"Gefällt mir"-Übersicht815Gefällt mir
  1. #10461
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von aaaabbbbcccc
    Mitglied seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    5.261
    Zitat Zitat von Absalom Beitrag anzeigen
    Einzeln gesehen sind die letzten drei SW Filme auch nicht schlecht.
    Leider ist die Trilogie sehr belanglos.
    in der Produktion fehlt jemand der über eine grundstory wacht.

    Alles was in Episode 7 eingeführt wurde, wurde in Ep8 wieder verworfen und alles aus Ep8 wird in Ep9 verworfen.

    Es fehlt einfach ein Bösewicht der über alle drei Episoden beiträgt.
    Dazu hätte man den Weg von Poe, Rei und Finn als Team zu agieren besser zeigen müssen.
    Ansichtssache. Für mich sind sie einzeln gesehen auch nicht wirklich gut.

    Episode 7 ist ein Remake vom 4.
    Episode 8 ist bis auf ein paar gute Szenen durchgehend schlecht.
    Episode 9 versucht die Fäden vom 7 und 8 zusammen zuführen, wodurch er sehr überhastet ist und das ganze wird mit komischen Szenen und dummen Entscheidungen der Charaktere abgerundet.

  2. #10462
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von eddy 92
    Mitglied seit
    27.03.2008
    Beiträge
    9.211
    Diego Maradona
    Tolle, emotionale Doku, die den Aufstieg und tiefen Fall von Diego Maradona zeigt. Die Macher gehen hier verstärkt auf seine Zeit beim SSC Neapel ein. Sein weiterer Lebensweg nach Neapel wird nur kurz angerissen.

    9/10
    Wutill gefällt dieser Beitrag.

    Xbox One X, PS4 Pro und Nintendo Switch



  3. #10463
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    11.634
    Zitat Zitat von eddy 92 Beitrag anzeigen
    Diego Maradona
    Tolle, emotionale Doku, die den Aufstieg und tiefen Fall von Diego Maradona zeigt. Die Macher gehen hier verstärkt auf seine Zeit beim SSC Neapel ein. Sein weiterer Lebensweg nach Neapel wird nur kurz angerissen.

    9/10
    Hatte ich kürzlich auch gesehen. Wirklich sehr interessant! Was der für geile Buden in Neapel gemacht hat...
    All I need is 1 brick!

  4. #10464
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.850
    Habe mir eine Portion "Fincher" (da ich einen Artikel zum Soundtrack des Films gelesen habe), mit einem Hauch "Scorsese" (da der Film direkt neben ersterem im Regal stand) gegeben.

    In diesem Sinne: Fight Club und Taxi Driver. Zwei Klassiker; muss ich (hoffentlich) nichts zu schreiben. ;-)
    aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

  5. #10465
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von eddy 92
    Mitglied seit
    27.03.2008
    Beiträge
    9.211
    Das Kinojahr 2020 ist für mich eröffnet.
    Den Auftakt machte heute eine Sneak Preview zu dem Film:

    Queen and Slim
    Der Film erzählt die Geschichte eines afroamerikanischen Pärchens, die sich in einem Diner zum Essen verabredet hat. Als sie auf dem Heimweg von einem weißen Polizisten angehalten werden, kommt es einer Auseinandersetzung. Der rassistische Polizist kommt dabei durch Notwehr ums Leben. Die Dashcam des Polizeiautos hat den Vorfall zwar aufgezeichnet, aber mit Hilfe von den Behörden können die beiden nicht rechnen. Seitdem sind sie auf der Flucht.

    Der Film beginnt wie ein typischer Thriller, der ein tagesaktuelles Thema, nämlich die ausufernde rassistische Polizeigewalt in den USA, aufgreift. Aber dann kommen noch Elemente eines Roadmovie, Dramas und einer Lovestory hinzu. Zwar hat der Film hier und da seine Längen, bleibt aber spannend.
    Queen and Slim erfindet das Rad nicht neu, dennoch weis er zu gefallen.

    7/10

    Xbox One X, PS4 Pro und Nintendo Switch



  6. #10466
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von eddy 92
    Mitglied seit
    27.03.2008
    Beiträge
    9.211
    Knives Out
    Rian Johnsons inszeniert hier eine sehr unterhaltsame Detektivkomödie über eine wohlhabende Großfamilie dessen Oberhaupt plötzlich verstirbt und ein erbitterter Streit um das üppige Erbe entbrennt, während Daniel Craig die Umstände des Todes aufklärt.

    8,5/10

    Xbox One X, PS4 Pro und Nintendo Switch



  7. #10467
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von eddy 92
    Mitglied seit
    27.03.2008
    Beiträge
    9.211
    Fyre
    Die Netflixdoku über das katastrophal gescheiterte Fyrefestival. Sollte man sich unbedingt anschauen.

    8,5/10

    Xbox One X, PS4 Pro und Nintendo Switch



  8. #10468
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schmadda
    Mitglied seit
    24.05.2006
    Beiträge
    19.852
    Flickering Lights
    9/10
    Für mich der beste dänische Film.

    Lost in Translation
    9/10
    Bill Murray, Scarlett Johansson, Tokyo, was will man mehr? Der Film ist einfach super.
    ESport ist kein Sport.
    Spiele des Jahres 2019 bis jetzt: Resident Evil 2, Bloodstained, A Plague Tale, Control

  9. #10469
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.850
    Slow West und Feinde - Hostiles

    Zwei Filme die zur Zeit des "Wilden Westen", Ende des 19. Jahrhunderts, spielen.

    Im erstgenannten geht es um einen jungen Mann (Kodi Smith-McPhee), der Richtung Westen reitet um seine große Liebe (Caren Pistorius) wieder zu finden. Diese ist inzwischen allerdings zu einer steckbrieflich gesuchten Frau geworden, die von ihrem Verehrer nichts weiß. - Und er zunächst nichts von ihrer Wandlung.

    Mit einer ausserordentlich starken Bildsprache (Stichwort "Salz in die Wunde streuen.") präsentiert Regisseur John McIean ein grundsätzlich ruiges Western-Drama, welches ebenfalls Szenen beinhaltet, die nicht aufgrund ihrer Brutalität oder Exzesse schocken, sondern aufgrund der vorhanden Tatsachen und Wendungen innerhalb der Hauptgeschichte.
    Das hat zur Folge, dass auch der ein oder andere "Lacher im Halse stecken bleibt".

    Der zweite Film überzeugt ebenfalls durch seine Bilder, durch die Dialoge und die überaus gelungene Darstellung der Figuren. - Der Cast ist auch hier grandios.

    Der Armee-Captian Jospeh Blocker (Christian Bale) wird damit beauftragt den eingekerterten Cheyenne-Häuptling Yellow Hawk (Wes Studi) in dessen Heimatland zu überführen, damit dieser dort in Ruhe sterben kann.
    Unter anderem durch die Beziehung dieser beiden Personen wird aufgegriffen, wie brutal, rücksichtslos und unmenschlich die gesamte Kolonialisierung und der Bürgerkrieg der USA waren. - Weitere Bilder, Charaktere und Dialoge gehen ebenfalls auf diese Thematik ein, ohne dabei aber zu richten oder einer Partei (Indianer, Süd- oder Nordstaaten) die Schuld zuzuweisen.

    Auf dem Weg zum Heimatland des Indianers trifft der Trupp aus Wachen und Familienangehötigen von Yellow Hawk, auf weitere Personen und Schicksale. Hier möchte ich nur das Aufeinandertreffen mit der Witwe Rosalee Quaid eingehen, da sie zum einen grandios von Rosamunde Pike (Gone Girl, 007 - Stirb an einem anderen Tag) verkörpert wird und zum anderen bezeichnend für die Thematik des Krieges mit all seinen Folgerscheinungen steht.

    Da beide Filme eine unglaublich intensive Bildsprache habe, jeweils ein grandioser Cast gefunden wurde und die Thematik des "Wilden Westen" anders beleuchten als man es gewohnt ist - den "bösen Revolverhelden", der gegen die "guten Sheriffs" käpmft gibt es nicht - gebe ich beiden Filmen 10 von 10 Punkten.

    Zwei Filme, die nicht nur für Fans des Genres interessant sind.
    Geändert von Marco A (12.01.2020 um 09:16 Uhr) Grund: Fettdruck editiert
    Wutill gefällt dieser Beitrag.
    aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

  10. #10470
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    11.634
    Schön geschrieben, Marco! Die beiden Filme haben mich auch komplett umgehauen. Gerade als ich so ein bisschen den Glauben an neuere Western verlor, haben diese Streifen, zusammen mit Godless, deutlich gezeigt, dass auch heute noch richtige Meisterwerke entstehen können.

    Ich hab mir vorgestern zwei Filme aus der Western Unchained Box bestellt, und zwar "Der Tod zählt keine Dollar" und "Mercenario". Letzterer ist mit Franco Nero und von dem Regisseur des ersten Djangos und "Leichen pflastern seinen Weg" und soll sogar ähnlich gut sein.

    Generell ist diese Box sehr interessant, denn es ist eine Zusammenstellung der liebsten Italo Western von Quentin Terentino. Man mag von ihm als Regisseur halten was man möchte, aber ich glaube, dass er ein großer Fan ist und die Filme bestimmt eine gewisse Qualität besitzen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt!
    All I need is 1 brick!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •