Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.424

    Noname / Billigware. Was kauft ihr, was kauft ihr nicht?

    Dieses Thema beschäftigt mich seit heute morgen.

    Heute Früh bin ich zu Praktiker gefahren und habe mir da für 129 Euro ein Fahrrad gekauft. Normalpreis irgendwie 169 Euro.
    Dann durfte ich mir erst mal ne halbe Stunde eine Predigt von einem Kollegen anhören, wie blöd ich bin und das wäre ja Lebensgefährlich mir so nem Teil und sein Rad hat 1999 Euro gekostet und noch nicht mal das is was gescheites.

    Nun weiss ich zwar, dass ein Fahrrad aus dem Baumarkt ein Billigartikel ist und sicher nicht bis in alle Ewigkeit halten wird und mit unter dem Gesäß wegrostet. Aber ist das nicht ein wenig übertrieben? Täglich 2 km zum Bahnhof und zurück sollte es doch ne Weile überstehen!?

    Ausserdem in ich im Besitz eines Yuandao N101.
    Sicher weiss nun jeder was das ist
    Es ist ein Billig-Tablet aus China. 32GB, Multitouch, Dualcore, Alu Case... Für meine Ansprüche ein super Gerät.
    Kostet ca. ein Drittel eines Ipad oder Galaxy Tab. Werde müde belächelt von den Apple-Schergen im Büro.

    Es stellte sich mir die Frage, welche Artikel ihr denn so im Billig-Segment kauft und bei welchen ihr lieber tief in die Tasche greift um ein absolutes Spitzenprodukt zu erhalten.

    Ich bin z.B. in Punkto Werkzeug einer, der lieber ein Heidengeld für sündhaft teure Markengeräte ausgibt, als billigere Alternativen zu kaufen. z.B. Fiskars für Gartengeräte.

    Wie sieht das bei euch aus? Schnäppchenjäger oder Protzer?
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    Ich halte das wie du...es kommt ganz auf den Artikel an. Bei Technik neige ich eher zu Markengeräten, also z.B. Samsung TV statt Medion LCD. Bei Klamotten hab ich keinen Markenfetisch. Ich kauf meine Shirts und Jeans usw bei C&A. Bei Lebensmittel kommts drauf an. Da hab ich ne Mischung aus Markenprodukten und Hausmarken...ganz nach Geschmack.Mein Fahrrad hat rund 400,- gekostet und war reduziert weils ein altes Modell war (urspr. 700,-). Das hab ich damals als maximalen Betrag festgesetzt weil ich in div. Test gekesen hab das extreme Billigräder wie du schon sagst nicht sehr haltbar waren und erschreckend oft schwere Defekte auftraten wie Rahmenbruch usw...also was im Zweifel zu schweren Unfällen führen kann. Du siehst also...ne gesunde Mischung aus Marke und No Name.

  3. #3
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.424
    Oh, ich habe einen Hannspree Fernseher, ich glaube billiger geht gar nicht
    Aber für meine Ansprüche ein super Bild, sowohl über HD Receiver als auch vor allem bei Blu Ray.

    Da du Klamotten ansprichst, ich bin ein großer Zoo York Fan und ich glaube, mittlerweile sind 80% meiner T-Shirts von der Marke.
    Allerdings habe ich die Shirts vom Grabbeltisch aus den USA oder hier von 4clever, wenn mal wieder ne Aktion ist. Also auch eher Billigware, aber eben mit guter Qualität
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JoeKing
    Mitglied seit
    18.11.2006
    Beiträge
    14.855
    Bei mir sind's grundsätzlich technische Artikel bei denen ich tief in die Tasche greife, da warte ich lieber mal etwas länger sollte es grad nicht drinliegen, aber ich kaufe grundsätzlich gezielt ein bestimmtes Produkt. Und ich verrate jetzt nicht was mein Bike gekostet hat; nur soviel: Downhillen war früher ein Hobby von mir, ein günstiges Bike wäre dann wohl schon nach einem Kilometer von mir zerlegt worden ....hab nie behauptet das ich darin sehr gut war .

    Bei Dingen für den alltäglichen Gebrauch lege ich kaum Wert auf Marken, ausser bei einigen speziellen Sachen; z.B wird mein Grill grundsätzlich bloss mit Sachen vom örtlichen Metzger beehrt .
    Ich bin nicht böse, bloss sarkastisch...





  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schmadda
    Mitglied seit
    24.05.2006
    Beiträge
    19.832
    Ich trinke gerne Oettinger.
    ESport ist kein Sport.
    Spiele des Jahres 2019 bis jetzt: Resident Evil 2, Bloodstained, A Plague Tale, Control

  6. #6

    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    Wohnwagensiedlung
    Beiträge
    8.078
    Zitat Zitat von Schmadda Beitrag anzeigen
    Ich trinke gerne Oettinger.
    Ahh! das gute Oettinger

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Mein Fahrrad habe ich für 30 Euro auf dem Flohmarkt gekauft. Es ist auch ungefähr genauso alt, ist ein echtes Triumph, hat einen großen Analogtacho, einen Rückspiegel und es transportiert mich jetzt schon zwei Jahre. Musste nur mal die Vorderbremse nachziehen.

    So "Basics" an Klamotten kaufe ich meist bei H&M, Socken und so auch mal bei Primark oder gar Kik. Das hält nicht ewig, aber ich trage meine Sachen eh selten länger als zwei Jahre. Ein wenig mit der Mode gehe ich ja schon. Da ich ein Sparfuchs und auch ein wenig geizig bin, kaufe ich Markenware nur reduziert bei Gelegenheit. Also meist Aktionen im Internet. Und bei gutem Wechselkurs und Geduld mit der Lieferzeit kann man auch im Ausland gut und günstig einkaufen. Ich bestelle häufiger mal in den USA.

    Bei Technik versuche ich auch möglichst sparsam zu sein, aber da ja meist viel Geld im Spiel ist, lege ich auch viel wert auf Qualität. Also wälze ich Testberichte und vergleiche Angebote. Dabei habe ich einen ziemlich langen Atem, bis ich mich endgültig entschieden habe. Meist sind es dann am Ende bekannte Marken. Ab und zu lasse ich mich aber auch von Billiggeräten überzeugen. Mein alter DVD-Player war z.B. von DK Digital, hält bis heute, ist Codefree und hatte eine gute Quali und viele Anschlüsse. Und bei meinem Zweitfernseher war mir eh nur der Preis wichtig und dass das integrierte DVB-T auch wirklich funktioniert. Ist dann ein Odys geworden. Für den Preis ist der auch in Ordnung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von jayjay1989
    Mitglied seit
    17.01.2010
    Ort
    Im Zentrum der Macht
    Beiträge
    8.109
    Also ich würde nie ein billiges Rad kaufen. Liegt auch daran, dass ich ja Maschinenbau studiere (Schwerpunkt Schadensanalyse und Materialtechnik) und da habe ich schon so einiges gesehen, das als Fahrrad verkauft wurde. Und ich bin auch oft mit dem Rennrad in den Alpen unterwegs und bei Tempo 80 und aufwärts will ich da nichts billiges unterm Hintern haben.

    Meine Klamotten stammen zu 96,4% aus C&A, aber aktuell suche ich nach einer grauen Hose, die da nur in voll teuer ist^^
    Lebensmittel sind eigentlich fast alle von den Eigenmarken der Aldis, Lidl´s, Kauflands, Reals und sonst was dieser Welt. Und auch ich trinke Oettinger Chemie-Bier^^

    Meine technischen Geräte sind auch alle Markenprodukte, meist Samsung, außer der Laptop, der ist von Acer.

    Auch meine Katzen sind keine Markenviecher, sondern stinknormale EKH´s.

    Vor kurzem habe ich mein Zimmer/ meinen Bereich komplett neu gestaltet. Dabei wurden dann auch Markenfarben benutzt, weil ich irgendwo die Angewohnheit habe, Dinge die länger halten sollen, oder eben "präsentiert" werden doch ein wenig schöner zu gestalten.

    Die neuen Möbel allerdings stammen von hier und da, teilweise aus Poco, teilweise aus Ikea oder ein ehemals schweineteures Schlafsofa (statt 999€ "nur" noch 349€). Mir war wichtig, dass dabei halt alles stabil ist und zueinander passt und mir vor allem gefällt.

    Allerdings muss man ja auch sagen, dass hinter sehr vielen vermeintlichen No-Name Produkten große Marken stecken. Sei es im Lebensmittelbereich, wo dann halt irgendwelcher "Ausschuss" von großen Herstellern unter anderem Namen verkauft wird. Ausschuss heißt dann aber meist, dass die Farbe statt kackbraun-deluxe-extra++² nur noch kackbraun-deluxe-extra+ ist. Oder irgendwelche Lebensmittel 2g zu leicht sind.
    Auch hinter den oftmals als billig dargestellten Technik-Herstellern (ich sage nur Medion) stecken meist große Namen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Zitat Zitat von jayjay1989 Beitrag anzeigen
    Vor kurzem habe ich mein Zimmer/ meinen Bereich komplett neu gestaltet. Dabei wurden dann auch Markenfarben benutzt, weil ich irgendwo die Angewohnheit habe, Dinge die länger halten sollen, oder eben "präsentiert" werden doch ein wenig schöner zu gestalten.

    Die neuen Möbel allerdings stammen von hier und da, teilweise aus Poco, teilweise aus Ikea oder ein ehemals schweineteures Schlafsofa (statt 999€ "nur" noch 349€). Mir war wichtig, dass dabei halt alles stabil ist und zueinander passt und mir vor allem gefällt.
    Den Fehler mit der Billigfarbe mache ich auch nicht nochmal. Ein paar Euro gespart, dafür die doppelte Arbeit gehabt...
    Ich rate also auch zur Markenfarbe.

    Und bei Sitzmöbeln und Betten/Matratzen würde ich auch mehr ausgeben. Habe schon ganz furchtbar durchgesessene Billigsofas gesehen, die noch gar nicht so alt waren. Und so ein Sofa behält man ja meist viele Jahre. Der Rest meiner Möbel schwankte auch stark im Preis. Was halt passte.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von tom31ush
    Mitglied seit
    05.02.2002
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    8.608
    Bin aktuell ein bisschen am Wanken, war früher ein typischer Noname-Käufer, aber aktuell habe ich mit besagten Artikeln meist nur tief ins Klo gegriffen. Beispiel Rasenmäher. Letztes Jahr einen Einhell gekauft, für 199 Euro (Benziner, Radantrieb usw.) - tja nach sagenhaften vier Einsätzen ist das Teil kaputt, wie das bei einem so einfachen Gerät, wie einem Rasenmäher, überhaupt geht, wird wohl für immer ein Geheimnis von Einhell bleiben. Nun haben wir uns einen Honda-Rasenmäher gekauft, für 600 Mücken, vom Fachhändler, mit fünf Jahren Garantie, Sicher ist schliesslich sicher.

    Wo ich allerdings komplett auf Markennamen pfeiffe, ist bei Kleidung - sehe einfach nicht ein, dass ich für irgendwas doppelt/dreimal so viel zahle nur weil Name XY draufsteht und das Teil selber trotzdem aus China kommt - und bei Lebensmittel/Nahrung/Mampfzeug (Ausnahme: Nutella, da kommt einfach kein Nachmachprodukt heran )

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •