Seite 5 von 6 ... 3456
"Gefällt mir"-Übersicht16Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    18.03.2004
    Beiträge
    17.389
    Zitat Zitat von Garfield1980 Beitrag anzeigen
    Die sind allerdings erst Jahre nach dem Verkauf gegangen und da gabs bei vielen auch eine Vorgeschichte, die überhaupt erst zum Weggang führten. Zwischen Richard Garriott und EA hats zum Beispiel regelmässig gekracht. Unter anderem weil EA bei Ultima 8 nicht verstanden hat, dass man ein Rollenspiel nicht in 1 Jahr entwickeln kann, ohne das darunter die Qualität leitet. Die dachten damals tatsächlich, dass man wie bei den Sportspielen, von Ultima jährlich einen neuen Teil raushauen. Auch bei Ultima Online hats zwischen Richard Garriott und EA ordentlich gekracht, weil EA schon kurz nach der Veröffentlichung einen Nachfolger wollte, während Richard Garriott das Spiel über mehrere Jahre mit AddOns versorgen wollte, wie es bei heutigen MMORPG`s üblich ist und mit Wing Comander Online ein weiteres MMO entwickeln wollte. Für Wing Comander Online bekam er letztendlich von EA kein grünes Licht, obwohl er zuvor mit Ultima Online ein erfolgreiches MMO ablieferte. Er musste auch lange und hart kämpfen, bis EA überhaupt grünes Licht für Ultima Online gegeben hat, weil diese nicht glaubten, dass ein MMO funktioniert und erfolgreich sein kann. Das waren nur einige Vorfälle, die es zwischen EA und Richard Garriott gab.

    Natürlich ist das nur die eine Seite der Medaille und auch Richard Garriott gibt zu, dass er unter EA Fehler gemacht hat.
    Die Gründe sind eigentlich egal, ich wollte nur sagen, dass die Leute in den Top Position relativ schnell EA den Rücken kehrte... die MoH Macher sind doch gleich danach zu Activision gegangen für CoD (und danach dann wieder zurück zu EA... )

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PixelMurder
    Mitglied seit
    29.09.2007
    Beiträge
    2.221
    Zitat Zitat von Pliskin Beitrag anzeigen
    @PixelMurder

    Dein Text ist echt gut, sowas würde ich allerdings schreiben, wenn ich einen echt beschissenen Tag hatte. Ich glaube nicht, dass Spiele so viel schlechter geworden sind. Spiele mal Games von vor 20 Jahren. Da freust du dich förmlich über den etablierten Standard heutiger Spiele. ;-)
    .
    Ich zählte nur das auf, was mir spontan einfiel. Ich habe ein ziemlich gutes Gedächtnis, wenn es um Spiele geht und das reicht bis Space Inavders zurück.

    Was heisst für dich besser oder schlechter?

    Wenn ich es von der analytischen Seite her betrachte, sind Spiele die Summe verschiedener Aspekte und ich bewerte aktuelle nach Standarts, die die Spielindustrie selbst gesetzt hat. Und mein Fazit dazu ist, dass einige Entwickler oder Publisher wie EA solche gezielt zurückschrauben, um neue Spieler auf billiger Standarts zu prägen. Es ist meistens nicht einfach nur Unfähigkeit, es ist ein langfristiger Plan, die Erträge zu erhöhen. Dazu gehört vielleicht auch dazu, die Grafik aufzuschrauben, um dich zu blenden.

    Auf der emotionalen Seite sieht es für mich so aus: Es kommt überhaupt nicht drauf an, wie die Grafik oder die Steuerung im Vergleich aussehen, sondern nur darauf, ob du damals oder heute das Gefühl hast, jemand hat sich die Mühe genommen, ein tolles Spiel für dich zu kreieren und hat das beste gemacht, was zurzeit möglich ist.Und Spiele wie Metroid Prime oder Shadow Man haben mich glücklich gemacht, während ich The Order oder Destiny nicht mit der Kneifzange anfassen würde, obwohl das eine in der Grafik und das andere in der Shootersteuerung neue Masstäbe setzen. Ich habe sogar letzthin Shadow Man auf PC installiert und es nur nicht fertig gezockt, weil es aus irgend einem Grund nicht speichern konnte.
    Shadow Man spielt sich übrigens erstaunlich modern, es gab sogar Zoom-Stufen für die Third, man konnte abrollen, hüpfen, klettern.
    Geändert von PixelMurder (08.03.2015 um 19:01 Uhr)

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Falkit
    Mitglied seit
    08.02.2006
    Beiträge
    7.457
    Zitat Zitat von PixelMurder Beitrag anzeigen
    Ich zählte nur das auf, was mir spontan einfiel. Ich habe ein ziemlich gutes Gedächtnis, wenn es um Spiele geht und das reicht bis Space Inavders zurück.

    Was heisst für dich besser oder schlechter?

    Wenn ich es von der analytischen Seite her betrachte, sind Spiele die Summe verschiedener Aspekte und ich bewerte aktuelle nach Standarts, die die Spielindustrie selbst gesetzt hat. Und mein Fazit dazu ist, dass einige Entwickler oder Publisher wie EA solche gezielt zurückschrauben, um neue Spieler auf billiger Standarts zu prägen. Es ist meistens nicht einfach nur Unfähigkeit, es ist ein langfristiger Plan, die Erträge zu erhöhen. Dazu gehört vielleicht auch dazu, die Grafik aufzuschrauben, um dich zu blenden.

    Auf der emotionalen Seite sieht es für mich so aus: Es kommt überhaupt nicht drauf an, wie die Grafik oder die Steuerung im Vergleich aussehen, sondern nur darauf, ob du damals oder heute das Gefühl hast, jemand hat sich die Mühe genommen, ein tolles Spiel für dich zu kreieren und hat das beste gemacht, was zurzeit möglich ist.Und Spiele wie Metroid Prime oder Shadow Man haben mich glücklich gemacht, während ich The Order oder Destiny nicht mit der Kneifzange anfassen würde, obwohl das eine in der Grafik und das andere in der Shootersteuerung neue Masstäbe setzen. Ich habe sogar letzthin Shadow Man auf PC installiert und es nur nicht fertig gezockt, weil es aus irgend einem Grund nicht speichern konnte.
    Öhm sorry, aber heutzutage sind selbst gute Mittelmaß-Spiele besser als 80% der damaligen Titel! So toll die Zeit damals auch war und so nett es ist besagte Retro Spiele mal wieder rauszuholen (ich hol heutzutage noch ein mal im Jahr meinen alten Master System und Mega Drive hoch, um ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen)! Aber was damals besser war, sind einige Ausnahmetitel und Perlen, die es heutzutage durchaus auch gibt! Ich möchte Auswahl und auch qualitätsmäßig nicht mehr zurück in die damalige Zeit. Spiele haben inzwischen einfach ein ganz anderes Level erreicht.

    @Pilskin ich sehe es ähnlich wie du. Aber EA macht auch wirklich viel falsch. Wie schon im Driveclub Thread geschrieben, was die mit Fifa oder auch mit dem neuen NHL abzeiehn ist ne gigantische Frechheit. Dennoch kommen auch sehr gute Sachen hervor! Mass Effect Trilogie war für mich einer der größten Momente der letzten Generation. Dragon Age 3 macht gerade sehr viel Spaß, wenn man sich an den ganzen Sammelaufgaben stört, kann man sie zum Großteil ignorieren. Ich persönlich mag aber die schön gestaltete Welt und liebe das erkunden und suchen.
    Geändert von Falkit (08.03.2015 um 14:53 Uhr)

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PixelMurder
    Mitglied seit
    29.09.2007
    Beiträge
    2.221
    Zitat Zitat von Falkit Beitrag anzeigen
    Öhm sorry, aber heutzutage sind selbst gute Mittelmaß-Spiele besser als 80% der damaligen Titel!

    Aber was damals besser war, sind einige Ausnahmetitel und Perlen, die es heutzutage durchaus auch gibt! Ich möchte Auswahl und auch qualitätsmäßig nicht mehr zurück in die damalige Zeit. Spiele haben inzwischen einfach ein ganz anderes Level erreicht.
    Du hast den Punkt meiner Aussage nicht verstanden. Man kann Spiele nur im Kontext der technischen Möglichkeiten und den Errungenschaften einer Zeit bewerten. Z.B wäre schon damals ein Turok 1 möglich gewesen, das sich als Shooter weitgehend wie Destiny spielt, aber das war damals noch ein Experiment, wie ein Ego-Shooter funktionieren sollte. Hingegen wäre die heutige Grafik und Weitsicht nicht möglich gewesen. Aber mit Turok wollte mich wenigstens keiner über den Tisch ziehen und ich war zufrieden damit. Und stimmt, etwa The Order hat ein ganz neues Level erreicht. Es verkauft sich als Spiel, ist aber gar keines

    Was meinst du mit Ausnahmetiteln und Perlen, gute Mittelmass-Spiele und was mit heute? Das ist eine Falle, in die man gerne tritt, wenn man sagt, heute seien die Spiele beschissen. Andere meinen dann gerne, man sei ein Nostalgiker, der gerne zwanzig Jahre zurückdrehen möchte.
    Dann mal meine Definition davon:
    heute: 2014/2015
    die gute alte Zeit: 2008-2012
    gute Mittelmass-Spiele: eigentlich langweilt mich das Mittelmass, ausserdem ist es Definitionssache, ich würde etwa GTA5 als mittelmässig bezeichnen, während ein Saints Row 2 für mich eine Perle darstellt.
    Ausnahmetitel und Perle heute(siehe meine Definition von heute): reizt die aktuelle Technik und Erfahrungen aus, tritt in keine spielerischen Fettnäpfchen wie QTE und deutlich sichtbare Geheimnisse in der Umgebung, quält mich nicht mit vier Stunden nicht abbrechbaren Sequenzen, ist nicht völlig linear, bietet mir Alternativen im Spielablauf und beim Erfüllen von Aufgaben, hat ein tiefes Gameplay mit Rollenspielmechaniken(Upgrades, Charakterverbesserungen), hat einen hohen Wiederspielwert, wird in seinen Mechaniken seinem Genre gerecht(MP-Spiel=gute-MP-Mechaniken), hat interessante Charaktere und Spielercharakter, hat eine vernünftige Spieldauer für den Vollpreis, will mich nicht mit Mikrotransaktionen über den Tisch ziehen, enthält keine DLC, die offensichtlich vorher rausgeschnitten wurden ...
    Lass mal hören, es würde mich interessieren, welche Perlen heute auf dem Markt sind Die letzten Spiele, die diesen Kriterien überwiegend gerecht wurden, waren für mich Skyrim(2011), Borderlands 2(2012) und Mass Effect 3(2012).
    Geändert von PixelMurder (08.03.2015 um 19:06 Uhr)

  5. #45
    alter sack
    Gast
    Pixelmurder mag Metroid Prime. Wow.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PixelMurder
    Mitglied seit
    29.09.2007
    Beiträge
    2.221
    Ich lief damals mit Ahs und Ohs durch die Welt, z.B. als ich vor dem Anthive stand und mich kaum mehr vor Begeisterung einkriegen konnte. Ich liebte es damals, die Wege auszutüfteln und rauszufinden, wie man die obergeilen Bossgegner alle machen konnte. Und ich habe sogar davon geträumt, wie ich Wellen über Wellen von Spinnenmonstern in der dunklen Welt abschiessen musste. Bis vor der Wii hatte ich alle Nintendo-Konsolen. Shadow Man war damals auch ein Kracher, den ich was weiss ich wie oft durchgezockt habe.
    alter sack gefällt dieser Beitrag.

  7. #47
    alter sack
    Gast
    Prime sieht auch heute noch sehr gut aus, ist wirklich super gealtert.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PixelMurder
    Mitglied seit
    29.09.2007
    Beiträge
    2.221
    Beide Metroids waren wunderschöne Spiele, damals war Nintendo noch Next-Gen Die würde ich sofort nochmals zocken, wenn ich könnte. Und wahrscheinlich hätte ich damals sogar eine Wii gekauft, wenn es das dritte Metroid zum Releas gegeben hätte.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Unregistriert
    Mitglied seit
    12.09.2014
    Ort
    Transenviertel 14
    Beiträge
    8.485
    Metroid Prime war echt Bombe.
    Mich störten nur 2 Dinge: Ewig lange Strecken latschen und dass die Gegner immer wieder da waren.

    Und technisch echt atemberaubend. Da ging mir echt die Kinnlade runter
    alter sack, PixelMurder und Jailbreak71 gefällt dieser Beitrag.


  10. #50
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    02.02.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    140
    Hatte nie was mit Metroid zu tun und habs mir dann für die Wii U geholt.
    War echt erstaunt, Grafik super und das Gameplay ist wirklich einzigartig.Wie ich finde der beste Ego Shooter, alles was ich bis dahin gesehen habe kann dem nicht das Wasser reichen.
    Würde mich jetzt nur freuen, wenn sie das Spielprinzip in ein neues Spiel packen würden und das auf der U in HD Grafuk präsentieren

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •