Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    52.635
    schwarzer
    Mark Wahlberg war sogar für einen Golden Globe, in der Kategorie bester Hauptdarsteller in einem Drama, für seine Leistung in The Fighter nominiert

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sigistauffen
    Mitglied seit
    08.10.2001
    Beiträge
    7.042
    http://www.g4tv.com/videos/50791/Sesslers-Soapbox-Why-Video-Game-Movies-Suck/

    Finde ich wesentlich relevanter als Mark Wahlbergs level of suckage.

  3. #13
    b0wter
    Gast
    Nathan Fillion wäre eine sehr gute Wahl gewesen, da paßt ja auch schon der Name :]

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von schwarzer
    Mitglied seit
    28.04.2004
    Beiträge
    2.914
    Es sollte ein Schauspieler sein welcher über Charme und Witz verfügt .

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Garfield1980
    Mitglied seit
    21.06.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    52.635
    Regisseur David O. Russel hat sich in einem Interview zur Uncharted Verfilmung geäußert

    -"Ich bin fast mit dem Drehbuch fertig. Es wird wirklich fantastisch."

    -"Wir nehmen, so denke ich, die Familiendynamik von The Fighter und stellen sie auf eine viel größere Bühne. Mit einer Gangsterfamilie, welche für Gerechtigkeit in der Welt von Kunst und Antiquitäten sorgt. Wenn du der Leiter eines Museums oder Anführer eines Staates bist, musst du dich mit ihnen auseinandersetzen. Und sie sind harte Hunde."

    -"Sie sind in gewisser Weise wie die Sopranos, aber sie haben guten Geschmack und einen Sinn für Gerechtigkeit."

    -"Ich würde den Film liebend gerne mit Mark Wahlberg, Robert De Niro und ein paar Frauen machen... das wäre sehr spannend."

    -"Man kann nie wirklich jeden glücklich machen, aber ich sage euch was - Ich hätte nicht mit Uncharted begonnen, wenn ich daraus keinen großartigen Film machen könnte."

    -"Ich denke nicht, dass es viele Spiele gibt, bei denen man beim Durchspielen denkt: 'Nun, daraus könnte man einen großartigen Film machen.'

    -Es steckt auch nicht so viel Referenzmaterial darin. Ich habe also nicht das Gefühl, es würde eine Blaupause dafür geben, wie man dieses Spiel direkt auf die Leinwand zu übersetzen hätte."

    -"Spiele sind fantastisch, weil man sie spielt. Das ist also eine ganz andere Sache. Ich schieße Sachen nieder und klettere über Klippen, klettere durch Räume... natürlich hat man das auch in einem Actionfilm. Wenn man aber keine Charaktere hat und die ganze Welt ist irgendwie zu bizarr, schafft es der Film meiner Meinung nach nicht, den Zuschauer richtig zu packen."

    -"Ich möchte, dass die Spieler mit dem Film glücklich werden. Ich respektiere die Uncharted-Games absolut. Mein Kind liebt es, sie zu spielen. Und das tue ich selbst auch. Ich möchte aber einfach eine Welt erschaffen, die das Ganze auf ein anderes Level hebt. In eine andere, unglaubliche Welt, die noch cinematischer ist."

    Quelle: http://www.areagames.de/artikel/detail/Regisseur-bekraeftigt-Uncharted-wird-ein-Familienfilm-im-Sopranos-Stil/112151

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •