Seite 12 von 71 ... 210111213142262 ...
"Gefällt mir"-Übersicht29Gefällt mir
  1. #111
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von HerrLeichenwald
    Mitglied seit
    10.03.2004
    Beiträge
    1.641
    So, schon wieder ein Buch durch. Diesmal war's "Small World" von Martin Suter. Thematisch geht es um die Krankheit Alzheimer, welche anhand der Geschichte von Konrad Lang beschrieben wird. Der Krankheitsverlauf ist präzise recherchiert und lustig geschrieben und um den Plot nicht langweilig werden zu lassen hat der Autor eine Kriminalgeschichte eingewoben, denn während Konrads Kurzzeitgedächtnis immer schlechter wird, werden Erinnerungen an seine früheste Kindheit in allen Einzelheiten wieder aktiviert, was der Familie Koch, eine Familie aus der Schweizer Hochfinanz, die sich immer um Konrad gekümmert hat, zusehends Kopfschmerzen bereitet.

    8/10

  2. #112
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Swar
    Mitglied seit
    05.05.2005
    Ort
    Ödland
    Beiträge
    23.342
    Meteor von Dan Brown

    Spannend und sehr gut geschrieben, es geht um die angeschlagene NASA, die versucht wieder glaubwürdig zu wirken, indem sie einen sensationellen Fund im arktischen Meer bekannt gibt, aber es steckt doch mehr dahinter als man vermutet.

    Besonders die technischen Geräten wie Abhörsysteme und Co. die es angeblich wirklich geben soll, sind schon beeindruckend.

    10/10

  3. #113
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Padautz
    Mitglied seit
    16.01.2003
    Beiträge
    1.963
    Schuld und Sühne - Fjordor Michail Dostojewskij

    Sehr schwierig zu lesen, aber toll!

  4. #114
    BigJim
    Gast
    Langenscheidt - "Englische Präpositionen"

    Bedeutung und Gebrauch der englischen Verhältniswörter.

  5. #115
    ^DarK
    Gast
    Gelten auch übergroße Handbücher ??? wenn ja dann Guild Wars Nightfall handbuch mit seinen ca. 150 seiten

  6. #116
    BigJim
    Gast
    BioShock - Lösungsbuch (englischsprachige Ausführung)

  7. #117
    Moderator

    Mitglied seit
    03.04.2006
    Beiträge
    5.259
    Robert Charles Wilson -----> QUARANTÄNE

  8. #118
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von jons
    Mitglied seit
    30.10.2006
    Beiträge
    350
    Ken Follett - Die Kinder von Eden.

    ähm, ja... Ein Follett halt...

  9. #119
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phinox
    Mitglied seit
    07.12.2005
    Beiträge
    229
    Sophokles - Antigone

    Ich hasse Reclam-Heftchen... und Lektüren für den Deutschunterricht

  10. #120
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von HerrLeichenwald
    Mitglied seit
    10.03.2004
    Beiträge
    1.641
    Jonathan Stroud: Bartimäus, Das Amulett von Samarkand

    Nach Small World und co wollte ich zur Abwechslung mal wieder ein bisschen Fantasy lesen (was ich sehr lange nicht mehr getan habe). Zu diesem Zweck habe ich mir oben genanntes Buch angeschafft, da mich vor allem der titelgebende Hauptcharakter interessiert hat, welcher zum einen kein Mensch ist und zum anderen ein kleiner Antiheld, sprich überheblich, egoistisch und total von sich und seinen Fähigkeiten eingenommen. Er ist nämlich ein Dschinn oder ein Dämon oder wie immer man es nennen will der mittleren Kategorie, der von einem 12 jährigen Zauberschüler (recht klug, aber eben noch ein Anfänger) beschworen wird um ihn bei seinen kurzsichtigen Racheplänen zu unterstützen. Kurzsichtig deshalb, weil er mit seinem Racheakt in einen Strudel von Intrigen hineingezogen wird, die ihm und auch seinem Dschinn Probleme bereiten sollen...

    Insgesamt ist das Buch recht lesenswert und mal eine schöne Abwechslung zum "normalen" Fantasy-Roman. Außerdem ist es sehr unterhaltsam geschrieben, da der Dschinn in Fußnoten oft die Geschehenisse kommentiert oder sich selbst darstellt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •