Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    GrünerElch
    Gast
    Ich glaub von einem realistischen Scenario kann man eh nicht sprechen,
    wenn man sich vorstellt der letzte Mensch auf Erden zu sein^^

    Gut ich lass mal meine Gedanken schweifen...

    Ich würd auf jeden Fall die Gesellschaftlichen Fesseln der Kleidung ablegen
    und umherziehen wie Gott mich schuf,
    zumal er auch der einzige sein könnte der mich dann noch sieht.

    Und dann würd ich nen Haufen Scheiße bauen:
    Nen Haufen Zeugs in die Luft sprengen, mit den geilsten Karren durch die Gegend heizen,immer nen Rucksack mit Dosenfutter und Alk dabei haben
    und jeden Abend auf alle Menschen trinken,
    die aus irgendeinem Grund nicht mehr da sind.

    Ich schätze das würd mir aber schnell langweilig werden,
    da ich ein Gesellschaftsmensch bin.
    Was soll man mit all den Möglichkeiten und dem Spass anfangen,
    wenn man ihn mit niemandem teilen kann?

    Ich würd mir nen Hund suchen und ihn Django nennen!
    Dann hät ich wenigst etwas Gesellschaft.
    Aber irgendwann wenn das alles keinen Spass macht,
    würd ich falls ich es könnte, alle Massenzerstörungswaffen der Erde abfeuern und ihr einen würdigen Abschied bereiten.
    und im Sonnenuntergang des nuklearen Ende der Welt würde ich mit meinem getreuen Hund Django meine letzte Reise zu all meinen einstigen Freunden und Verwandten antreten...

  2. #22
    ehemaliger Redakteur
    Avatar von Pitlobster
    Mitglied seit
    30.09.2001
    Beiträge
    9.654
    Viel interessanter wäre doch die Frage, WIE man diesen Planeten wirkungsvoll entvölkert, dann kann man sich immer noch Gedanken machen WAS man mit ihm anfängt

    Hab vor kurzem ein interessantes Buch dazu gelesen, in dem der Autor behauptet, dass wir rein statistisch gesehen schon längst ausgerottet sein müssten. Er begründet das mit den Möglichkeiten des einzelnen Menschen. Brauchte man vor wenigen Generationen noch einen "verrückten Professor" und ein voll ausgestattetes Labor um beispielsweise einen für die komplette Menschheit tödlichen Virus zu erzeugen, könnte das heute jeder Medizinstudent im dritten Semester in seiner Garage vollbringen. Da stellt sich doch wirklich die Frage: Warum hats noch keiner gemacht?

    Oder andersherum gefragt: Wenn man jedem Menschen auf dieser Welt einen Knopf in die Hand drücken würde mit dem er die ganze Welt in die Luft blasen könnte, wie lange würde es uns noch geben? Richtig, keine Sekunde lang, weil jeder der "Verrückten" schneller sein will als seinesgleichen.

    Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass die Regierungen und Religionen dieser Welt wirklich alles tun um Unfrieden und Hass zu schüren, ist es wirklich verwunderlich, dass es uns noch gibt, oder?

    Pitlobster

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TAPETRVE
    Mitglied seit
    15.03.2006
    Ort
    Blowupyourfaceheim
    Beiträge
    19.557
    Was ich tun würde? Einfacher Suizid ist mir zu billig. Ich will schon ausloten, wie lange ich meinen Tod ausdehnen kann. Ergo: Mir möglichst viele nonletale, aber schmerzhafte Verletzungen zufügen und mich so weit zerlegen, bis ich kein Glied mehr habe, das ich rühren könnte. Mal sehen, wie lange es dauert, bis ich mir WÜNSCHE endlich tut sein zu dürfen. Ein Heil den Cenobiten!

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Miew
    Mitglied seit
    07.03.2010
    Beiträge
    1.550
    pitlobster hat folgendes geschrieben:

    Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass die Regierungen und Religionen dieser Welt wirklich alles tun um Unfrieden und Hass zu schüren, ist es wirklich verwunderlich, dass es uns noch gibt, oder?
    Der Hass wird nicht geschürt, sondern gelenkt. Damit er nicht in die Richtung geht, in der er wirklich schädlich ist. Im Gegenteil: Man kann sogar Produktivität daraus ziehen.

    Vielleicht bist du der Meinung, unsere Regierungen schüren Hass in Richtung Afghanistan, Irak oder Iran, aber wenn du so denkst, frag dich doch auch mal warum sie das tun sollten, was sie selbst davon hätten.

    Wie dem auch sei, in Menschen sind aggressive Triebe vorhanden bzw. leicht hervorzurufen, ganz unabhängig von Regierungen oder Religionen. Das mag oft ein schlechtes Licht auf die Menschheit werfen, aber ohne diese Triebe wären wir jetzt nicht da wo wir sind, und könnten uns auch nicht per Internet unterhalten. Wir hockten dann immernoch irgendwo im Busch und würden Beeren futtern.

  5. #25
    RIPchen
    Gast
    Miew hat folgendes geschrieben:

    Wir hockten dann immernoch irgendwo im Busch und würden Beeren futtern.
    Woran ja im Prinzip nichts verwerflich ist, so verbringe ich immer meine Wochenenden!

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SegataSanshiro
    Mitglied seit
    21.12.2005
    Beiträge
    192
    Also ich glaube, ich würde es so halten wie die meisten hier, erstmal ne Menge Unsinn machen, Autos fahren, Dinge essen die man vorher nicht essen konnte, weil man es sich nicht leisten konnte. Und dann mich auf die Suche machen, denn es kann ja nich sein, dass man selbst der letzte Mensch auf der Erde ist. Sendezentralen aufsuchen von Fernsehsendern, Radiostationen und senden was das Zeug hält. Auch ne mobile Funke einsatzfähig machen und mit dem Auto unterwegs sein. Gut die Straßen werden natürlich voll von liegengebliebenen Autos sein, aber die kann man ja dann aus dem Weg räumen, hehe. Und wenn das eigene Auto dann Schrott ist, nimmt man einfach das nächste seiner Wahl und fährt damit weiter.

    Würde auch Sachen ausprobieren, die man vorher nicht machte, weil das Anstandsgefühl es einem verboten hat (nackt rumlaufen oder so). Das Thema mit den Waffen ist natürlich auch nicht zu verachten, man hat ja einen Selbsterhaltungstrieb (und sei es nur um sich gegen wilde Tiere zu verteidigen). Wenn man ehrlich ist...wäre man dann ziemlich alleine und unter Umständen ereilt einen dann noch der Wahnsinn. Als Freund hätte ich wahrscheinlich einen Volleyball, den nenn ich dann "Wilson".

    Aber ansonsten..hm, gute Frage...Würde wahrscheinlich mal wieder ungesört ins Kino gehen, Spiele zocken, zu denen ich sonst keine Zeit oder nicht das Geld hatte. Mich natürlich mit Lebensmitteln ausstatten. Und wenn es gar nichts mehr gibt, dann geb ich mir die Kugel...wäre ja wahrscheinlich eh sinnlos...

  7. #27
    ehemaliger Redakteur
    Avatar von Pitlobster
    Mitglied seit
    30.09.2001
    Beiträge
    9.654
    @Miew: Darauf wollte ich nicht hinaus, sondern die Frage in den Raum stellen, wieso es uns überhaupt noch gibt?

    Wir Menschen vermehren uns rasant und haben immer leichteren Zugang zu Wissen. Es gibt also auch immer mehr die an der Menschheit verzweifeln und diese gern ausgelöscht sähen. Warum also hat das bis heute keiner geschafft?


    Pitlobster

  8. #28
    GrünerElch
    Gast
    @ pitlobster

    Weils soweit ich das sehe noch keiner ernsthaft versucht hat,
    selbst Terroristen etc. wollen immer nur eine andere Partei auslöschen,
    nicht aber alle Menschen.
    Und wer so wahnsinnig ist, dass er alle auslöschen will, wird früh genug bemerkt um ihn einzuweisen oder sonst wie daran zu hindern,
    oder er kriegts einfach nicht hin.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von schwarzer
    Mitglied seit
    28.04.2004
    Beiträge
    2.914
    Eine total bescheuerte und arrogante Frage . Was prädestiniert einen denn dazu als einziger was auch immer überlebt zu haben ? Da ja auch alle Frauen tot währen , fällt das ja schon weg . Bieeeeeeeeeeb leider stützt hier mein System ab , daher keine Ahnung .

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Miew hat folgendes geschrieben:
    Klopper hat folgendes geschrieben:

    Im Bundestag "Klopper war hier!" riesengroß auf den Bundesadler pinseln. Mal schauen, wie weit es ein Ozeanriese die Elbe runterschafft. Und die wievielte Brücke ihn endgültig stoppen wird.
    Die Idee mit dem Bundesadler zieht aber ihren ganzen Reiz daraus, dass die Leute darüber völlig empört oder gar entsetzt wären, würde es wirklich jemand machen. Was hättest du davon, so ein Symbol zu schänden, wenn du der einzige wärst, für den das Symbol überhaupt noch eine Bedeutung hätte? Dann wäre es auch nichts anderes mehr, als würdest du dir jetzt einen Bundesadler ausdrucken und mit einem roten Filzstift darüberkritzeln, bevor du das Papier zerknüllst und in den Müll wirfst.
    Das sagt ja auch mein letzter Satz aus. Deswegen folgt irgendwann logischerweise der Suizid. Beiträge bis zum Ende lesen spart viel Zeit und Wörter.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •