"Gefällt mir"-Übersicht3Gefällt mir
  • 1 Beitrag von alter sack
  • 2 Beitrag von partykiller
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von schwarzweisz
    Mitglied seit
    03.04.2009
    Beiträge
    2.986

    Warum wir sammeln..

    Kennt ihr das?

    Man schaut sich mal wieder seine Sammlung an und fragt sich, warum man dies überhaupt tut? Warum das Geld für Dinge ausgeben, die sowieso nur im Regal stehen?

    Bei mir zumindest wird die Collectors Edition mal kurz geöffnet, geguckt wie die begehrten Stücke aussehen und dann wird der Karton wieder geschlossen und auf dem Regal zum Einstauben verdonnert.

    Nun stand ich gestern wieder davor und fragte mich, wieso machst du das eigentlich?

    Ehrlich gesagt, ich finde darauf gar keine Antwort, so dass der Gedanke entsteht alles zu verkaufen. Und dann hadere ich mit mir selbst - "Verkaufe es und du verkaufst ein Teil deiner Seele!".

    Wie schaut das denn bei euch aus? Erfreut ihr euch am Anblick der Sammlung? Stellt ihr alles auf, oder lasst ihr es - wie ich - in der Box verkommen?

  2. #2
    alter sack
    Gast
    Ich hab komplett aufgehört zu sammeln.
    Hab das früher auch mal so gehand habt, mittlerweile wird das meiste wieder rasch abgegeben und neues damit finanziert.
    Das meiste hab ich eh nie mehr angerührt.
    Mittlerweile sammel ich gar nichts mehr.
    schwarzweisz gefällt dieser Beitrag.

  3. #3
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.444
    Warum sammeln wir?
    1. weil wir's können
    2. weil bei seltenen Dingen die Jagd mehr Spaß macht als das Haben
    3. weil man manchmal den Drang verspürt, etwas zu vollenden (eine Spieleserie, eine komplette Bibliothek für eine Konsole, alles von einem Publisher oder Entwickler). Man setzt sich halt gerne Ziele.
    4. weil ich dann beschäftigt bin und auf keine dummen Gedanken komme
    5. weil ich dann wenigstens weg von der Straße bin.

    Mit dem Spielen hat es wirklich wenig zu tun. Ich habe zu Anfang der Sammelleidenschaft Spiele aus der Kindheit/Jugend nachholen wollen, für die ich nie das nötige Kleingeld hatte. Und mit den ganzen Games und den Sammlerkontakten und dem Austausch kam dann das Wissen um andere Titel und eine viel größere Vielfalt und andere Games-Systeme etc. Und es macht Spaß, einen richtig seltenen Titel aufzustöbern und dennoch günstig zu erhalten, die Suche und die Jagd sind ein nicht zu verachtender Faktor.
    Bei den aktuellen Spielen hole ich mir meist nur wenige günstige Titel, die mich wirklich interessieren, meine Vorliebe galt immer vorrangig den Retrotiteln, damit sind Spiele aus den 80ern oder 90ern gemeint. Ansonsten darf es auch gerne was Obskureres sein oder einfach irgendwas, was eher ungewöhnlich ist und mir halt gefällt. Sollten mir wehrlose Megadrive/Saturn/Dreamcast oder SNES/N64 Titel in die Hände fallen, dann sage ich sicher nicht nein, genausowenig lasse ich aber auch ein Ultima oder Wizardry liegen.

    Ich wollte damals die legendären Infocom Titel oder zumindest ein paar davon in die Finger bekommen, anfänglich waren es zwei oder drei, dann gab es einen Tausch, bei dem ich 10 oder 12 weitere in die Hände bekam, und irgendwann hatte ich alle 37.
    Und was gab es noch zu entdecken?
    Alle Titel von Magnetic Scrolls sind auch eine schöne Aufgabe, idealerweise inklusive dem seltenen QL Pawn und dem legendären Myth. Nach Myth wollte ich ursprünglich mal aufhören, das war für mich damals sowas wie der "heilige Gral". Aber man findet halt doch immer mal wieder was Neues, was einen interessiert.
    Es hat eine Weile gedauert, alle Telarium Titel zu ergattern, aber auch das hat irgendwann geklappt inklusivem dem selteneren Shadowkeep. Selten so schöne Spieleverpackungen gesehen.
    Oder alle Titel von Angelsoft (schwierig zu kriegen, tendenziell leider mittlerweile zu begehrt), sechs von acht habe ich, die anderen zwei bekomme ich auch noch. Aber ich werde mich da nicht verkrampfen, nicht um jeden Preis.
    Auch alte Polarware Adventures sind schwieriger zu kriegen. Eins oder zwei hätte ich da noch gerne.
    In letzter Zeit waren für mich die Mysterious Adventures eine schöne Herausforderung. Es gibt elf Titel, die gibt es in vielen Verpackungsvarianten, ich möchte unbedingt die roten Boxen irgendwann komplett haben. Acht von elf habe ich, die anderen drei kriege ich hoffentlich auch noch. Die blauen Boxen sind zwar seltener, aber auch weniger schick, insofern sind mir die nicht ganz so wichtig. Wenn mir eine auf ebay begegnet, sage ich sicher nicht nein, aber Prio hat die andere Variante.

    Spielerisch bin ich gerne in der relativ aktuellen Generation oder der vorigen unterwegs. Sammlungstechnisch schlägt mein Herz aber meist für die 80er. Das hat eher mit Geschichte zu tun, und natürlich spielen Erinnerungen eine wichtige Rolle. Das bremst mich dann aber auch glücklicherweise wieer aus, da ich zu vielen Titeln, die ich mittlerweile kennengelernt habe, in den 80ern damals keinen Bezug hatte und daher keine verrückten Preise zahle.

    Irgendwann werde ich auch große Teile meiner Sammlung verkaufen, da ich mit der Familie auf der Suche nach einem eigenen Domizil bin, da wird einiges verkauft, um nebenher auch schön weiter liquide zu bleiben und um ein wenig Platz zu machen. Die ganz alten und seltenen Sachen werde ich aber nach Möglichkeit weiter aufbewahren, da hänge ich persönlich mehr dran. Und je älter sie werden, desto mehr werden sie wohl bringen.
    Mal schauen, was "Softporn Adventure" in 20 Jahren wert ist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •