Seite 1 von 4 123 ...
"Gefällt mir"-Übersicht7Gefällt mir
  1. #1
    AndréLinken
    Gast

    Jetzt ist Deine Meinung zu Ouya: Razer kündigt Ende der Android-Konsole an gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Ouya: Razer kündigt Ende der Android-Konsole an

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    18.03.2004
    Beiträge
    13.953
    Das dürfte wohl nicht mehr als eine Person auf der ganzen Welt interessieren...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Marco A
    Mitglied seit
    04.12.2006
    Ort
    CCAA
    Beiträge
    8.513
    Zitat Zitat von Lord Beitrag anzeigen
    Das dürfte wohl nicht mehr als eine Person auf der ganzen Welt interessieren...

    Also mich hat die Nachricht schon interessiert.
    Nicht, weil ich die Konsole hier stehen habe, aber im Hinblick auf die gesamte Branche und wie sich aktuell positioniert wird (Streamingdienste, Kooperationen, Serverstrukturen etc.).

    In diesem Sinne: Das Ouya sich nun schon verabschiedet wundert mich nicht. Der Markt ist unter Microsoft, Nintendo und Sony aufgeteilt. Da ist es halt schwer bis unmöglich Fuß zu fassen; und ich denke nicht, das da in kurz- bis mittelfristiger Zukunft ein "vierter Player" (Stichwort "Google") großartig was ändern wird.
    aktuell wird auf PC, PlayStation 4 und iPad gezockt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    18.03.2004
    Beiträge
    13.953
    Naja Ouya mit Google zu vergleichen ist mehr als abenteuerlich...

    Also ich sehe eher Sony als großen Verlierer, die PS5 wird laufen, keine Frage, aber danach... sie sind zu klein im Vergleich zu Google, MS (und wahrscheinlich zukünftig auch Amazon, Apple), wahrscheinlich nicht das Geld (deshalb der Deal mit MS), ihre Spiele sind veraltert und nichts besonderes...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    9.793
    Zitat Zitat von Lord Beitrag anzeigen
    sie sind zu klein im Vergleich zu Google, MS (und wahrscheinlich zukünftig auch Amazon, Apple), wahrscheinlich nicht das Geld (deshalb der Deal mit MS), ihre Spiele sind veraltert und nichts besonderes...
    Wenn es danach ginge, dürfte es Netflix gar nicht mehr geben.
    Die sind noch kleiner als Sony, haben fast die selben Konkurrenten (nur in einem anderen Markt), besitzen keine eigene Infrastruktur und die Eigenproduktionen sind auch "nichts besonderes" und trotzdem sind sie Marktführer.
    Geändert von ElvisMozart (23.05.2019 um 12:05 Uhr)


  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    18.03.2004
    Beiträge
    13.953
    Zitat Zitat von ElvisMozart Beitrag anzeigen
    Wenn es danach ginge, dürfte es Netflix gar nicht mehr geben.
    Die sind noch kleiner als Sony, haben die selben Konkurrenten, nur in einem anderen Markt, besitzen keine eigene Infrastruktur und die Eigenproduktionen sind auch "nichts besonderes" und trotzdem sind sie Marktführer.
    Ja, aber Sony hat es mit PSNow nunmal verbockt, sie haben halt auf die PS4 gesetzt, das ist einerseits verständlich, aber eventuell eine Fehlentscheidung, das wird man in den nächsten Jahren sehen, Netflix hingegen hat alles richtig macht... das ist der große Unterschied, den du übersiehst! Sonys 700k Nutzer ist überschaubar...

    Sony ist eher Watchever, wenn man so will

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Iceman
    Mitglied seit
    16.08.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    4.728
    Sony hat sich wirtschaftlich gut erholt. Die haben nicht so viel Geld wie Microsoft oder Amazon.
    Aber Sony ist mittlerweile trotzdem in der Lage ordentlich in ihre Gaming Sparte zu investieren.

    Der Deal mit Microsoft hat einzig damit zu tun, das Sony nunmal einen starken Partner für die Server benötigt. Auf diesem Markt ist Sony nicht groß aktiv.

    Und die neuen Mitbewerber müssen sich auch erstmal etablieren. Sony hat mit Playstation eine starke Marke im Gaming die einen guten Ruf hat. Sollte man nicht unterschätzen.

    Und auch wenn die Xbox in den letzten Jahren nicht den besten Ruf hatte. Auch das ist eine etablierte Marke mit einer großen Fanbase.

    Google hat natürlich trotzdem gute Chancen und Voraussetzungen schnell im Gaming Markt zu wachsen. Aber die Konkurrenz ist stark.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Restriker
    Mitglied seit
    03.05.2014
    Beiträge
    521
    Zitat Zitat von Lord Beitrag anzeigen
    Ihre Spiele sind veraltert und nichts besonderes...
    Das ist nur deine Meinung,ich denke die Community sieht das anders.
    Google,MS , Amazon etc. müssen da erstmal rankommen.
    mko gefällt dieser Beitrag.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ElvisMozart
    Mitglied seit
    27.01.2015
    Ort
    Schwobaländle
    Beiträge
    9.793
    Das Playstation Network hat aber auch über 80 Mio monatliche Nutzer und 34 Mio-PSPlus-Abonnenten. Das darf man auch nicht vergessen. Klar heißt das nicht automatisch, dass alle zukünftige PSNow-Abonnenten werden, aber Dinge wie Freundeslisten, die persönliche Spielesammlung, Trophäen etc. sorgen schon für etwas Kundenbindung.

    Hätte Netflix alles richtig gemacht, wären sie damals nicht fast von Blockbuster aufgekauft worden.

    Netflix ist doch anfangs ebenfalls zweigleisig gefahren.
    Den DVD/BR-Verleih-Dienst gibt es übrigens immer noch.
    Netflix war ja nicht mal der erste Streaming-Anbieter am Markt.
    Amazon ist mit Amazon-Video früher gestartet.

    Das große Vorteil von Netflix war das revolutionäre Abo-Flat-Model, das es damals in der Form noch nicht gab. Netflix war schon kräftig am Wachsen, bevor der Streaming-Dienst überhaupt gestartet ist. Die weite Verbreitung(nahezu auf jedem Gerät nutzbar) und der Hype um die eigenen Originals erledigten dann den Rest.

    Also jetzt schon von einer Fehlentscheidung zu sprechen, obwohl die Konkurrenz noch nicht mal auf dem Markt ist, ist ebenfalls sehr abenteuerlich
    Was hätte Sony denn anders machen sollen?
    Die Produktion der PS4 einstellen und komplett auf Streaming setzen? Man hat ja gesehen, wie gut Always-On damals bei den Spielern ankam.

    Zumal war die Technik doch damals noch nicht mal so weit. Wer hätte es denn sinnvoll nutzen können? Jetzt mit 5G macht es doch erst Sinn so langsam Richtung Streaming zu gehen.
    Geändert von ElvisMozart (23.05.2019 um 12:57 Uhr)
    Iceman gefällt dieser Beitrag.


  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von aaaabbbbcccc
    Mitglied seit
    20.06.2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    4.886
    Zitat Zitat von Lord Beitrag anzeigen
    Ja, aber Sony hat es mit PSNow nunmal verbockt, sie haben halt auf die PS4 gesetzt, das ist einerseits verständlich, aber eventuell eine Fehlentscheidung, das wird man in den nächsten Jahren sehen, Netflix hingegen hat alles richtig macht... das ist der große Unterschied, den du übersiehst! Sonys 700k Nutzer ist überschaubar...

    Sony ist eher Watchever, wenn man so will
    Glaubst du wirklich das es eine falsche Entscheidung war primär auf die PS4 zu setzen? MS hat mit ihrer alway online Politik zu Beginn mächtig auf den Deckel gekriegt. Was glaubst du wie groß der Shitstorm wäre wenn Sony keine konsole sondern einen Dienst angekündigt hätte.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •