"Gefällt mir"-Übersicht10945Gefällt mir
  1. #77461
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    32.603
    Zitat Zitat von Schwags Beitrag anzeigen
    Morgen.

    Scheiß Briten. Und ich will im Oktober dahin.........
    In den nächsten zwei Jahren wird sich erst einmal nichts ändern, also kannst du beruhigt dorthin fahren.

    Ich bin echt am Boden zerstört. ^^ Hätte nicht gedacht, dass mich das so traurig macht und das sie sich tatsächlich dafür entscheiden. Die Idioten, die dafür gestimmt haben, wissen gar nicht worauf sie sich da eingelassen haben. Großbritannien ist gefickt.

    Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen das Schottland das Unabhängigkeitsreferendum nochmal wiederholt. Hatten sie vorab ja bereits gedroht. Heute haben sie nochmal erklärt, dass sie sich Europa zugehörig fühlen. Bei Nordirland ist das ebenfalls denkbar. Dann bleiben von "Great Britain" nur noch England und Wales zurück. Nichts mehr mit fünftgrößter Wirtschaftsmacht. Die sollten eigentlich wissen, das man mit Kleinstaaterei in der heutigen Zeit nicht wirklich durchkommt. Und so viele Einzelabkommen wie die Schweiz beispielsweise hat werden den Briten wahrscheinlich kaum zuerkannt bzw. die ganze Arbeit die da drinsteckt... die stehen vor einem "rude awakening" ...

    In einem Punkt haben sie aber recht: es gibt einige Dinge in Europa was Regeln, Gesetze und Strukturen angeht, die geändert werden müssen. Aber so etwas ändert man von innen und nicht von außen.

    Nächstes Thema werden dann Frexit und Nexit im kommenden Jahr ^^ vielleicht zumindest, aber ich glaube eher das Europa enger zusammenrücken wird. Vielleicht werden wir noch kleiner, aber mehr Gemeinsam wäre auch endlich mal angebracht. Vielleicht ist es auch sinnvoller Europa in einem kleineren Kreis zu gestalten, näher zusammenzubringen und dann langsam wieder die Vergrößerung wagen.

    Ich hoffe mal den Briten wird bei den anstehenden Austrittsverhandlungen nichts geschenkt. Für Deutschland könnte es in der kommenden Zeit sogar ein Vorteil sein, da das Finanzzentrum Europas ja mit großer Wahrscheinlichkeit nach Frankfurt wandern wird.

    Man man man... ich bin immer noch völlig durch ^^ schau schon die halbe Nacht Nachrichten, Beiträge, etc. an ... diese Nationalstaaterei ist völlig für den Arsch. Problem in Großbritannien direkt war, dass das alles bei denen auch nicht richtig kommuniziert wurde. Wenn man sich die Debatten etc. anschaut, da wurde sich ja vor allem beschimpft und beleidigt ohne die Leute mit vernünftigen Fakten fundiert zu informieren.
    mko gefällt dieser Beitrag.
    Spiele gerade: viel zu viel auf und

  2. #77462
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von echodeck
    Mitglied seit
    12.10.2006
    Beiträge
    11.682
    scheint einigen ist das zu lange 70 Jahre Frieden auf der einen Seite auf der anderen müssen sich die Lobbykraten in Brüssel nicht wundern, mit den ganzen Entscheidungen der letzten Jahre, Angefangen von Rumänien & Bulgarien in den Schengenraum zu nehmen, wenn ich hier die Strasse runter gehe liegt da alle zehn meter jemand mit ausgestreckten Fuss, dann Tipp & Ceta was mehrheitlich von Europäischen Bevölkerung abgelehnt wird, versucht man jetzt an den nationalen Parlamenten durchzudrücken, mit der Nullzinns Politik bezahlen die Sparer hier die Südeuropäischen Finanz Exzesse, usw die Bürger sind nicht doof keiner will in die National Staatlichkeit zurück aber so wie es gerade läuft das Lobbyisten der Wirtschaft und anderen Interessengruppen die Politik betreiben vorbei am demokratisch gewählten willen der Bevölkerung wird das auch nichts
    Geändert von echodeck (24.06.2016 um 10:33 Uhr)

  3. #77463
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Meine einzige Hoffnung ist, dass der immer stärker werdende Rechtspopulismus in Europa einen Dämpfer erfährt, wenn alle sehen können, dass GB ohne die EU ganz schön am Arsch ist. Die werden sich noch umschauen, wenn sie feststellen, dass sie sich trotzdem an alle EU-Gesetze halten müssen, um überhaupt was exportieren zu können, aber plötzlich dicke Zölle dazukommen. GB schaute schon zur Zeiten der Montanunion ganz schön in die Röhre, weil sie die auch aus falschem Solz ablehnten, und klopften dann jahrelang an die Tür der EG, um nicht völlig ins Hintertreffen zu geraten. Aber das haben sie scheinbar bereits vergessen.
    Zu viele Briten leben noch im 18. Jahrhundert und wähnen GB noch als Kolonialmacht und Herrscher der Meere. Aber die großen Zeiten von einst nützen nichts mehr, wenn sich bald diverse Firmen aus GB verabschieden werden.

  4. #77464
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    27.512
    Hab gelesen, dass die jungen Briten hart dagegen waren, eher der Brite im Thatcheralter der EU den Rücken kehren wollte.
    ePES Gott

  5. #77465
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Die werden gesellschaftlich noch hart daran zu knabbern haben. Alt gegen jung, Norden gegen Süden, Land gegen Stadt.
    Schottland bringt ein neues Unabhängigkeitsreferendum ins Spiel. In Gibraltar dürften solche Stimmen auch laut werden, die sind schließlich richtig gefickt, da dort jeder dreimal am Tag die Grenze überquert oder in Spanien arbeitet.
    Das wird die nächsten Jahre noch spannend und zum Testgelände für politische Entscheidungen.
    JannLee gefällt dieser Beitrag.

  6. #77466
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    32.603
    Zitat Zitat von Old-Dirty Beitrag anzeigen
    Hab gelesen, dass die jungen Briten hart dagegen waren, eher der Brite im Thatcheralter der EU den Rücken kehren wollte.
    Die jungen Leute haben mit einer deutlichen Mehrheit für den Verbleib in der EU gestimmt, das stimmt. Die Alten haben den Jungen quasi ins Bett geschissen.

    Aber der Austritt hat auch positives, wenn auch es schade ist, dass es überhaupt erst so weit kommen musste. Die EU muss sich auf jeden Fall verändern und anpassen. Glaube aber nicht, das die Eurozone oder so jetzt auseinanderbricht. Könne mir auch vorstellen dass sich Großbritannien in einigen Waren wieder zu einer Mitgliedschaft entschließt. Man muss jetzt auf jeden Fall mal abwarten in welche Richtung sich die Situation entwickelt, was bei den Austrittsverhandlungen festgelegt wird usw... ich hoffe aber das GB nichts geschenkt wird und sie noch hart eine auf den Deckel kriegen, klingt böse, aber nachvollziehbar. Aber Länder wie die USA haben ja auch schon angekündigt, das GB hinten anstehen muss nach der EU, ist aber nur logisch. Wieso mit einem Land intensive Handlungsbeziehungen eingehen wenn es mit 27 Ländern einfach über die EU geht. Und der Euro wird sich davon wahrscheinlich schneller erholen als das Pfund.

    Nun ja, der erste Schock ist rum und jetzt nach vorne blicken. ^^ Die Sonne scheint schließlich, so schlimm kann es also nicht sein.
    Spiele gerade: viel zu viel auf und

  7. #77467
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JannLee
    Mitglied seit
    23.11.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    32.603
    Zitat Zitat von Klopper Beitrag anzeigen
    Die werden gesellschaftlich noch hart daran zu knabbern haben. Alt gegen jung, Norden gegen Süden, Land gegen Stadt.
    Schottland bringt ein neues Unabhängigkeitsreferendum ins Spiel. In Gibraltar dürften solche Stimmen auch laut werden, die sind schließlich richtig gefickt, da dort jeder dreimal am Tag die Grenze überquert oder in Spanien arbeitet.
    Das wird die nächsten Jahre noch spannend und zum Testgelände für politische Entscheidungen.
    Nordirland ist auch ein Thema. Die haben ja mit einer deutlichen Mehrheit auch für den Verbleib gestimmt und bei denen sind auch viele Arbeitsplätze betroffen. Verblieben sie im Vereinigten Königreich wird die Grenze zwischen Irland und Nordirland ja zur EU-Außengrenze.
    Spiele gerade: viel zu viel auf und

  8. #77468
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RaZZor89
    Mitglied seit
    07.01.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    37.591
    Moin zusammen

  9. #77469
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Psychotoe2008
    Mitglied seit
    22.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.469
    Razzor, was sagst du zum Brexit??

  10. #77470
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RaZZor89
    Mitglied seit
    07.01.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    37.591
    Verstehe den Sinn dahinter nicht und wie die es sich in Zukunft vorstellen bzw wo sie den zukünftigen Vorteil sehen. Dumme Entscheidung aber sie werden es selber merken. Wie sieht es da eig aus wenn sie wieder reinwollen? Dazu hab ich nichts mitbekommen.
    Außerdem teste mich nicht

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •