soll heißen, sie sind in der Distribution erhältlich (TechData, Ingram) und vom Distributor wird auch der Service erbracht (nicht von MS), daher der vergünstigte Preis.

  6. #26
    ARCdefender
    Gast
    Danke Partykiller für diese super ausführliche Erklärung

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shogun8487
    Mitglied seit
    30.05.2015
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.431
    Wie sieht es denn aus?
    Wer von Euch holt sich dieses Windows 10 Upgrade?
    Ich bin noch sehr skeptisch ob ich es machen soll oder nicht. Habe gerade eine Meldung von Windows bekommen das ich mir meine gratis Version reservieren kann.

    Was sagen die PC Experten hier unter uns zu dem ganzen? Und ihr anderen natürlich auch.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    31.704
    Ich hole es mir, hab die Gratisversion auch vor zwei Monaten reserviert. Das ist auch keine Mogelpackung im Sinne von "1 Jahr kostenlos und dann Bezahlupgrade", dass Betriebssystem ist umsonst.
    Da ich auch skeptisch war, habe ich einen Bekannten gefragt, der ist 3rd Party Product Manager bei Xbox, also bei Microsoft und der hat mir nochmal zugesichert, dass ich mir da keinen Kopf machen muss.

    also da das win8.1 auch nicht abläuft, läuft win10 auch nicht ab

    ist die volle vollversion

    kostenlose updates usw

    Spiele gerade: zu viel viel zu viel

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    52.860
    Mein letzter Stand war, dass sich MS immer noch nicht dazu geäußert hat, was passiert, wenn man die Hardware verändert/austauscht. Es gab nämlich die Meldungen, dass Windows 10 bei der kostenlosen Upgrade Funktion, an die Hardware gebunden ist, auf der man die Lizenz aktiviert wurde. Hab das allerdings die letzten Wochen nicht weiterverfolgt. Bin also nicht mehr auf dem aktuellsten Stand


    Zitat Zitat von JannLee Beitrag anzeigen
    Ich hole es mir, hab die Gratisversion auch vor zwei Monaten reserviert. Das ist auch keine Mogelpackung im Sinne von "1 Jahr kostenlos und dann Bezahlupgrade", dass Betriebssystem ist umsonst.
    Da ich auch skeptisch war, habe ich einen Bekannten gefragt, der ist 3rd Party Product Manager bei Xbox, also bei Microsoft und der hat mir nochmal zugesichert, dass ich mir da keinen Kopf machen muss.
    Hat er auch gesagt, ob es jetzt an die Hardware gebunden ist, auf der man die Lizenz aktiviert, oder nicht?

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    31.704
    Danach habe ich nicht gefragt. Ich käme auch nie darauf so etwas zu fragen. Mein Laptop ist erst knapp ein Jahr alt und wenn er irgendwann mal den Geist aufgibt, dann kommt sowieso ein komplett neuer her. ^^
    Spiele gerade: zu viel viel zu viel

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •