"Gefällt mir"-Übersicht4370Gefällt mir
  1. #27741
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wutill
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    12.580
    Also bei Ultras.ws ist es ziemlich ruhig im Dresden-Thread....Und die User dort schaukeln sich bei sowas immer ziemlich hoch, ich gehe also davon aus das es verhältnismäßig doch recht ruhig geblieben ist...

  2. #27742
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Zitat Zitat von Menirules Beitrag anzeigen
    Also ich mache das auch, wenn ich in die Arena fahre habe ich immer 20 verschiedene Transparente dabei, 19 davon enthalten Morddrohungen wegen verschiedenster Dinge (unter anderem wenn der Senf an Kiosk 8 alle ist) und auf dem 20. Steht: "ich habs immer gewusst, ihr seid die besten." Das hatte ich zuletzt eigentlich am meisten gebraucht, letztens allerdings: "Saison nicht ungeschlagen? WIR werden euch schlagen", "pro Punktverlust ein Zahn weniger" und "Triple verteidigen oder mit glühendem Blei übergossen in die Isar geworfen werden! Ihr Hurensöhne!".
    Das kennt man aus München ja. Wobei ich da bei der Schickeria eher immer Banner mit Aufschriften sehe wie "Mir ist kalt", "Warum gibt es hier keinen entkoffeinierten Kaffee?" oder "Wann singt denn endlich Helene Fischer?"

  3. #27743
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.446
    Zitat Zitat von tom31ush Beitrag anzeigen
    Über Normalität wird halt auch nicht berichtet...
    Guten Abend meine Damen und Herren. Heute ist absolut gar nichts passiert. Hier sehen sie ein Häschen auf der Weide.
    Hier fahren Menschen zur Arbeit.
    Dort bringt eine Mutter ihr Kind in die Schule.

    Bis morgen, ihre RTL2 News
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  4. #27744
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PhilCassidy
    Mitglied seit
    29.11.2008
    Ort
    Irgendwo in Wesel
    Beiträge
    5.434
    Bin mal gespannt, wann die Dosen jetzt ihr Lizenz erhalten. Mittlerweile würde ich denen schon wünschen oben mitzuspielen, um den Osten wieder guten Fussball bieten zu können. Aue wird es wahrscheinlich langfristig nicht viel weiter bringen als jetzt und über die Dresdner Dynamos brauchen wir gar nicht erst zu reden... bin gespannt


    "Homer! Du bist dumm wie ein Esel und zweimal so hässlich. Wenn dich ein Fremder anspricht und mitnehmen will, nimm die Chance wahr!"

  5. #27745
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.446
    Die Lizenz bekommen sie dann, wenn die Schecks eingelöst und die Edelhuren durchgebumst sind.
    Dauert nicht mehr lange.
    Mann, warum kann ich nicht bei UEFA, FIFA oder DFL arbeiten? Für mich gibts kein Gold und auch keine Edelhuren.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  6. #27746
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Je mehr ich darüber lese, desto mehr muss ich leider auch dazu übergehen zu sagen, dass es keinerlei Gründe gibt, den Dosen die Lizenz zu verweigern.

    Sponsoren-Logo im Wappen -> Hat Leverkusen schon immer, weil sie nun mal als Werkself in Zeiten gegründet wurden, in denen Fußball noch lange kein Wirtschaftsfaktor war. War ja auch immer irgendwie okay. Aber wenn Sponsoren im Logo nun nicht mehr okay sind, müssten die das nicht mittlerweile genauso ändern, wie es von Leipzig verlangt wird?
    Tradition allein hallte ich da für kein wirkliches und besonders kein rechtlich relevantes Argument. Denn wann fängt Tradition an? Leipzig hat seit RB-Übernahme dieses Logo und ist damit durch alle Ligen gegangen. Für die ist das jetzt auch bereits Tradition.

    RB-Bestimmung im Verein: Ist bei Hoppenheim und Golfsburg doch nicht anders und wird von DFB und DFL toleriert. Und auch sonst gibt es doch kaum noch "echte" Vereine. Alle haben doch unter dem eigenen Dach schon GmbHs, KGs und AGs gegründet und alle finanziell wichtigen Bereiche von den Einflüssen der Vereinsmitglieder weggeschafft. Einzelne Sponsoren, Mäzenen, Lobbyisten oder Ulis haben sehr viel mehr Einfluss als alle Vereinsmitglieder zusammen. Die 50+1 Regel wird doch ständig unterlaufen, weil es so viele Schlupflöcher gibt.

    Mir scheint viel eher, dass man plötzlich Angst vor einem neuen, sehr mächtigen Mitspieler bekommt, der den etablierten Kräften in die Suppe spucken könnte. Jetzt kommt ein wenig Panik auf, weil der laut an die Tür klopft und rein will. Aber verhindern können sie das wohl nicht mehr. Dafür hätte die DFL schon ihr Regelwerk ändern müssen, als Red Bull in den Fußball eingestiegen ist. Jetzt ist es zu spät. Die Dosen werden schon reinkommen, notfalls durch Klagen.
    Und irgendwie ist das für mich mittlerweile auch okay, denn man kann nicht Hoffenheim tolerrieren und dann scheinheilig über Leipzig richten. Mit dieser Inkonsequenz hat sich der deutsche Fußball das jetzt selbst eingebrockt.

  7. #27747
    Moderator
    Avatar von Menirules
    Mitglied seit
    12.05.2002
    Ort
    Königreich Bayern
    Beiträge
    22.446
    Für mich stellt es sich so dar:

    Die meisten leute haben schiss davor, dass in 10 Jahren die Liga so aussieht:
    1. RB Leipzig (RasenBallsport)
    2. CC Unterschließheim (Coca Cola)
    3. MS Dingolfing (Microsoft)
    4. FB Berlin (Facebook)
    5. MT Pfaffenhofen (Maggi Tütensuppen
    .....

    Und das ist eine berechtigte Sorge.

    Um aus dem Schussfeld zu geraten, zickt die DFL jetzt ein bisschen rum um am Ende sagen zu können: Wir haben ja noch versucht es zu verhindern.
    Aber es wird so kommen.
    Erst Hoffenheim, dann Leipzig und es werden weitere folgen, es ist nur eine Frage der Zeit.

    Ich sehe aber nicht, dass irgendwie großartig bei älteren Clubs die Entscheidungsgewalt bei einer Person liegt, weder bei Bayern, noch bei Dortmund, ja nicht mal bei Schalke mit ihrem Gazprom.
    Aber generell, wenn Sponsoren mit im Boot sind und selbst entscheidungsgewalt bekommen, so lange sie nicht die alleinige ist, finde ich ziemlich gut.
    Denn Sponsoren ghen ohne Emotionen an und wollen so viel Erfolg wie möglich für ihre Marke.
    Das kann nur gut sein für die Clubs.
    Ich hasse euch alle so total sehr.

    "Meni hat immer Recht" - Schwags 27.10.2015 - 14:08

  8. #27748
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Nein, bei einer Person liegt die nicht, aber doch bei sehr wenigen. Die jährlichen JHVs als einziges reguläres Mittel für stinknormale Vereinsmitglieder mal ein bisschen Dampf abzulassen, sind ja auch nicht gerade Leuchttürme der Mitbestimmung. Da kriegt man schön emotionale Filmchen zu sehen, darf die Mannschaft bejubeln und wenn alle so schön in Glückseligkeit schwelgen, wird mal schnell der Vorstand entlastet und wieder gewählt.

    Da jetzt bei RB anzukommen und zu sagen, dass der Verein es einfacher gestalten muss, Mitglied zu werden und mitzubestimmen, empfinde ich als scheinheilig. Auf Schalke ist es bei der letzten JHV den Mitgliedern mal gelungen, Viagogo abzuschmettern. Das aber auch nur durch wochenlange Proteste zuvor und einer Stimmung, die einem Lynchmob glich. Der Rest gestaltet sich meist als One Man Show von Wurst-Tönnies, mit freundlichen Gastauftritten von Peter Peters und Hotte.
    Und das ist ja auch meist okay so. Würden die Mitglieder über alles bestimmen, würden wir vermutlich wieder auf der Glückauf-Kampfbahn spielen und die Mannschaft nur aus echten Gelsenkirchener Jungs bestehen, die leider nur gut genug für die Landesliga sind. Aber ist halt so schön wie früher. Das auch unliebsame Sponsoren wie Gazprom notwendig sind, um Champions League in Gelsenkirchen hinzukriegen, schnallt ja leider nicht jeder...

  9. #27749
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PhilCassidy
    Mitglied seit
    29.11.2008
    Ort
    Irgendwo in Wesel
    Beiträge
    5.434
    Ich denke auch, dass man die schnellstens durchwinken wird. Ich meine, bei welchem Verein in den untersten Ligen in der Zukunft kann man davon ausgehen, dass er die Fussball-Bundesliga bereichern kann, in dem er sich erfolgreich (auch wenn mit viel Kohle im Nacken) auf der Fussball Bühne präsentiert? Ich wünschte der MSV Duisburg täte es... . Mit RB Leipzig hat der Ostfussball nun mal die Chance wieder aus der Versenkung zu kommen, auch wenn mir die Vereininternen Regelungen mit Mitgliedern nicht wirklich zu sagen. Dieses ganze RB Gedöns ist die größte Werbung, die sich eine Marke im Fussball machen kann ... teilweise ätzend und erschreckend. Wäre auch für das Ändern des Logos und RedBull als permanenten Sponsor auf Tribünen, Trikot und sonst wo, aber vielleicht nicht im Wappen... aber naja, ich bin nur ein kleiner Wicht


    "Homer! Du bist dumm wie ein Esel und zweimal so hässlich. Wenn dich ein Fremder anspricht und mitnehmen will, nimm die Chance wahr!"

  10. #27750
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Klopper
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Auf der Achse der Bedeutungslosigkeit
    Beiträge
    6.659
    Das ist ja auch so eine Sache: An sich kann die DFL doch froh sein, dass endlich mal ein Verein auftaucht, der nicht jede Saison mit Schweißperlen auf der Stirn den löchrigen Finanzbericht fürs Lizenzierungsverfahren einreicht.
    Für die ist das doch ein viel angenehmerer Kunde als 90 Prozent der anderen Vereine. Bis auf Bayern und Dortmund, sowie die stark gesponserten Clubs Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim hat doch so ziemlich jeder das eine oder andere Problemchen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •