Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von jaypeekay
    Mitglied seit
    09.05.2006
    Ort
    Zwischen Flensburg und München
    Beiträge
    14.320
    tom31ush hat folgendes geschrieben:



    Nach der Logik dürfte keine WM mehr in den Staaten, also USA, und schon gar keine Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien stattfinden.

    Korrekt, gerade eine WM in den USA ist schwachsinnig, dort interessiert sich keine Sau für Fussball das ist ein Fakt, die haben nunmal ihre eigenen Sportarten.

    Ich kann mich noch an die WM vor 4 Jahren erinnern, da haben sie Bush gefragt was er für Chancen sieht wie weit das US Team bei der WM kommen würde. Seine Antwort war in etwa "Ich habe nicht sehr viel Ahnung von dieser Sportart, aber ich bin sicher das unsere Mannschaft ihr bestes geben wird..."

    Wer das Interview damals, ich weiß gar nicht mehr in welcher Zeitung es stand, gelesen hat der wusste danach auch das Bush nichtmal wusste das in Deutschland überhaupt eine WM stattfindet.

    Und wer dann nebenbei noch CNN & Co. mal schaut, der stellt fest das Fussballnachrichten da ganz nebenbei mal erwähnt werden nachdem man die wichtigen Themen wie Baseball, Football, Basketball usw. abgehakt hat.

    Vor einigen Jahren sagte ein TV Kommentator dazu den passenden Satz, die Amis schauen lieber einem Auto beim rosten zu als sich ein Fussballspiel anzuschauen.

  2. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Elvo
    Mitglied seit
    11.01.2009
    Beiträge
    879
    Man sieht doch auch schon dadran das es den leuten zu gefährlich ist dort hin zu reisen das sie kaum karten verkaufen so sollen die angeblich erst 1000 karten verkauft haben für die deutschen vorrunden spielen von möglichen 28.000 karten die dem DFB zum verkauf zur verfügung steht. Das selbe spiel in England,holland und Frankreich die sollen auch bisher kaum karten verkauft haben.

  3. #13
    Highlander
    Gast
    X-Wolvman hat geschrieben:
    Das mit den Gefälligkeiten usw., vor allem was der Herr Blatter je nach Laune veranstaltet (sieht jedenfalls so aus meiner Ansicht nach) bzw. entscheidet, ist schon ein Witz an sich. Wie will man die Teams, Funktionäre, Fans usw. schützen?! Na gut, Teams und Funktionäre werden den (hoffentlich) ausreichenden Schutz erhalten, aber was ist mit den Fans, wer beschützt die? Ich denke mir dass viele Fußballbegeisterte der WM fernbleiben (nicht zur WM anreisen) werden, sondern die Spiele von zu Hause aus verfolgen.

    Hab letztens im Fernsehen gesehen, dass die Straßenhändler in Stadionnähe während der WM nicht verkaufen dürfen oder so ähnlich. Und direkt neben einem Stadion haben die wegen der WM eine McDonalds-Filiale hingesetzt, und die Restaurants usw. in der Nähe des Stadions haben das Nachsehen... Was bleibt dann den Einwohnern dort?


    __________________________________________________ _________________________


    Nun es ist doch klar das FIFA und die Regierung von Südafrika alle Hebel in Bewegung setzen, um aus der WM 2010 einen vollen Erfolg zu machen! Kürzlich habe ich gelesen, dass die Kriminalität "leicht" zurückgegangen ist. Es fragt sich nur welche Art von Verbrechen(das sind ja nicht harmlose Kavaliersdelikte, das sind Kapitalverbrechen wie Mord und Vergewaltigungen) und wo(ich nehme ja nicht an, dass die Gefolgschaft von FIFA-Boss Sepp Blatter zu Besuch in ein Township ohne Bodyquard erscheint) An den stark frenquentierten Orten, wie exponierte Plätze, da wird es sicher ein Heer von Polizisten haben, die einem mit Argusaugen beobachten. Ach übrigens: Während der EURO in der Schweiz, durften auch keine Lokale Produzenten ihre Produkte verkaufen, ich glaube das ist bei jeder EURO und WM so, das nennt man Monopolstellung! Und zum Schluss noch dies, es müssen ja nicht alle denken, das WIR Schweizer ALLE hinter Sepp Blatter stehen, ich kann mich gerne X-Wolvman anschliessen!

  4. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von CyberRapP
    Mitglied seit
    06.07.2006
    Beiträge
    166
    Naja kennt wer die Olympischen Sommerspiele 1972 in Deutschland ? Ich meine die ganze Israelische Mannschafft ist vor die Hunde gegangen weil Deutschland ein paar Streifenpolizisten geschickt hat um sie zu befreien.

    Ich denke mir jedes Land macht seine Krisen durch. Vielleicht wird Südafrika uns ja das Gegenteil beweisen und wir sind dann alle aus dem Häusschen.

    Klar teile ich jedem die ansicht, zu probieren ob Südafrika ein gutes Gastgeberland ist und das Leben einer jeden Mannschafft zu gefährden ist makaber. Man muss das ganze dann mal von der 2. Seite der Medallie betrachten.

  5. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ates
    Mitglied seit
    29.02.2008
    Beiträge
    814
    Das Problem war damals aber eher dass Deutschland nichts anderes hatte als diese paar "Streifenpolizisten"
    Aber ansonsten teile ich deine Meinung.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •