Seite 5 von 65 ... 345671555 ...
"Gefällt mir"-Übersicht18Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    Korrigiere, er WAR einer der besten!

    In seinen beiden letzten Jahren wurde er bereits von Alonso geschlagen. Und das nicht weil Alonsos Auto überlegen war, im Gegenteil, die waren gleichwertig - wenn überhaupt mit leichten Vorteil für Ferrari.
    Einer der besten heisst ja nicht gleich das er ein Held ist.

    In seinem vorletzen Jahr, war der Ferrari doch garnicht Wettbewerbsfähig, da hatte er gegen Renault keine Chance. Da hat Ferrari als einziges Topteam Bridgestone Reifen. Das weiss ich noch ganz genau. Und im letzten Jahr, war der Renault bis Mitte der Saison auch überlegen, danach war der Ferrari stärker, jedoch hatte Alonso schon genug Vorsprung.



    Fakt ist für mich - dass Schumacher lediglich 2003 auf Grund seines Könnens Weltmeister wurde. 94 war Beschiss, 95, 00, 01, 02 und 04 war er ohne Konkurrenz. Klar, das kann man ihm auch nicht vorwerfen, da sind die anderen Teams schuld. Aber auffällig ist es schon, dass selbst in diesen Jahren absoluter Dominanz - mit teilweise 40 Punkten und mehr Vorsprung es nicht ein einziges mal ein Teamkollege auf Platz 2 geschafft hat.

    05 und 06 als plötzlich Konkurrenz da war, hat Alonso ihn hinter sich gelassen.


    Noch eine Anmerkung: 2006 war für mich übrigens die geilste Saison, d war es noch spannend in der Formel 1. Der Kampf Alonso - Schumacher war echt geil.
    Da bin ich mir garnicht sicher ob seine Teamkollegen in der Zeit 2ter waren, weiss es allernding auch nicht mehr. Zu der Zeit wo Häkkinen Weltmeister wurde, war es auch spannend, da war der Ferrari auch unterlegen und die Weltmeiserschaft war spannend. Es ist nunmal Fakt, das seine Teamkollegen fahrerisch mit Schumacher nicht mithalten konnten.

  2. #42
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.437
    @ Pander

    In seinem vorletzen Jahr, war der Ferrari doch garnicht Wettbewerbsfähig, da hatte er gegen Renault keine Chance. Da hat Ferrari als einziges Topteam Bridgestone Reifen. Das weiss ich noch ganz genau.
    Jo, da haste recht. Da war Mercedes der Konkurrent um Platz 1, genauer gesagt Kimi. Da war das Geisterrennen in den USA, oder? Als alle bis auf die 2 oder 3 Bridgestone Teams nach der Einführungsrunde in die Box gefahren sind und die Autos abgestellt haben.

    Und im letzten Jahr, war der Renault bis Mitte der Saison auch überlegen, danach war der Ferrari stärker, jedoch hatte Alonso schon genug Vorsprung.
    Das allerdings stimmt so nicht. 2006 war Schumacher gleich im ersten Rennen zweiter, hat bereits Rennen 4 und 5 gewonnen und war nach dem Rennen in China sogar führender in der WM. Im ersten Rennen war der Ferrari sogar überlegen, Alonso hat Schumacher über viele Runden in Schach halten und Überholversuche abwehren müssen. Dann ist er in Japan ausgefallen und in Brasilien reichte es Alonso dann, in die Punkte zu kommen. Über die Saison gesehen waren die Autos gleichwertig würde ich sagen.

    Da bin ich mir garnicht sicher ob seine Teamkollegen in der Zeit 2ter waren, weiss es allernding auch nicht mehr.
    So weit ich weiß, wurde niemals ein Teamkollege von Schumacher zweiter in der WM Wertung. Nicht mal in Jahren absoluter Dominanz.

    Zu der Zeit wo Häkkinen Weltmeister wurde, war es auch spannend, da war der Ferrari auch unterlegen und die Weltmeiserschaft war spannend.
    Auch das ist nicht wirklich richtig. Es gab auch durchaus Zeiten, in denen der Ferrari überlegen war und trotzdem Coulthard oder Mika gewonnen haben. Das gleicht sich alles aus.

    Es ist nunmal Fakt, das seine Teamkollegen fahrerisch mit Schumacher nicht mithalten konnten.
    Das ist zwar richtig, aber das habe ich auch nie bestritten. Schumacher hat nie gute Teamkollegen bekommen und falls doch, haben sie wesentlich schlechtere Autos, teilweise schlechter als das T-Car bekommen.
    Edit: Dieses Jahr scheint es das erste mal anders zu sein. Auto scheinbar gleichwertig, starke Konkurrenz im eigenen Team... Bisher ist Schumacher ganz klar unterlegen...
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  3. #43
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Burgherr Ganon
    Mitglied seit
    02.03.2006
    Beiträge
    13.595
    2003 wurde er glücklicher Champ.
    Gamecube & Nintendo 64 --- Neo Geo AES Home System & Neo Geo Pocket --- PlayStation 3 & PlayStation Vita --- Sega Mega Drive & Sega Mega CD
    ★★★★★★

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    Jo, da haste recht. Da war Mercedes der Konkurrent um Platz 1, genauer gesagt Kimi. Da war das Geisterrennen in den USA, oder? Als alle bis auf die 2 oder 3 Bridgestone Teams nach der Einführungsrunde in die Box gefahren sind und die Autos abgestellt haben.
    Ja, war es. Ansich war das auch irgendwie lustig, das nur 6 oder 8 Autos gegfahren sind.

    Das allerdings stimmt so nicht. 2006 war Schumacher gleich im ersten Rennen zweiter, hat bereits Rennen 4 und 5 gewonnen und war nach dem Rennen in China sogar führender in der WM. Im ersten Rennen war der Ferrari sogar überlegen, Alonso hat Schumacher über viele Runden in Schach halten und Überholversuche abwehren müssen. Dann ist er in Japan ausgefallen und in Brasilien reichte es Alonso dann, in die Punkte zu kommen. Über die Saison gesehen waren die Autos gleichwertig würde ich sagen.
    Ja er war zweiter, aber Alonso erster. Im ertsten Rennen war der Ferrari noch recht gut dabei, aber dann war Alonso meistens erster oder auf dem Treppchen. Der Renault war in jedem Rennen gut, der Ferrari nur bei bestimmten. Erst gegen Mitte der Saison war der Ferrari ebenbürtig und gegen Ende sogar etwas besser. Schumacher hatte zum Teil schon guten Rückstand, denn er aufgeholt hatte und wie du sagstest hatte er gegen Ende der Saison ein Ausfall. Deswegen ist Alonso auch Weltmeister geworden.


    So weit ich weiß, wurde niemals ein Teamkollege von Schumacher zweiter in der WM Wertung. Nicht mal in Jahren absoluter Dominanz.
    Das weiss ich nicht, ich schaue später mal nach.

    Auch das ist nicht wirklich richtig. Es gab auch durchaus Zeiten, in denen der Ferrari überlegen war und trotzdem Coulthard oder Mika gewonnen haben. Das gleicht sich alles aus.
    In den zwei Jahren wo Häkkinen Weltmeister wurde, war der Ferrari nie überlegen. Da war McLaren besser.


    Das ist zwar richtig, aber das habe ich auch nie bestritten. Schumacher hat nie gute Teamkollegen bekommen und falls doch, haben sie wesentlich schlechtere Autos, teilweise schlechter als das T-Car bekommen.
    Finde ich nicht. Jeder Rennfaher kann zu seinen Mechnaniker gehen und sagen, dass er am Auto so einstellen kann wie er es möchte. Ausserdem hat ja nicht Schumacher die Autos gestellt. Es war nun mal die Politik von Ferrari auf einen Fahrer zu setzten, das ja nich Schumacher entschieden.

    Edit: Dieses Jahr scheint es das erste mal anders zu sein. Auto scheinbar gleichwertig, starke Konkurrenz im eigenen Team... Bisher ist Schumacher ganz klar unterlegen...
    Ich will mich ja nicht wiederholen, aber es war nur ein Rennen, vor allem sein erstes nach drei Jahren. In vier bis fünf Rennen, können wir dann mal ein Fazit ziehen. Du kannst doch in der Bundesliga auch nicht sagen, wenn Bayern das erste Spiel verliert, dass die unterlegen sind.



    EDIT: Welches Jahr war das nochmal wo Raikönnen dauernd ausgefallen ist oder fast immer gewonnen hat. Wäre da der McLaren zuverlässig gewesen, dann wäre er klar Weltmeiser geworden.

  5. #45
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.437
    @ Pander

    Schumacher hatte zum Teil schon guten Rückstand, denn er aufgeholt hatte und wie du sagstest hatte er gegen Ende der Saison ein Ausfall. Deswegen ist Alonso auch Weltmeister geworden.
    Ohohoh, da vertust du dich aber. Alonso ist zwei Rennen zuvor in Monza ausgefallen. Alonso wurde NICHT durch einen Ausfall von Schumacher Weltmeister, sondern weil er in der Saison einfach der bessere war.
    Ausserdem war Alonso auch im letzten Rennen vor Schumacher.

    In den zwei Jahren wo Häkkinen Weltmeister wurde, war der Ferrari nie überlegen. Da war McLaren besser.
    1999 war Eddie Irvine im Ferrari auf Platz zwei, zwei Pünktchen hinter Häkkinen. Da war Schumacher übrigens 5.
    Und 1998 hat Schumacher bereits das dritte Rennen gewonnen, später in der Saison 3 Rennen hintereinander. So schlecht kann der Ferrari da nicht gewesen sein.

    Finde ich nicht. Jeder Rennfaher kann zu seinen Mechnaniker gehen und sagen, dass er am Auto so einstellen kann wie er es möchte. Ausserdem hat ja nicht Schumacher die Autos gestellt. Es war nun mal die Politik von Ferrari auf einen Fahrer zu setzten, das ja nich Schumacher entschieden.
    Das habe ich ihm auch nicht vorgeworfen.

    Ich will mich ja nicht wiederholen, aber es war nur ein Rennen, vor allem sein erstes nach drei Jahren. In vier bis fünf Rennen, können wir dann mal ein Fazit ziehen. Du kannst doch in der Bundesliga auch nicht sagen, wenn Bayern das erste Spiel verliert, dass die unterlegen sind.
    Das ist im Fußball auch was ganz anderes. Aber ok. Warten wir 5 Rennen. Da wird sich nix ändern.

    EDIT: Welches Jahr war das nochmal wo Raikönnen dauernd ausgefallen ist oder fast immer gewonnen hat. Wäre da der McLaren zuverlässig gewesen, dann wäre er klar Weltmeiser geworden.
    Hmm, ich kann mich nur an eine Saison mit Häkkinen erinnern, in der er entweder mit einer halben Minute Vorsprung gewonnen hat, oder ausgefallen ist. Keine Ahnung wann das war. Vermutlich 2000?
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  6. #46
    Moderator
    Themenstarter
    Avatar von Burgherr Ganon
    Mitglied seit
    02.03.2006
    Beiträge
    13.595
    1999 hatte Schumi den Unfall in England, klar dass der Teamkollege mehr erreichte. 1999 hatte Ferarri aber im gesamten ein besseres Fahrzeug, Häkkinen wurde aber, vermutlich, auch dank des Beinbruchs Schumachers Weltmeister. Irvine verpasste es einfach in Monza, Imola und Nürburgring gute Platzierungen zu machen, da er einfach nicht schnell genug war. Da nutzte ihm nichtmal die Häkkinen-Ausfälle. Er war einfach nicht auf Schumacher-Niveau, sogar Frentzen ! hatte fast soviele Punkte wie das Spitzenduo.

    1998 war der McLaren ja noch klar überlegen, da das Reglement ja evolutioniert wurde, Rillenreifen, Rad-Abstand etc was Ferarri erst 1999 so richtig hinbekam. Der Punkteabstand von Schumacher war aber eher gering, hat sich gut aus der Affaire gezogen.

    2006 war Schumacher der etwas bessere und hat Alonso regelmässig gebügelt. Ausnahme war Imola, wo Alonso trotz Reifenprobleme gewann. Schumacher holte die Punkte auf. Er fiel aber in Japan aus und das wars de es bereits das vorletzte Rennen, während im letzten Rennen sein Reifen platzte. Als Alonso in Monza ausfiel war er "nur" Dritter.

    Man muss einfach objektiv bleiben, er war oft der Beste. Aber Schumacher hat ähnlich viel auch falsch gemacht. Auch ist er erfolgsorientiert. Auch dass er den Sieg an Barrichello in USA 2001 gab war kein Problem da er genug Punkte hatte. Beim "let Micheal pass for the CS" wars noch etwas offen, was aber ausreichte dass er das Geschenk annahm.

    2003 hatte Schumacher in der Endabbrechnung einfach nur Glück. 1994 und 1997 war er unfair. 1998 nutzte er eine Strafe in der letzten Runde um doch zu gewinnen. Seitdem werden solche Strafen in 25 Sekunden umgewandelt. Das war evt. clever von Schumi, nicht unfair. Dann noch die Monaco Szene wo er absichtlich sein Auto in der Quali abstellte. Absolute Blamage war 2005; NICHT weil der Ferarri unterlegen war, sondern da er permanent Fehler machte oder blamable Ausfälle hatte, ein Unfall in der Warm Up Runde, Ausfall hinterm Safety-Car etc. Da hatte er nicht das Siegerauto und das vertrug er nicht. Er ist alles andere als Perfekt.
    Gamecube & Nintendo 64 --- Neo Geo AES Home System & Neo Geo Pocket --- PlayStation 3 & PlayStation Vita --- Sega Mega Drive & Sega Mega CD
    ★★★★★★

  7. #47
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.437
    @ Burgherr

    2006 war Schumacher der etwas bessere und hat Alonso regelmässig gebügelt.
    Absoluter einspruch. Gebügelt hat in der Saison Alonso.

    Er fiel aber in Japan aus und das wars de es bereits das vorletzte Rennen, während im letzten Rennen sein Reifen platzte. Als Alonso in Monza ausfiel war er "nur" Dritter.
    Alonso hat 2006 mehr Punkte durch Ausfälle und defekte verloren, als Schumacher. Als führender ausgeschieden in Ungarn und dann der Ausfall in Monza.

    Mit dem Rest hast du absolut Recht.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Menirules hat folgendes geschrieben:

    Ohohoh, da vertust du dich aber. Alonso ist zwei Rennen zuvor in Monza ausgefallen. Alonso wurde NICHT durch einen Ausfall von Schumacher Weltmeister, sondern weil er in der Saison einfach der bessere war.
    Ich habe es falsch formuliert. Der Moment war einfach bei Schumacher, da er ein guten Vorsprung immer mehr reduziert hat. Und der Unfall hat halt dann alles beendet. Besser war Alonso bestimmt nicht, das war ein Duell auf gleichem Niveau. Schumacher hat nur in der ersten Saisonhälfte zuviele Punkte liegen gelassen, einige Male auch auch durch Technische Probleme. Ich kann mich noch gut daran errinern, dass er mehrmals um 10 Plätze zurückgestuft wurde.

    Ausserdem war Alonso auch im letzten Rennen vor Schumacher.
    Wow, war ja auch nicht besonders schwer. Er musste von Platz 10 starten, hatte ein Reifenschaden und ist immer noch vierter geworden.

    1999 war Eddie Irvine im Ferrari auf Platz zwei, zwei Pünktchen hinter Häkkinen. Da war Schumacher übrigens 5.
    Das ist wieder mal so ein Beispiel von dir, der einfach nur lächerlich ist. Wenn einer mehrere Rennen verletzungsbedingt nicht fahren konnte, war das doch noch ein gutes Ergebnis.

    Und Irvine war zweiter weil der Ferrari zu der Zeit extrem zuverlässig war und der McLaren genau das Gegenteil.


    Und 1998 hat Schumacher bereits das dritte Rennen gewonnen, später in der Saison 3 Rennen hintereinander. So schlecht kann der Ferrari da nicht gewesen sein.
    Im ersten Rennen, wurde die Ferraris glaube sogar überrundet. Schlecht nicht, aber spürbar unterlegen. Da hat Schumacher oft beim Start Platz eins erobert und dann verteidigt. Wenn die McLaren vorne waren, sind sie dann weggezogen. Man muss auch sagen, das Ferrari auch super Taktiken hatte.

    Hmm, ich kann mich nur an eine Saison mit Häkkinen erinnern, in der er entweder mit einer halben Minute Vorsprung gewonnen hat, oder ausgefallen ist. Keine Ahnung wann das war. Vermutlich 2000?
    Ich meinte Raikönnnen. Ich habe nachgeschaut. Es war 2005, wo Alonso Weltmeister wurde. Das was da mit Raikönnen abging war schon nicht normal, soviele technische Probleme bei einem einzigen Fahrer habe ich noch nie gesehen. Er wäre klar Weltmeister geworden. Der McLaren war halt auch schon zu Häkkinen Zeiten schon so, nur nicht so extrem.

    Burgherr Ganon hat folgendes geschrieben:

    Man muss einfach objektiv bleiben, er war oft der Beste. Aber Schumacher hat ähnlich viel auch falsch gemacht. Auch ist er erfolgsorientiert. Auch dass er den Sieg an Barrichello in USA 2001 gab war kein Problem da er genug Punkte hatte. Beim "let Micheal pass for the CS" wars noch etwas offen, was aber ausreichte dass er das Geschenk annahm.
    Für die Stallorder kann aber ein Fahrer nichts, dafür ist das Team zuständig. Natürlich wird da kein Nr. 1 Fahrer was dagegen sagen.

    2003 hatte Schumacher in der Endabbrechnung einfach nur Glück
    Das auf jeden Fall.

    1994 und 1997 war er unfair. 1998 nutzte er eine Strafe in der letzten Runde um doch zu gewinnen. Seitdem werden solche Strafen in 25 Sekunden umgewandelt. Das war evt. clever von Schumi, nicht unfair. Dann noch die Monaco Szene wo er absichtlich sein Auto in der Quali abstellte.
    Diese Ramboauktion waren auch total mies und extrem unfähr. Solche Auktionen sind das letzte.

    Absolute Blamage war 2005; NICHT weil der Ferarri unterlegen war, sondern da er permanent Fehler machte oder blamable Ausfälle hatte, ein Unfall in der Warm Up Runde, Ausfall hinterm Safety-Car etc. Da hatte er nicht das Siegerauto und das vertrug er nicht. Er ist alles andere als Perfekt.
    Naja, da war er schon etwas ausgelaugt. Und das Ausnahmesportler mal ein schlechte Saison hat, ist auch ganz normal. Und Perfekt ist kein einziger Mensch.

  9. #49
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.437
    @ Pander

    Schumacher hat nur in der ersten Saisonhälfte zuviele Punkte liegen gelassen, einige Male auch auch durch Technische Probleme.
    Na und? Da war es doch selbst schuld. Rennen 4 und 5 hat er gewonnen, dann war er in Monaco im Qualyfing schnellster und hielt es für nötig, sein Auto mitten auf die Strecke zu stellen, damit Alonso die Zeit nicht mehr toppen kann. Pfui Teufel. Dafür kam er zurecht auf den letzten Platz. Hätte er das nicht gemacht - er wäre vermutlich Weltmeister geworden.

    Ich kann mich noch gut daran errinern, dass er mehrmals um 10 Plätze zurückgestuft wurde.
    Wüsste ich jetzt nicht, aber das hatte dann sicher seine Gründe.

    Wow, war ja auch nicht besonders schwer. Er musste von Platz 10 starten, hatte ein Reifenschaden und ist immer noch vierter geworden.
    Ich habe nie behauptet, es wäre schwer gewesen. Es ging nur um die Tatsache, dass er sowieso hinter Alonso gelegen hat. Du meintest ja, Schumacher hätte nur auf Grund seines Ausfalles den Titel vergeben.

    Das ist wieder mal so ein Beispiel von dir, der einfach nur lächerlich ist. Wenn einer mehrere Rennen verletzungsbedingt nicht fahren konnte, war das doch noch ein gutes Ergebnis.
    Wo habe ich denn gesagt: "Haha, da war der scheiss Schumacher schlechter als der Irvine". Es ging darum, herauszustellen, dass Ferrari in dieser Saison sicherlich nicht konkurrenzlos war, wie du behauptest, sondern dass Irvine zweiter wurde. Und Schumacher wurde eben 5.

    Und Irvine war zweiter weil der Ferrari zu der Zeit extrem zuverlässig war und der McLaren genau das Gegenteil.
    Also ich kann ja nochmal nachschauen, aber so weit ich weiss, ist Mika nur in 2 Rennen wegen technischen Mängeln ausgeschieden. Zwei oder dreimal war er selbst schuld, wegen Fahrfehlern.

    Er wäre klar Weltmeister geworden. Der McLaren war halt auch schon zu Häkkinen Zeiten schon so, nur nicht so extrem.
    Tja, es reicht halt nicht, wenn man ein schnelles AUto baut, es muss auch ins Ziel kommen

    Für die Stallorder kann aber ein Fahrer nichts, dafür ist das Team zuständig. Natürlich wird da kein Nr. 1 Fahrer was dagegen sagen.
    Also ganz ehrlich, wäre er der supertolle, faire und sympathische Schumi, wie der großteil der Bevölkerung meint, hätte er ihn nicht überholt.

    Naja, da war er schon etwas ausgelaugt. Und das Ausnahmesportler mal ein schlechte Saison hat, ist auch ganz normal. Und Perfekt ist kein einziger Mensch.
    Das sag mal Oliver Kahn. Was der sich alles anhören musste...
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pander
    Mitglied seit
    09.01.2007
    Beiträge
    4.160
    Na und? Da war es doch selbst schuld. Rennen 4 und 5 hat er gewonnen, dann war er in Monaco im Qualyfing schnellster und hielt es für nötig, sein Auto mitten auf die Strecke zu stellen, damit Alonso die Zeit nicht mehr toppen kann. Pfui Teufel. Dafür kam er zurecht auf den letzten Platz. Hätte er das nicht gemacht - er wäre vermutlich Weltmeister geworden.
    Ja in dem Rennen, aber es hab auch welche durch technische Defekte. Ist ja auch egal. War ein spannendes Duell auf gleichem Niveau in dem sich Alonso durchgesetzt hat. Um Weltmeister zu werden muss halt alles passen.

    Ich habe nie behauptet, es wäre schwer gewesen. Es ging nur um die Tatsache, dass er sowieso hinter Alonso gelegen hat. Du meintest ja, Schumacher hätte nur auf Grund seines Ausfalles den Titel vergeben.
    Das nicht, aber du hast es so dargestellt, dass er schneller war und deswegen vor ihm in dem Rennen war.

    Ich hab ja schon geschrieben, dass ich es falsch formuliert habe.


    Wo habe ich denn gesagt: "Haha, da war der scheiss Schumacher schlechter als der Irvine". Es ging darum, herauszustellen, dass Ferrari in dieser Saison sicherlich nicht konkurrenzlos war, wie du behauptest, sondern dass Irvine zweiter wurde. Und Schumacher wurde eben 5.
    Erstens, Irvine war nicht besser, das hat man in den Rennen vor dem Unfall gesehen, er hat dann natürlich profitiert, da Schumacher keine Punkte sammeln konnte. Und zweitens ging es mir darum, wie du es geschrieben hast. Einer der keine Ahnung von der Saison hätte, denkt sich dann, dass Schumacher keine Chance hatte mitzuhalten und das er sogar nur 5ter in der Gesamtwertung wurde. Dass er sechs Rennen verletzungsbeding ausfallen musste, zählt wohl anscheinend bei dir nicht. Und ich sehe es wie @BurgherrGanon. Schumacher wäre in der Saioson Weltmeister gewortden.

    Also ich kann ja nochmal nachschauen, aber so weit ich weiss, ist Mika nur in 2 Rennen wegen technischen Mängeln ausgeschieden. Zwei oder dreimal war er selbst schuld, wegen Fahrfehlern.
    Ja das kommt ungefähr hin. Einmal hat ihn sogar Coulthard gedreht. Das sind dann schon min. fünf Rennen wo Häkkinen nicht Punkten konnte. Der McLaren war nicht viel überlegen, aber er war es. Irvine hat es einfach nicht ausgenutzt, wenn Häkkinen ein Ausfall hatte, er war kein schlechter Fahrer, aber eine typische Nr.2 im Team, sowie Coulthard, Fisichella, Barichello usw. Schumacher hätte die Ausfälle genutzt, das hat er über die Jahre gezeigt.

    Tja, es reicht halt nicht, wenn man ein schnelles AUto baut, es muss auch ins Ziel kommen
    Das auf jeden Fall. Ich habe es einfach nur mal erwähnt, weil Raikönnen da extrem gut war. Jedoch mehr als vom Pech verfolgt wurde. Wenn einer sieben Rennen gewinnt, bei drei klar führend, der Motor aufgibt und dann noch paar Defekte hatte, wo er eingie Plätze verlor und trotzdem besser als sein Teamkollege war, der das selbe Auto hatte und weniger Probleme hatte und dann noch um die WM gefahren ist. War das ne große Leistung.

    Also ganz ehrlich, wäre er der supertolle, faire und sympathische Schumi, wie der großteil der Bevölkerung meint, hätte er ihn nicht überholt.
    Und da kannst du mir sagen, was du willst, da hätte jeder Rennfahrer vorbeigefahren.


    Das sag mal Oliver Kahn. Was der sich alles anhören musste...
    Kahn ist übrigens ein gutes Beispiel.

    Du findest ja Schumi total arrogant. Ich sage dir da ist Kahn noch ne Nr. größer.

    Viele Ausnahmesportler die total auf den Erfolg focusiert sind, ticken öfters mal aus. Das war bei Schumache so und bei Kahn auch nicht anders. Das beste Beispiel: In dem Spiel gegen Dortmund wo er mit vollem Anlauf und gestrecktem Bein Herrlich attackiert hat war eine der übelsten Auktionen die ich im Fussball gesehen habe. Zum Glück nur, das er da den Spieler verfehlt hat, sonst hätte es auch lebensgefährlich werden können, wenn er ihn an der falschen Stelle getroffen hätte. Und das war nicht die einzige Auktion von Kahn. Wieso hasst du dann den Kahn nicht.


    Übringens ich habe nachgeschaut und 2004 wo Ferrari extrem dominant war da war Barrichello 2ter.

    Und nochmal kurz zu den ganzen unfähren Auktionen von Schumacher zu kommen. Ich denke, das da vieles per Funk besprochen wurde, das hat man z.B letztes Jahr bei McLaren und Hamilton gesehen.

    Mag ja sein, dass du ihn hasst, aber er ist nunmal ein Aushnahmefarer, das hat er fast jede Saison bewiesen. Bis auf seine erste und vorletzte wo der Ferrari garkeine Chanze aufgrund falschen Wahl des Herstellers, hat er immer um die WM gekämpft und war oft knapp dahinter, trotz unterlegenen Autos.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •