"Gefällt mir"-Übersicht782Gefällt mir
  1. #10391
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schwags
    Mitglied seit
    09.11.2009
    Beiträge
    34.786
    Gimini Man.

    Technisch wie schon erwähnt Top. Würde sagen beste 3d Umsetzung durch die Erhöhung der FPS.
    Wirkt zwischendurch fast wie in nem Videospiel aber schon cool gemacht.

    ABER. Das ist auch das Problem des Films. Er kommt wie ein riesiges Experiment daher. Story flach, die Schauplätze fast immer Menschenleer

    Der bekommt mit Blick auf die Technik noch so gerade ne 6/10

  2. #10392
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Torchwood
    Mitglied seit
    21.11.2014
    Beiträge
    160
    JOKER

    Joaquin Phoenix ist einfach ein genialer Mime. Mal ne ganz andere "Comicverfilmung". Beeindruckende Charakterstudie die zeigt wie dünn die Mauern zwischen "Kopf einziehen, einstecken" und "jetzt schlag ich zurück" sind. Der Film lässt sich Zeit und zeigt glaubhaft die Entwicklung von Arthur Fleck zum Wahnsinnigen den man später als Clown Prince of Crime kennen wird. Auch wenn ein Vergleich mit den bisherigen "Batman-Filmen" kaum angebracht ist möge man mir diesen nachsehen: Joaquin Phoenix löst hier Heath Ledger als einen der besten, wenn nicht bester Joker ab. Wie gesagt der Vergleich mit Cesar Romero und Jack Nicholson entfällt hier eigentlich da diese ihren Joker als Comic Figur anlegten. Einzig Ledgers bodenständiger Joker scheint mir hier vergleichbar und da zieht er (Ledger) den Kürzeren.
    Dem Film gelingt ein glaubwürdiger Charakterwandel vom Duckmäuser zum wahnsinnigen Mörder. Dabei kann man sich jederzeit in Arthur Fleck einfühlen, und fragt sich bisweilen selbst: "Wieviel könnte ich ertragen bis ich zusammenbreche". Auch Fleck geht immer wieder den schmalen Grat zwischen Selbstzerstörung und Wahnsinn, um dann am Ende zu dem zu werden als den man ihn kennt, der Joker.
    Dass funktioniert deshalb so glaubhaft, weil Fleck eben nicht einfach per se bösartig ist sondern aufgezeigt wird wie die Umstände und die Gesellschaft im Endeffekt einen Mensch brechen können oder eben ein Monster erschaffen.

    9/10

    Torchwood: Outside the government, beyond the police. Fighting for the future on behalf of the human race. The 21st century is when everything changes... and Torchwood is ready.



  3. #10393
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Yosh1907
    Mitglied seit
    07.09.2012
    Beiträge
    5.570
    Naja Ledger hatte als Joker in dark knight wieviel Minuten aufn screen? 30?40?

    Ist ja klar dass man in 2-3 Stunden eine bessere Charakterentwicklung gestalten kann.

    Ein kompletter fairer Vergleich wäre möglich wenn Ledger auch ein solo Film bekommen hätte.

    Unabhängig davon wer besser is, freu ich mich aber auch den Film. Hoffe er ist nicht maßlos overhyped und ich habe mein Spaß damit

  4. #10394
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    10.984
    Never grow old - Western von 2019

    Gefiel mir überhaupt nicht. Es ist vielleicht ein frischer Ansatz, dass der "Held" eigentlich ein Waschlappen ist und von den Machenschaften der Halunken erstmal profitiert, aber frisch heisst ja nicht automatisch auch gut. Mir persönlich gefällt die klassische Rollenverteilung auf jeden Fall besser.

    Nen paar Szenen waren mir auch zu hart und das Verhalten einiger Figuren zu konfus.
    Der Film spielt auch tatsächlich ausschließlich in der Stadt, epische Landschaftsaufnahmen sind Fehlanzeige.

    Ich bin nur froh, dass sich ein Kollege den Film gekauft hat und ich dafür kein Geld ausgeben musste.
    All I need is 1 brick!

  5. #10395
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.602
    Western ist ein gutes Stichwort...

    Ich habe mich vor kurzem in vergangenen Jahrzehnten herumgetrieben und Ein fressen für die Geier und Hängt ihn höher geschaut.
    Beide Filme haben mir sehr gut gefallen und sind meiner Meinung nach ein "muss" für Western-Fans.
    Clint Eastwood (der in beiden Filmen die Hauptrolle spielt) ist für mich so oder so der "Cowboy-Gott" und die alten Western-Streifen haben - das ist mir vor allem beim zweiten aufgefallen - noch etwas rohes und dreckiges. - Nichts gegen die Western von beispielsweise Tarantino, aber die wirken dann doch eher wie aufpoliertes Hollywood-Getue. ;-)

    In diesem Sinne: Außerdem erlebt man immer wieder Schauspieler, die später durchgestartet sind und in den älteren Western mit kleinen Nebenrollen angefangen haben. So zum Beispiel Dennis Hopper als geistesgestörter Krimineller im Film Hängt ihn höher.
    Wutill gefällt dieser Beitrag.
    aktuell wird auf PC, PlayStation 4 und iPad gezockt

  6. #10396
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    10.984
    Jo, die beiden Filme gefallen mir auch gut, obwohl sie nicht ganz mit den legendären Eastwood Western mithalten können. Trotzdem sollte man sie unbedingt gesehen haben.

    Falls du ihn noch nicht kennen solltest, gib dir unbedingt mal "Der Texaner" ( The Outlaw Josey Wales )
    Hier hat Clint auch Regie geführt und einen unglaublich guten Spätwestern erschaffen.
    All I need is 1 brick!

  7. #10397
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.602
    Zitat Zitat von Wutill Beitrag anzeigen
    Jo, die beiden Filme gefallen mir auch gut, obwohl sie nicht ganz mit den legendären Eastwood Western mithalten können. Trotzdem sollte man sie unbedingt gesehen haben.

    Falls du ihn noch nicht kennen solltest, gib dir unbedingt mal "Der Texaner" ( The Outlaw Josey Wales )
    Hier hat Clint auch Regie geführt und einen unglaublich guten Spätwestern erschaffen.


    Jo, den Texaner kenne ich. - Ebenfalls sehr gelungen. Wenn ich mich nicht täusche, dann hattest du mir den Tipp hier schonmal gegeben (plus Todesmelodie, den ich jedoch bisher nicht gesehen habe).

    Was ich bei Hängt ihn höher ganz interessant finde, ist die Tatsache, dass Sergio Leone die Regiearbeit abgelehnt hat, da er schon mit den Arbeiten zu Spiel mir das Lied vom Tod begonnen hatte. Zudem war es die erste Arbeit von Eastwood nach der Dollar-Trilogie und er wurde dafür damals wohl richtig gefeiert. - Ich liebe solche Hintergundinfos, da sie zeigen, wie verschachtelt das Ganze sein kann. :-)
    aktuell wird auf PC, PlayStation 4 und iPad gezockt

  8. #10398
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.602
    Zitat Zitat von Wutill Beitrag anzeigen
    Wenn du Zeit und Lust hast, solltest du dir vllt noch die Western gehen,die unter Clints Regie enstanden sind. Die sind alle super!

    Der Texaner, Pale Rider und Erbarmungslos.

    @Wutill

    Habe mal gesucht. ;-)

    Du hattest mir den Texaner wirklich empfohlen. ;-) - Erbarmungslos habe ich mir inzwischen auch gegeben, Pale Rider noch nicht.


    P.S.: Das war im November 2018. ;-)
    Geändert von Marco A (10.10.2019 um 15:18 Uhr) Grund: P.S. eingefügt.
    Wutill gefällt dieser Beitrag.
    aktuell wird auf PC, PlayStation 4 und iPad gezockt

  9. #10399
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    10.984
    Ich hatte mich gerade schon ein bisschen gewundert, denn Todesmelodie finde ich gar nicht soooo gut.
    Von den Leone Western in meinen Augen tatsächlich der schwächste.

    Erbarmungslos ist doch wirklich ein Meisterwerk, oder nicht?
    Endlich wird ein alter Action Star auch mal wirklich alt dargestellt, bevor er dann abgeht wie der Teufel.
    Seine Ansage, als er am Ende den Saloon verlässt: Einfach nur episch!

    Pale Rider fällt dann an ganz kleines bisschen ab, hat aber die schönsten Landschaftsaufnahmen und bleibt natürlich trotzdem noch ein unglaublich guter Film.

    An Hängt ihn höher kann man auch gut den Erfolg erkennen, den die Leone Western eingefahren haben. Wenn nämlich plötzlich sogar wieder in den Staaten Western produziert werden, heisst das schon was.
    All I need is 1 brick!

  10. #10400
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.602
    Zitat Zitat von Wutill Beitrag anzeigen
    Ich hatte mich gerade schon ein bisschen gewundert, denn Todesmelodie finde ich gar nicht soooo gut.
    Von den Leone Western in meinen Augen tatsächlich der schwächste.

    Erbarmungslos ist doch wirklich ein Meisterwerk, oder nicht?
    Endlich wird ein alter Action Star auch mal wirklich alt dargestellt, bevor er dann abgeht wie der Teufel.
    Seine Ansage, als er am Ende den Saloon verlässt: Einfach nur episch!

    Pale Rider fällt dann an ganz kleines bisschen ab, hat aber die schönsten Landschaftsaufnahmen und bleibt natürlich trotzdem noch ein unglaublich guter Film.

    An Hängt ihn höher kann man auch gut den Erfolg erkennen, den die Leone Western eingefahren haben. Wenn nämlich plötzlich sogar wieder in den Staaten Western produziert werden, heisst das schon was.


    Ja, Erbarmungslos ist ein Meisterwwerk der "Spätwestern". Sowohl vom Cast her, als auch von der schauspielerischen Leistung. - Und ich bekomme jedesmal wieder Hassgefühle, wenn ich das zerschnittene Gesicht von Anna Levine sehe...

    In diesem Sinne: Wenn ich an die "neueren" Western denke, dann hat mich Todeszug nach Yuma noch sehr beeindruckt. - Wirst du mit SICHERHEIT schon gesehen haben. ;-)
    aktuell wird auf PC, PlayStation 4 und iPad gezockt

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •