Seite 3 von 10 12345 ...
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von jaypeekay
    Mitglied seit
    09.05.2006
    Ort
    Zwischen Flensburg und München
    Beiträge
    14.320
    Elvo hat folgendes geschrieben:

    Ich teile die meinung von Nico Rosberg (F1 fahrer) der sagte......


    Zitat:

    "Man schaut doch auch Paralympics – Menschen, die nicht ganz so große Leistungen bringen können, aber unter sich ist es trotzdem spannend", meinte der Mercedes-Pilot.



    Schauen werd ich es trotzdem

    Wenn man solche Leute fragt sind sie sowieso immer die allergrößten Fans, fragt man sie dann aber nach dem Namen von mindestens einer deutschen Spielerin wird man feststellen das es mit dem Wissen meist nicht so weit her ist.

    Gestern hab ich irgendwo aufgeschnappt das mehr als jeder 2. deutsche nicht eine einzige deutsche Nationalspielerin namentlich kennt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Elvo hat folgendes geschrieben:

    Ich teile die meinung von Nico Rosberg (F1 fahrer) der sagte......


    Zitat:

    "Man schaut doch auch Paralympics – Menschen, die nicht ganz so große Leistungen bringen können, aber unter sich ist es trotzdem spannend", meinte der Mercedes-Pilot.
    Das wollt ich auch schreiben. Ich gucke es garnicht, interessiert mich auch nicht.

  3. #23
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.437
    ich finde das ein wenig schade, dass deren Erfolge so wenig Beachtung finden. Sie haben es verdient, dass man ihnen etwas mehr Beachtung schenkt, und die ausverkauften Spiele finde ich ein gutes Signal.

    In manchen Sportarten ist es aber einfach so, dass die Leistungsdichte nicht so hoch ist.

    Im Frauen-Eishockey sind doch im Endeffekt Kanada und die USA unter sich, danach kommt lange gar nichts.

    Im Tennis gab es damals auch mal die Diskussion, da waren drei-vier Spielerinnen auf Top-Niveau, bereits die restlichen der Weltranglisten-Top-10 waren für die vorderen vier einfach nur Opfer.

    Wenn ich an die Damen Seles, Graf, Hingis und die Williams Schwestern denke, welche großen Spielerinnen gab es denn damals sonst noch? Der Leistungs-Unterschied zu den etwas schlechter platzierten in der Weltrangliste war einfach riesig.

    Wenn die anderen Mannschaften aus anderen Ländern sich an das Niveau etwas angenähert haben, dann könnten die Wettbewerbe auch entsprechend anders aussehen.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von djhousepunk
    Mitglied seit
    21.12.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    8.922
    Ich guck zuerst die Frauen WM - und danach ein richtiges Fußballspiel.
    "Menschen hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen!" (Oliver Holmes)
    "Lieber ein Loch im Socken als ein Socken im Loch." (Dirk W.)
    Zuletzt gezockt: Zombie Army 4, Doom: Eternal, Borderlands 3, Gears 5, Control, Wolfenstein: Youngblood, Rage 2, Crackdown 3, God of War

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    @Partykiller:

    Da gab es z.B. Martina Navratilowa, Arantxa Sanchez Vicario, Gabriella Sabatini, Anke Huber, Claudia Khode-Kilsch, Mary Joe Fernandez, Jennifer Capriati, Chris Evert, Lindsay Davenport, Justine Henine, Margret Smith-Court, Natalia Svereva, Jana Novotna

    um mal nur einige bekannte und sehr gute Spielerinnen zu nennen

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Spidey
    Mitglied seit
    17.03.2007
    Beiträge
    5.005
    @ Elvo

    Also Nico Rosbergs Vergleich von von wegen Paralympics und Frauenfussball ist einfach nur klassische Stand-Up Comedy.

    @ Mersadion

    Partykiller hat ja nicht behauptet es gebe keine guten Tennisspielerinnen. Obwohl ich Anke Huber aus deiner Liste ohne Gewissensbisse streichen würde - viel mehr als Werbung für Milchschnitte kam von ihr nicht.

    Die dt. Frauen führen übrigens auch schon 2:0. Ich vermute aber dass sich bei uns in der Gegend die Autokorsos in Grenzen halten werden.

  7. #27
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.437
    Mersadion hat folgendes geschrieben:

    @Partykiller:


    Da gab es z.B. Martina Navratilowa, Arantxa Sanchez Vicario, Gabriella Sabatini, Anke Huber, Claudia Khode-Kilsch, Mary Joe Fernandez, Jennifer Capriati, Chris Evert, Lindsay Davenport, Justine Henine, Margret Smith-Court, Natalia Svereva, Jana Novotna


    um mal nur einige bekannte und sehr gute Spielerinnen zu nennen
    ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt.

    Claudia Kohde-Kilsch war aber recht früh wieder abgemeldet.
    Frau Sanchez-Vicario hab eich tatsächlich in der Auflistung vergessen.
    Gabriela Sabatini war gut, stimmt, aber nicht über so lange Zeit wie Steffi Graf.
    Anke Huber hatte gute Momente, klar, aber zu den ganz Großen kann man sie nicht zählen. Sie hatte mal gegen Steffi Graf das Damen Masters im fünften Satz verloren, aber mehr große Momente habe ich nicht in erinnerung.
    Chris Evert und Martina Navratilova waren in einer anderen Zeitspanne die ganz großen Spielerinnen, stimmt. MJ Fernandez (dann musst Du auch Conchita Martinez erwähnen, die war auch nicht so schlecht).
    Lindsay Davenport und Jennifer Capriati waren auch eine Zeitlang gut, richtig.

    Die beiden Belgierinnen häte ich auch erwähnen sollen, stimmt.
    Justine Henin-Hardenne und Kim Clijsters verdienen eine Erwähnung.

    Was ich aber sagen wollte, das war:
    es gab doch normalerweise keine Phase im Damentennis, zu der außer maximal "vier Musketier(inn)en" noch viele weitere Hochkaräter(inn)en in der Weltrangliste verzeichnet waren, oder täusche ich mich da. Nach den ersten drei/vier Spielerinnen fiel es sehr stark ab. Manche waren länger dabei und recht beständig, andere hatten recht beachtliche Kurzaufenthalte in der oberen Weltrangliste.

    Die von Dir erwähnten Spielerinnen kenne ich so ziemlich alle, bis auf Mrs Smith-Court, aber die kam noch vor den 80ern, oder? Alte Grand Slam Dame. Hana Mandlikova würde mir auch noch einfallen. Auch die Maleeva Schwestern habe ich in einigermaßen guter Erinnerung.
    Natascha Zwereva: ist das die, die in Paris im Finale von Steffi Graf fast die Klobrille (6-0 6-0) verpasst bekommen hätte? Da war sie noch jünger, klar, aber auch später habe ich sie nicht als eine Große in Erinnerung.

    Wenn ich mir das eben Geschriebene so durchlese, fällt mir aber auch auf, dass es derzeit bei den Herren nicht sonderlich anders aussieht.
    Federer, Nadal, Djokovic, mit Abstrichen Dawidenko (ist der abgetaucht?) und Murray.
    Ich weiß nur, dass damals bei den Damen der Fitness-Unterschied bei einigen Begegnungen sehr deutlich ausfiel.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mersadion
    Mitglied seit
    04.05.2009
    Beiträge
    50.775
    @partykiller: dann hab ich dich in der Tat falsch verstanden und entschuldige mich für meine klugscheisserei :-)


    @topic:
    Hab vorhin mal reingeschaut. Also so ne klare Sache wie manche geunkt haben war das nicht. Ich weiss ja nicht wie stark die Kanadierinnen sind im Vergleich zur BRD aber so dominant wie erwartet/befürchtet waren unsere Mädels nicht.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schwags
    Mitglied seit
    09.11.2009
    Beiträge
    34.955
    Ok das Ergebniss täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg . Der Sieg hätte normalerweise höher ausfallen müssen , aber es wurden einige gute Chancen ausgelassen .

    @Mersadion Canada steht in der Weltrangliste an 6ter Stelle

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von eddy 92
    Mitglied seit
    27.03.2008
    Beiträge
    9.360
    Da ich generell sehr fußballinteressiert bin, werde ich mir die Frauen WM nicht entgehen lassen.

    Xbox One X, PS4 Pro und Nintendo Switch



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •