"Gefällt mir"-Übersicht815Gefällt mir
  1. #10481
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Absalom
    Mitglied seit
    05.10.2003
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    29.898
    Border

    Eine entstellte dänische FlughafenZollbeamte kann gefühle riechen und findet heraus, dass sie ein Troll ist.

    5/10 weil die Idee gut aus.

  2. #10482
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.854
    Aktuell hau' ich mir wieder jede Menge "Shit" um die Augen. Was (duchaus positiv) hängen geblieben ist, ist

    Once upon a time in Hollywood.

    Der aktuelle Film von Quentin Tarantino hat / wird und wurde genau so polarisiert, wie der Regisseur selber. Im Grunde kein Wunder, denn welcher Film von ihm hat es bisher nicht?!
    Ich habe Stimmen von Freunden und Bekannten gehört und von Artikeln gelesen, die den Film entweder abfeierten, oder meinten, es wäre Tarantions schlechteste Arbeit.

    Dabei bewegt sich auch dieser Film absolut in der Tarantino-Wohlfühlzone: Es wurde wie immer ein exzellenter Cast zusammengestellt, der grandiose Arbeit abliefert (u. a. Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Dakota Fanning, Kurt Russell und Timothy Olyphant), die Brutalität wird gewohnt extrem heftig mit einem Hang zum übertrieben-surrealem dargestellt (besonders in den letzten 30 bis 45 Minuten, Stichwort "Kampfhund") und auch die Kameraeinstellungen, das Szenenbild und der abartig-schwarze Humor ist genau so präsent, wie man es von Herrn Tarantino seit Reservoir Dogs gewohnt ist.

    Wenn ich mich auf die zwei "Extrem-Meinungen" konzentriere, dann kann ich es nachvollziehen, wenn einige Zuschauer meinen, der Film sei nicht die beste Arbeit von Tarantino.
    Der Film hat bei einer Laufzeit von 161 Minuten circa 130 Minuten eine sehr ruhige und düstere Stimmung. Es wird sehr viel Wert auf die Dialoge und die Zeichnunge der Charaktere gelegt. Die oben erwähnte herbe Brutalität, mit der Tarantino sonst erzählt, spielt hier fast keine Rolle. - Die Atmosphäre hat mich ein wenig an Jackie Brown erinnert...
    Beispielhaft für die - für Quentin Tarantino - ungewöhnliche Stimmung ist vor allem die Szene, in der Cliff Booth (Brad Pitt) zum ersten Mal auf die Anhänger von Charles Manson trifft. Hier wird fast schon Psychokrimi-Kost geboten.
    Phasenweise scheint der Film quer durch Los Angeles zu fahren, ohne ein wirkliches Ziel zu haben. - Aufbau und Stimmung des Films sind ungewöhnlich ruhig und bedacht.

    Ich persönlich stehe auf der anderen Seite und halte Once upon a time für eine der besten Arbeiten von Tarantino.
    Ausschlaggebend dafür ist die Szene, in der Sharon Tate (gespielt von Margot Robbie) sich im Kino einen ihrer eigenen Filme ansieht und verzückt grinst, als sie merkt, dass dem Publikum der Streifen gefällt. - Für mich eine der gelungensten Film-Szenen überhaupt, da sie non-verbal so viel Gefühl und (wenn man die realen Hintergünde der Figur kennt) so viel Tragik vermittelt, dass mir hier erst klar wurde, wie "anders" dieser Film überhaupt ist.
    Zudem ist dieser eine der vielen Punkte im Film, an denen ich gemerkt habe, dass Tarantino es liebt Filme zu Produzieren; Regisseur zu sein. Er beschäftigt sich in diesem Film mit den Gedanken und Stimmungen von Schauspielern, mit den Problemen von Stunleuten und anderen Crew-Mitgliedern, die nur in der zweiten Reihe zu finden sind. Alles auf dem Fundament des Hollywoods der 1950ziger und 1960ziger Jahre gebaut.
    Das diese Geschichten sich mit den Ergensissen der Manson-Gruppe überschneiden ist wohl eher als "glücklicher Zufall" zu werten, damit Tarantino dann zum Ende hin doch noch seine blut-rote Unterschrift setzen konnte.

    In diesem Sinne: Mit eingerechnetem Fan-Bonus gebe ich dem Film 10 von 10 Punkten, da ein großartiger Regissuer hier eine ungewohnte Arbeit geschaffen hat, die aber zugleich vertraut und gelungen ist. - Für mich fast schon die beste Arbeit von Quentin Tarantino.
    ElvisMozart gefällt dieser Beitrag.
    aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

  3. #10483
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    11.635
    Bei mir ist momentan ein Ghibli Marathon angesagt. Netflix hat sich ja einige Filme gesichert. Den Anfang machte "Das Schloss im Himmel", hatte ich bisher tatsächlich noch nicht gesehen und gefiel mir richtig gut! 8/10

    Als meine Frau nicht da war hab ich mich mit meiner Tochter auf den Teppich gekuschelt und mit ihr zusammen "Mein Nachbar Totoro" geguckt. Meine Frau hat das nicht so gerne, wenn ich mit ihr fernsehe, aber wo kein Kläger da kein Richter. Totoro habe ich schon einige male gesehen und den finde ich echt umwerfend. Meiner Tochter gefiel er scheinbar auch sehr gut! 9/10

    Als nächstes gucke ich "Kikis kleiner Lieferservice"
    ElvisMozart gefällt dieser Beitrag.
    All I need is 1 brick!

  4. #10484
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    24.996
    Ich liebe ja deutsche Filme.
    Trotzdem
    3/10 für Lola rennt

    selten so einen Schmarrn gesehen.
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es Shenmue I+II gerade im PSN Sale für ca. 11 € (zusammen) gibt.
    Wer auch der Meinung ist, in der Corona Zeit zwar klarkommen zu können, aber Realitätsflucht für besser hält, soll jetzt unbedingt zuschlagen!

  5. #10485
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    11.635
    Zitat Zitat von Old-Dirty Beitrag anzeigen
    Ich liebe ja deutsche Filme.
    Trotzdem
    3/10 für Lola rennt

    selten so einen Schmarrn gesehen.
    Hab ich nie gesehen. Die alten deutschen Filme, beispielsweise mit Heinz Erhardt oder Peter Alexander, kann ich mir auch gut ansehen, aber alles was nach der Jahrtausendwende kam ist doch grosser Schund!
    Oder hast du ein paar Geheimtipps?
    All I need is 1 brick!

  6. #10486
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    24.996
    Mir fallen tatsächlich viele ein. Hier mal drei, die ich einfach nur geil finde.




    Wutill gefällt dieser Beitrag.
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es Shenmue I+II gerade im PSN Sale für ca. 11 € (zusammen) gibt.
    Wer auch der Meinung ist, in der Corona Zeit zwar klarkommen zu können, aber Realitätsflucht für besser hält, soll jetzt unbedingt zuschlagen!

  7. #10487
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    11.635
    Kebab Connection wollte ich tatsächlich immer mal sehen, bin aber nie dazu gekommen. Die anderen beiden sagen mir gar nichts. Ich halt mal die Augen offen...
    Old-Dirty gefällt dieser Beitrag.
    All I need is 1 brick!

  8. #10488
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    24.996
    Victoria ist eigentlich ziemlich bekannt wegen seines One-Shots
    und Oh Boy wird zwar im Trailer als Komödie angepriesen, ist aber ein neunzigminütiger Schlag in die Magengegend.
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es Shenmue I+II gerade im PSN Sale für ca. 11 € (zusammen) gibt.
    Wer auch der Meinung ist, in der Corona Zeit zwar klarkommen zu können, aber Realitätsflucht für besser hält, soll jetzt unbedingt zuschlagen!

  9. #10489
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.854
    Zitat Zitat von Wutill Beitrag anzeigen
    Hab ich nie gesehen. Die alten deutschen Filme, beispielsweise mit Heinz Erhardt oder Peter Alexander, kann ich mir auch gut ansehen, aber alles was nach der Jahrtausendwende kam ist doch grosser Schund!
    Oder hast du ein paar Geheimtipps?

    Lola rennt kam aber vor der Jahrtausendwende - 1998 - in die Kinos. ;-)

    In diesem Sinne: Auch wenn es keine rein deutsche Produktion ist (Spanien und USA mischen auch mit), kann ich als (mehr oder weniger) Geheimntipp noch "Das Parfum" empfehlen. In meinen Augen eine gelungene Buchverfilmung.
    aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

  10. #10490
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Old-Dirty
    Mitglied seit
    18.05.2014
    Ort
    Bayern bei Franken
    Beiträge
    24.996
    Zitat Zitat von Marco A Beitrag anzeigen
    Lola rennt kam aber vor der Jahrtausendwende - 1998 - in die Kinos. ;-)

    In diesem Sinne: Auch wenn es keine rein deutsche Produktion ist (Spanien und USA mischen auch mit), kann ich als (mehr oder weniger) Geheimntipp noch "Das Parfum" empfehlen. In meinen Augen eine gelungene Buchverfilmung.
    Die gelungene Buchverfilmung unterschreibe ich;
    nur ist das Buch meiner Meinung nach großer Humbug.
    Ich möchte darauf hinweisen, dass es Shenmue I+II gerade im PSN Sale für ca. 11 € (zusammen) gibt.
    Wer auch der Meinung ist, in der Corona Zeit zwar klarkommen zu können, aber Realitätsflucht für besser hält, soll jetzt unbedingt zuschlagen!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •