Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von smikz
    Mitglied seit
    16.01.2007
    Ort
    Siegburg
    Beiträge
    10.759
    Haste mal unser Lazarett gesehen? Robben, Ribery, Schweinsteiger, Van Bommel, Olic, Klose, Breno... allein 5 Stammkräfte aus der letzten Saison. Und ja, die Holländer sind übelst asozial

  2. #12
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.424
    Ja, würden sie.

    Denn
    1. Haben beide nicht "angeschlagen" gespielt. Vor allem Robben war da schon schwer verletzt. Das ist ein gravierender Unterschied.
    2. Im Falle Robben gehen Bayern Millionen an Gehältern flöten, ohne eine Gegenleistung zu bekommen. Und das einzig und allein wegen der Fahrlässigkeit der Holländischen "Ärzte".

    Aber du redest ja schon wieder von den bösen Bayern. Das hat überhaupt nix mit Bayern zu tun. Wäre das alles mit Özil und Khedeira gewesen, meinste Real würde sagen: Hmmm... Ihr habt unsere Spieler entweder wissentlich oder aus dummheit verheizt. Naja, kann man nix machen. Wenn sie fit sind, schicken wir sie euch wieder.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  3. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Fohlenfan77
    Mitglied seit
    09.06.2006
    Beiträge
    1.349
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    Ja schon klar, rechtlich wird man da nix machen können.

    Aber sehe es mal aus der Sicht des Arbeitgebers.

    Du gibst deine Mitarbeiter ab. Sie können in der Zeit nicht zur Arbeit kommen (Training). Du vertraust sie einem anderen an und der schickt sie dir regelmäßig Krank wieder zurück. Was würdest du denn da als Arbeitgeber machen?

    Klar sind die Spieler mit in der Verantwortung, aber glaubst du, die hätten gespielt, wenn sie gewusst hätten dass sie verletzt sind?
    Ich stimme Dir zu, dass es Spieler gibt, die unter Schmerzen spielen. Aber das ist letztendlich häufiger bei den Vereinen, also den Arbeitgebern, der Fall, als in der Nationalmannschaft bei relativ unbedeutenden Quali-Spielen. Die Bayern (genauso wie jeder andere Verein) müssen daher auch umgekehr fragen, wie oft sie schon verletzte Spieler für ihre eigenen Spiele fitgesprtzt haben?!
    Auch hier bin ich der Meinung, dass die Spieler selbst für sich und ihre Gesundheit verantwortlich sind.
    Wenn ein Robben bei einer WM ein 5cm-Loch im Muskel nicht bemerkt haben will, dann tut er mir leid...
    Das ist für mich einfach nur falscher Ehrgeiz!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von smikz
    Mitglied seit
    16.01.2007
    Ort
    Siegburg
    Beiträge
    10.759
    Klar liegt es auch an den Spielern. Kann mir keiner sagen, dass die so doof sind und sich einfach alles einreden lassen

    Spox.com:
    9.04 Uhr: Das Theater zwischen Bayern München und dem KNVB geht weiter und nimmt immer drastischere Formen an: Die aktuelle Verletzung von Kapitän Mark van Bommel bringt Präsident Uli Hoeneß jetzt absolut auf die Palme. Auf dem Jugendwirtschaftsgipfel des Bayrischen Rundfunks schoss er gegen den niederländischen Verband. "Was hier passiert, ist so eine bodenlose Unverschämtheit, dass wir allmählich die Schnauze voll haben", so Hoeneß. Auf die Aussagen von Ex-KNVB-Präsident Kesler, der von einer "Kriegserklärung" der Bayern sprach, sagte Hoeneß nur: "Wenn er so ein Wort benutzt, dann kann er das gerne haben!" Auch Mark van Bommel kriegt sein Fett weg. "Mark van Bommel muss sich die Frage gefallen lassen, wer sein Arbeitgeber ist. Wenn er Schmerzen hatte, hätte er gar nicht spielen dürfen, dann kann ich seinen Einsatz in keinster Weise akzeptieren", kritisierte Hoeneß den Kapitän

    Haha

  5. #15
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.424
    Wenn ein Robben bei einer WM ein 5cm-Loch im Muskel nicht bemerkt haben will, dann tut er mir leid...
    Das ist für mich einfach nur falscher Ehrgeiz!
    Das ist für mich der springende Punkt.
    Es heisst, Robben muss das ja gemerkt haben.
    Aber was ist mit den Ärzten? DIE müssen es SEHEN, dass da ein Loch ist! Das sieht jeder Depp auf dem Röntgenbild, dass da eine andere Farbe ist. Ich bin mir sicher, dass man einen Affen oder eine Ratte so dressieren kann, dass sie das sehen. Warum geben die Ärzte dann grünes Licht? Die müssen ja rotzbesoffen gewesen sein. Nein... Die haben den absichtlich verletzt aufgestellt. Und Robben hat sicher gemerkt, dass was nicht stimmt, aber von dem Ausmaß wusste er nix. Denn wärs blöd gelaufen, wäre seine Karriere vorbei gewesen. Und das hätte er nicht aufs Spiel gesetzt. Für den WM-Titel geht sicher jeder über alle Schmerzgrenzen, aber das geht zu weit.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  6. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Fohlenfan77
    Mitglied seit
    09.06.2006
    Beiträge
    1.349
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    Wenn ein Robben bei einer WM ein 5cm-Loch im Muskel nicht bemerkt haben will, dann tut er mir leid...

    Das ist für mich einfach nur falscher Ehrgeiz!
    Das ist für mich der springende Punkt.

    Es heisst, Robben muss das ja gemerkt haben.

    Aber was ist mit den Ärzten? DIE müssen es SEHEN, dass da ein Loch ist! Das sieht jeder Depp auf dem Röntgenbild, dass da eine andere Farbe ist. Ich bin mir sicher, dass man einen Affen oder eine Ratte so dressieren kann, dass sie das sehen. Warum geben die Ärzte dann grünes Licht? Die müssen ja rotzbesoffen gewesen sein. Nein... Die haben den absichtlich verletzt aufgestellt. Und Robben hat sicher gemerkt, dass was nicht stimmt, aber von dem Ausmaß wusste er nix. Denn wärs blöd gelaufen, wäre seine Karriere vorbei gewesen. Und das hätte er nicht aufs Spiel gesetzt. Für den WM-Titel geht sicher jeder über alle Schmerzgrenzen, aber das geht zu weit.
    Ich denke, es wird nie zu klären sein, wann die Verletzung genau aufgetreten ist. Vielleicht war die Verletzung erst nach der Untersuchung richtig schlimm, vielleicht wurde er auch nicht richtig untersucht, vielleicht hat's der Spieler auch verharmlost...
    Aber davon mal abgesehen, welches Interesse sollte ein Verband daran haben, einen Nationalspieler, noch dazu einen "Superstar" zu verheizen???

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.845
    Fohlenfan77 hat folgendes geschrieben:

    Was ich mich nur frage ist, ob ein volljähriger und vollmündiger Spieler nicht selbst sagen kann, wenn sein Knie oder sein Oberschenkel schmerzt und er damit keinen Leistungssport betreiben kann...


    Perfekter Kommentar dazu! - Am Schluss wird der Spieler ja wohl noch selber entscheiden können, ob er aufläuft oder nicht. Ganz egal für welches Team.

    Die Folgen sind dann wohl im Fach "Selber Schuld" abzulegen...
    aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

  8. #18
    Moderator
    Avatar von partykiller
    Mitglied seit
    20.08.2004
    Beiträge
    18.421
    Ich denke, dass der FC Bayern hier nur seine eigenen Spieler selber drankriegen kann.
    Ich vermute einfach mal, dass solche Dinge zu den arbeitsvertraglichen Nebenpflichten gehören (Gesunderhaltung oder so ähnlich wird man das wohl nennen).
    Erinnert sich jemand an des Thema mit dem Spieler Coulibali, der sich gemäß seinen Glaubensgrundsätzen den Geboten des Ramadan unterwarf? Das wurde nachher gerichtlich geklärt. Der Spieler hatte durch das Befolgen der Ramadan Vorschriften (im Rahmen seines Glaubens, keine Frage) sich wohl zu stark geschwächt, so dass er seine Arbeitsleistung in dem Zeitraum nicht entsprechende erbringen konnte. Der Verein pochte natürlich auf Erfüllung des Vertrages oder auf Verletzung/Vernachlässigung von Vertragsnebenpflichten oder wie auch immer das geheißen hatte. Die Gerichte hatten dem Verein Recht gegeben und offenbar diesen privatrechtlichen Vertrag als taugliche/erlaubte Einschränkung des Grundgesetzartikels mit der Religionsfreiheit und freier Ausübung des Glaubens gesehen.
    Ich weiß nicht, in welcher Instanz das Urteil gefällt wurde und ob es noch in einer höheren Instanz geklärt wird.

    Wie auch immer, hier wurde der Spieler wegen Verletzung von Vertragspflichten belangt.

    Und der FC Bayern wird hier auch nur seine Spieler direkt mit Strafen oder Schadenersatzforderungen oder Gehalts- oder Prämien-/Boni-Kürzungen drankriegen können, dann die Spieler haben eine Eigenverantwortung. Wenn sie trotz Kenntnis von Verletzungen spielen, dann läuft das vermutlich unter eigenverantwortlicher Selbstgefährdung.
    Dann muss der FCB sich bei seinen Spielern schadlos halten.

    Und ich glaube, dass der FCB das nicht will, weil er seine Stars nicht durch interne Sanktionen "verärgern" möchte.

    Deswegen ist der Ärger und das Geschrei so groß, weil der FCB keinen hat, den er so richtig belangen kann oder will und an dem man sein Mütchen berechtigterweise kühlen kann, deswegen sucht man sich den niederländischen Verband als Feindbild aus.

    Vielleicht hat er ja eine Mitschuld, aber eigentlich müsste man die Spieler drankriegen wegen so eines schädlichen Verhaltens.

  9. #19
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.424
    Wie gesagt, die Spieler haben sicher nicht wissentlich mit (schweren) Verletzungen gespielt. Die sind ja nicht bescheuert.
    Van Bommel hat halt das Knie weh getan, aber der ist alt und erfahren genug, um zu wissen wann er spielen kann. Und er hätte sich sicher nicht bei so einem Spiel selbst gefährdet, wenn er gewusst hätte, dass er verletzt ist.
    Bei Robben mag das anders gewesen sein, da ging es aber auch um den WM Titel. Dennoch bin ich mir sicher, dass er von dem Ausmaß nichts wusste. Sonst hätte auch er nicht gespielt.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  10. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von X-Wolvman
    Mitglied seit
    21.04.2008
    Beiträge
    3.226
    Dass ein Stammspieler verletzt ist, ist natürlich ärgerlich, das steht außer Frage. Aber ich denke und weiß, dass Hamit Altintop, wenn er hoffentlich für van Bommel eingesetzt wird, ihn ausreichend und meiner Meinung nach auch noch darüber hinaus sehr sehr gut ersetzen und eventuell verdrängen wird!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •